Blackberry

Blackberry Passport mit quadratischem Display offiziell vorgestellt

Das Blackberry Passport steht ab sofort für 649 Euro über den Blackberry-Shop zum Verkauf. Das Smartphone verfügt über ein quadratisches 4,5-Zoll-Display, eine Quad-Core-CPU, 3 GByte RAM, 32 GByte erweiterbaren Speicher, eine 13-Megapixel-Kamera, LTE und eine physische Tastatur.  » weiter

Blackberry: Smartphone P’9983 im Porsche-Design vorgestellt

Das P'9983 kommt mit Edelstahl-Gehäuse, bringt eine Kameralinse aus Saphirglas und eine Rückseite aus Glasfasergewebe mit. Desweiteren sind eine physische Tastatur, ein 3,1-Zoll-Touchscreen, eine Dual-Core-CPU, 64 GByte Speicher und eine 8-Megapixel-Kamera an Bord. Als Betriebssystem dient Blackberry 10. » weiter

Diese Blackberry-Smartphones sind in Planung

Blackberry arbeitet einer durchgesickerten Roadmap zufolge an den vier Smartphones Blackberry Classic, “Manitoba” Z3 LTE, Passport und "Prestige Khan". Letztere sollen im dritten Quartal des Jahres zusammen mit BB 10.3 erscheinen. » weiter

Blackberry Passport erstmals vorgeführt

Auf der Blackberry Security Summit wurde das neue Blackberry-Smartphone Passport, das über ein quadratisches 4,5-Zoll-Display verfügt, demonstriert. Folgender Beitrag schildert erste Eindrücke von dem Gerät.  » weiter

Blackberry übernimmt den Verschlüsselungsspezialisten Secusmart

Blackberry will die Sprachtelefonie-Verschlüsselungslösung Secusuite for Blackberry 10 jetzt zu einer Kernkomponente machen. Sie kommt unter anderem auch bei Geheimnisträgern der Bundesregierung zum Einsatz. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit 2009 zusammen.  » weiter

Blackberry Messenger für Windows Phone 8 und 8.1 als Closed-Beta erschienen

Nicht wundern: der Blackberry Messenger (BBM) steht zwar schon im Windows Phone Store zum Download bereit, kann derzeit aber nur von berechtigten Smartphone-Besitzern heruntergeladen werden, da er sich aktuell noch in einer internen Beta-Testphase befindet. Am 14. Juli soll er für alle Windows-Phone-8- und 8.1-Nutzer verfügbar sein. » weiter