Amazon: Streaming von HDR-Filmen angekündigt

Das Streamen erster HDR-Titel soll noch in diesem Jahr möglich sein. Geeignete TV-Geräte sind Voraussetzung für die Wiedergabe von HDR-Inhalten. Auf der CES waren bereits Prototypen vieler Hersteller zu sehen.  » weiter

Youtube: Abodienst steht in den Startlöchern

Betreiber beliebter Kanäle wurden jetzt von Youtube informiert, dass ein Bezahlangebot vor dem Start steht. Sie teilen sich 55 Prozent der Einnahmen, die Youtube mit Abonnements erzielt. Abonnenten erhalten ein werbefreies Angebot mit Offline-Viewing-Option. » weiter

Youtube: Kompression mit Codec VP9 gestartet

Youtube hat begonnen, Videos standardmäßig mit dem hauseigenen Codec VP9 zu kodieren. Eigenen Angaben zufolge hat Youtube bisher etwa 25 Milliarden Stunden an Videomaterial mit VP9-Kodierung übertragen. Das Format verspricht bei großen Auflösungen halbierte Bandbreite. » weiter

Apple TV: neue Generation kommt zum Start wohl ohne 4K-Unterstützung

Das hochauflösende Videoformat ist beeindruckend, aber bei Inhalteanbietern bisher nur wenig verbreitet. So finden sich beispielsweise in den Angeboten von Netflix, Amazon und Sony bis dato nur wenige Filme in diesem Format. Auch Apples Infrastruktur selbst könnte für die Einschränkung infrage kommen.  » weiter

Apple TV: Streaming-Kosten sollen von den Anbietern übernommen werden

Nach dem Willen Apples sollen die TV-Anbieter die Verantwortung für die benötigte Infrastruktur übernehmen. Die Kosten für einen Videostream liegen schätzungsweise bei 0,05 Dollar pro Stunde. Apple selbst will sich angeblich auf Consumer-Hardware und –Software konzentrieren.  » weiter

Tidal: Jay Z startet Musik-Streaming-Dienst in Deutschland

Für den Neustart von Tidal hat Jay Z Stars wie Madonna, Kanye West, Alicia Keys und Taylor Swift für sich gewonnen. Tidal bietet über 25 Millionen Songs in verlustfreier Audioqualität sowie über 75.000 Musikvideos. Die Preise betragen 9,99 respektive 19,99 Euro pro Monat. » weiter

Netzkino bringt Spielfilmangebot auf Fire TV Stick von Amazon

Netzkino bietet zum Start des Fire TV Stick auch den Nutzern dieser mobile Version kostenlosen Zugriff auf über 1.500 Spielfilme seines Video-on-Demand-Services. Da sich der Dienst über Werbung finanziert, fallen keine Gebühren an und es ist auch keine Registrierung nötig. » weiter