Das Testgerät wurde mit einer zusätzlichen Tragetasche geliefert (der Verkaufspreis liegt bei rund 35 Euro), die wie eine Fototasche aussieht. In der Tasche finden der kompakte Drucker selbst – mit Abmessungen von 231 mm Breite, 131 mm Höhe und 113 mm Tiefe und einem Gewicht von 1,4 kg – und außerdem noch zusätzliche Tintenpatronen, Fotopapier und der im Lieferumfang des Druckers enthaltene Wechselstromadapter Platz. (Ein 12-V-Adapter ist für optional für knapp 30 Euro erhältlich). Es wäre allerdings zu begrüßen, wenn der Photosmart 245 ebenso wie der erheblich teurere Canon CP-300 mit Akkus betrieben werden könnte.

Das Ausgabefach des Photosmart 245 liebt oberhalb der Papierzufuhr gelegen, gewichtigere und starrere Papiere können aber auch über einen Schlitz an der Rückseite des Druckers ausgegeben werden. Hinter der Frontklappe des Druckers verbergen sich ein Papierfach und die Einschübe für die digitalen Speichermedien. Der Photosmart 245 kann direkt von CompactFlash I und II, MultiMediaCard, Secure Digital, SmartMedia, Sony Memory Sticks und xD-Picture Cards drucken. Ebenso kann vom PC oder einer HP Direct Print-Digitalkamera aus gedruckt werden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kompakter Fotodrucker: HP Photosmart 245

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *