Topstory
NetUSB-Sicherheitslücke: FRITZ!Box nicht betroffen

NetUSB-Sicherheitslücke: FRITZ!Box nicht betroffen

In FRITZ!Box-Routern wird der NetUSB-Dienst, in dem die kritische Sicherheitslücke steckt, laut AVM nicht eingesetzt. Potentiell von der Schwachstelle betroffen sind unter anderem Geräte von D-Link, Netgear, TP-Link, Trendnet und Zyxel. Der ... » weiter

Trojaner Rombertik: Vorsicht bei Windows-Mails mit Dateianhang

Der Trojaner Rombertik tarnt sich als Dateianhang einer augenscheinlich von Microsoft stammenden E-Mail. Auf infizierten System kann er durch Überschreiben des Master Boot Record für einen Datenverlust sorgen. E-Mails mit "Windows" als Absender und Dateianhang sollten genauestens geprüft werden. » weiter

Google bringt Chrome-Erweiterung gegen Phishing

Das quelloffene Programm warnt in Echtzeit - entweder den Nutzer selbst oder bei Apps for Work den Administrator. Damit es funktioniert, müssen Anwender mit ihrem Google-Konto angemeldet sein. In Gmail machen Phishing-Mails etwa zwei Prozent aus.  » weiter

Apple OS X: Sicherheitstools lassen sich einfach umgehen

XProtect erkennt bekannte Malware nicht mehr, sobald ihr Hash-Wert verändert wurde und Gatekeeper lässt sich durch das nachträgliche Herunterladen von Schadcode austricksen. Außerdem verweist Sicherheitsforscher Wardle auf mehrere Kernel-Lücken. » weiter

SSL-Bug: tausende iOS-Apps anfällig für Man-in-the-middle-Angriffe

Sicherheitsforscher von SourceDNA haben Tausende iOS-Apps entdeckt, die eine veraltete Version einer verbreiteten Netzwerkbibliothek nutzen und dadurch Angreifern im selben Netzwerk das Mitlesen eigentlich verschlüsselter Daten erlauben. Entwickler sollten ihre Anwendungen daher schnellstmöglich auf AFNetworking 2.5.3 aktualisieren. » weiter