US-Anwalt fordert Gesetz gegen iPhone-Verschlüsselung

In New York fordert Bezirksstaatsanwalt Cyrus Vance ein Gesetz, das Behörden die Durchsuchung von iPhones und iPads erleichtern soll. Der Anwalt bezieht sich auf den Umstand, dass New Yorker Ermittler aktuell 400 gesperrte iPhones besitzen würden, an deren Daten sie nicht herankommen. Diese seien wichtig, um schwerwiegende Straftaten aufzuklären. Laut Vance würden Behörden gar keine Hintertür zu den mobilen Betriebssystemen von Apple und Google benötigen. Der Status Quo von vor ... » weiter

iPhone-Anruferliste wird ungefragt mit der Cloud synchronisiert

Apple sichert offenbar Anrufprotokolle des iPhones in der Cloud. Nutzer werden über diesen Vorgang nicht benachrichtigt. Die Synchronisation dieser Daten wird vorgenommen, sobald iCloud Drive aktiviert wird. Dem Sicherheitsunternehmen Elcomsoft zufolge lässt sich dieser Vorgang nicht mehr deaktivieren, sobald er einmal angeschaltet wurde. » weiter

Apple verrät Geheimnummern von Spitzenpolitkern an Dritte

AppleCare-Mitarbeitern ist eine große Datenpanne unterlaufen. In der Konsequenz konnten ganze Adressbücher eines iPhone-Nutzers auf fremde iPhones synchronisiert werden. Sowohl in Bayern als auch in Österreich und Irland wird der Panne von den zuständigen Behörden nachgegangen. » weiter

iOS 9.3.2: Apple beseitigt mit Update 39 Schwachstellen

Eine Anfälligkeit in Siri erlaubt unter Umständen das Umgehen der Gerätesperre. Weitere Lücken könnten das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Die Aktualisierung auf iOS 9.3.2 behebt aber auch Schwierigkeiten mit Bluetooth-Zubehör beim iPhone SE. » weiter

Apple soll iPhone mit 5,8-Zoll-AMOLED-Display bringen

Im kommenden Herbst rechnet Analyst Ming-Chi Kuo mit einem äußerlich wenig veränderten Modell und 2017 mit einer kompletten Erneuerung der iPhone-Palette. Ein 5,8-Zoll-Smartphone soll kompakter als das aktuelle Modell mit 5,5-Zoll-Display ausfallen.  » weiter