Motivation statt Diät: Top-Android- und iOS-Apps zum Abnehmen

Wer jetzt ein paar Kilos loswerden will, kann sich seinen neuen Personal Trainer einfach aufs Smartphone holen. Die passenden Fitness-Apps sorgen mit Belohnungen für die nötige Motivation beim Abnehmen - auch ohne Diät.  » weiter

Microsoft Office für Android: Apps in der Final-Version jetzt verfügbar

Bisher standen die Office-Apps nur als Preview zur Verfügung. Microsoft bietet neben der finalen Version von Word, Excel und Powerpoint außerdem die Notizbuch-App OneNote und das Mail- und Kalenderprogramm Outlook für Android-Smartphones an. Für Privatkunden ist die Nutzung gratis. » weiter

Sony Xperia Z3+ im Hands-on: der Z3-Nachfolger kommt mit stärkerem Prozessor

Sonys neues Flaggschiff, das in Japan unter dem Namen Xperia Z4 verkauft wird, kommt bei uns demnächst als Z3+ in den Handel. Es ist mit einem 5,2-Zoll-Full-HD-Display, Qualcomms Snapdragon-810-CPU, 32 GByte Speicher, einer 20,7-Megapixel-Hauptkamera und einer verbesserten Front-Kamera ausgestattet. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop an Bord. » weiter

Galerie: Sony Xperia Z3+

Sonys Xperia Z4 kommt hierzulande als Z3+ auf dem Markt. Der Nachfolger des Z3 ist mit einem 5,2-Zoll-Full-HD-Display, Qualcomms Snapdragon-810-CPU, 32 GByte Speicher, 20,7-Megapixel-Hauptkamera und einer verbesserten Front-Kamera ausgestattet. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop an Bord. » weiter

Galaxy S6: Update auf Android 5.1.1 bringt RAW-Support

Das Samsung Galaxy S6 bietet nach dem Update auf Android 5.1.1 die Möglichkeit, Fotos im RAW-Format zu speichern. Allerdings vorerst nur mithilfe einer Dritt-Anbieter-Anwendung wie Camera FV-5 oder Snap Camera. » weiter

Smartwatch-Umfrage: Nachrichten und Fitness liegen an der Spitze

68 Prozent möchten mit ihrer Uhr vor allem eingegangene Nachrichten lesen. Hierzu zählen E-Mails, SMS und Messenger-Nachrichten, etwa von Facebook oder Whatsapp. Sehr hoch im Kurs stehen auch Fitness-Apps. Einem guten Drittel der Befragten ist eine Smartwatch jedoch noch zu teuer. Angst vor Datenmissbrauch hat rund ein Viertel. » weiter