Microsoft Surface Book geht diese Woche ab 1649 Euro an den Start

Das Microsoft Surface Book steht in Deutschland in vier Konfigurationen zum Verkauf. Mit Core-i5-CPU, 8 GByte RAM und 128 GByte SSD-Speicher verlangt Microsoft 1649 Euro. Die in Deutschland erhältliche Top-Konfiguration mit Core-i7-CPU, 16 GByte RAM, 512 GByte SSD und Nvidia-Grafik ist für 2919 Euro erhältlich.  » weiter

USB-C-Ladekabel: Apple startet Rückruf

Die vom Rückruf betroffenen USB-C-Ladekabel wurden bis Juni 2015 zusammen mit MacBooks ausgeliefert und werden unter Umständen nicht oder nur sporadisch aufgeladen. Die defekten Kabel werden noch bis Juni 2018 ausgetauscht. » weiter

Brandgefahr: Toshiba startet Austauschprogramm für Notebook-Akkus

Der Hersteller tauscht fehlerhafte Akkus kostenlos aus. Fragliche Geräte sollten bis dahin nur noch mit Netzstrom betrieben werden. Laut Toshiba sind Modelle der Reihen Satellite, Satellite Pro, Tecra, Portégé und Qosmio, die zwischen Juni 2011 und November 2015 ausgeliefert wurden, betroffen. » weiter

Stromschlaggefahr: Apple ruft Netzteilstecker zurück

Von der freiwilligen Rückrufaktion Apples sind Stecker betroffen, die zwischen 2003 und 2015 mit Mac- und bestimmten iOS-Produkten sowie als Teil des Reise-Adapter-Kit ausgeliefert wurden. In seltenen Fällen können die Stifte abbrechen. Apple tauscht die defekten Stecker kostenlos aus. » weiter

Toshiba präsentiert neue Generation der Satellite Z30-C-Serie

Die beiden leichten und flachen Satellite-Modelle Z30-C-10H und Satellite Z30-C-10J sind mit Intel-Core-Prozessoren der sechsten Generation, Intel HD Grafik 520, 8 GByte RAM sowie einer 256-GByte-SSD ausgestattet und versprechen Akkulaufzeiten bis zu 14 Stunden. Sie sind mit entspiegeltem Full HD- beziehungsweise HD-Display erhältlich und kosten 1249 respektive 1099 Euro. » weiter

Microsoft Surface Pro: Rückruf für Stromkabel wegen Überhitzungsgefahr geplant

Microsoft plant einen weltweiten Rückruf für Stromkabel seiner älteren Surface-Pro-Tablets und plant dazu voraussichtlich am Freitag eine eigens eingerichtete Webseite freizuschalten. Von der Rückrufaktion sind Geräte der ersten bis dritten Generation des Tablets, die vor dem 15. Juli verkauft wurden, betroffen. » weiter