Samsung: Leistung von Lithium-Ionen-Akkus nahezu verdoppelt

Beim Anodenmaterial kommt Silizium statt Graphit zum Einsatz. Bis dato funktioniert die Leistungssteigerung aber nur unter Laborbedingungen. Für die Massenproduktion ist die Technik trotz der Fortschritte noch nicht geeignet. » weiter

Motivation statt Diät: Top-Android- und iOS-Apps zum Abnehmen

Wer jetzt ein paar Kilos loswerden will, kann sich seinen neuen Personal Trainer einfach aufs Smartphone holen. Die passenden Fitness-Apps sorgen mit Belohnungen für die nötige Motivation beim Abnehmen - auch ohne Diät.  » weiter

Microsoft Office für Android: Apps in der Final-Version jetzt verfügbar

Bisher standen die Office-Apps nur als Preview zur Verfügung. Microsoft bietet neben der finalen Version von Word, Excel und Powerpoint außerdem die Notizbuch-App OneNote und das Mail- und Kalenderprogramm Outlook für Android-Smartphones an. Für Privatkunden ist die Nutzung gratis. » weiter

Sony Xperia Z3+ im Hands-on: der Z3-Nachfolger kommt mit stärkerem Prozessor

Sonys neues Flaggschiff, das in Japan unter dem Namen Xperia Z4 verkauft wird, kommt bei uns demnächst als Z3+ in den Handel. Es ist mit einem 5,2-Zoll-Full-HD-Display, Qualcomms Snapdragon-810-CPU, 32 GByte Speicher, einer 20,7-Megapixel-Hauptkamera und einer verbesserten Front-Kamera ausgestattet. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop an Bord. » weiter

Galerie: Sony Xperia Z3+

Sonys Xperia Z4 kommt hierzulande als Z3+ auf dem Markt. Der Nachfolger des Z3 ist mit einem 5,2-Zoll-Full-HD-Display, Qualcomms Snapdragon-810-CPU, 32 GByte Speicher, 20,7-Megapixel-Hauptkamera und einer verbesserten Front-Kamera ausgestattet. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop an Bord. » weiter

Galaxy S6: Update auf Android 5.1.1 bringt RAW-Support

Das Samsung Galaxy S6 bietet nach dem Update auf Android 5.1.1 die Möglichkeit, Fotos im RAW-Format zu speichern. Allerdings vorerst nur mithilfe einer Dritt-Anbieter-Anwendung wie Camera FV-5 oder Snap Camera. » weiter

Smartwatch-Umfrage: Nachrichten und Fitness liegen an der Spitze

68 Prozent möchten mit ihrer Uhr vor allem eingegangene Nachrichten lesen. Hierzu zählen E-Mails, SMS und Messenger-Nachrichten, etwa von Facebook oder Whatsapp. Sehr hoch im Kurs stehen auch Fitness-Apps. Einem guten Drittel der Befragten ist eine Smartwatch jedoch noch zu teuer. Angst vor Datenmissbrauch hat rund ein Viertel. » weiter