Der HP Photosmart 245 ist zwar recht schnell, aber dennoch nicht der Schnellste. So wurde ein 10×15-Zentimeter-Testfoto mit 2,4 Minuten pro Seite ausgedruckt. Damit war der Photosmart 245 schneller als sein Zwillingsmodell, der Photosmart 145, doch blieb er weit hinter den 1,5 Seiten pro Minute des Canon CP-300 zurück.

Der Photosmart 245 hat die komplexe Testfoto-Datei in sehr guter Qualität ausgedruckt. Die hautfarbenen Elemente machten einen lebensnahen Eindruck, die Farben wirkten lebendig und der Drucker kam spielend mit schwierigen Farbübergängen klar. Bei den Hautfarben und einigen weiteren Stellen im Ausdruck war jedoch ein leichtes Dithering zu erkennen. weshalb die Fotos doch knapp hinter den besten Ausdrucken der letzten Testreihen zurückblieben. Diese Qualitätseinbußen sind möglicherweise zum Teil auf die Dreifarb-Inkjet-Technologie des Photosmart 245 zurückzuführen – dergleichen war seit Jahren nicht mehr zu sehen. Der Drucker kann zur selben Zeit nur eine von zwei Patronen aufnehmen: entweder eine Dreifarb-Patrone mit Tinte in Cyan, Magenta und Gelb oder eine HP Photo Gray-Patrone (für den Ausdruck von Schwarzweiß-Fotos). Wenn man eine Dreifarb-Patrone verwendet, werden die schwarzen Bestandteile der Ausdrucke aus allen verfügbaren Farben zusammengesetzt. Zum Glück druckt der Photosmart 245 ausschließlich Fotos, so dass das aus mehreren Farben bestehende Schwarz mit bloßem Auge nicht zu erkennen ist. Die Tinte ist auf der Website von HP erhältlich, wobei die Farbpatrone rund 35 Euro und die HP Photo Gray-Patrone 25 Euro kostet.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kompakter Fotodrucker: HP Photosmart 245

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *