Pictbridge-kompatibler Fotodrucker: Canon i560

von Anja Schmoll-Trautmann und Kristina Blachere am , 17:41 Uhr

Pro
  • preiswert, schnell, hervorragende Textdruckqualität, gute Fotodruckqualität, praktische Funktionen, schlichtes, kompaktes Design, PictBridge-kompatibel
Con
  • Schwierigkeiten beim Drucken von Dokumenten mit Text und Grafik
Hersteller: Canon Listenpreis: 149 Euro
ZDNet TESTURTEIL: SEHR GUT 8,0 von 10 Punkte
Fazit:

Canons preiswerter Farb-Tintenstrahldrucker i560 beweist, dass sich Qualität und ein günstiger Preis nicht ausschließen müssen. Er bietet eine solide Ausstattung und liefert hochwertige Ausdrucke.

Der Desktop-Fotodrucker i560 von Canon beweist, dass Qualität und günstiger Preis sich nicht ausschließen müssen.

Die hervorragende Textdruckqualität des Canon i560 erinnert an die eines hier vor vielen Jahren getesteten Tintenstrahlers, der allerdings mit einem enormen Farbverbrauch aufwartete. Der i560 geht dagegen äußerst sparsam mit der Tinte um und ist dazu noch recht schnell (wenn er auch bei weitem nicht an die von Canon angegebenen 22 Seiten pro Minute heranreicht). Fotofans, die bislang vor hohen Tintenkosten zurückschreckten, sollten sich diese preiswerte und verbrauchsarme Empfehlung der Redaktion in jedem Fall einmal näher ansehen.

Wer sich nicht beispielsweise nicht zwischen dem i560 und dem Epson Stylus C84 [1] entscheiden kann, sollte die Wahl seiner Digitalkamera überlassen: Nur der i560 unterstützt den PictBridge-Standard für direkte Ausdrucke von der Digitalkamera aus.

Der i560 ist ein optisch ansprechender Tintenstrahldrucker. Sein kompaktes rechteckiges Gehäuse misst 42 x 27,5 x 17 cm (B x T x H) und weist eine leicht geschwungene Form auf. Die für 150 Blatt konzipierten Papierzufuhr- und Ausgabefächer können in das Druckergehäuse geschoben werden, so dass das Gerät bei Nichtgebrauch aufgeräumt und unaufdringlich wirkt. Die Einschalttaste befindet sich auf der Oberseite links neben der Taste für den Papiervorschub. In der Mitte ist die Warnleuchte angebracht.
Wie der Epson Stylus C84 arbeitet auch der i560 mit vier separaten Tintenpatronen: eine für jede Farbe (Cyan, Magenta, Gelb) und eine für Schwarz. Die Farbpatronen kosten rund 10 Euro pro Stück und die schwarzen Patronen zirka 12 Euro. Da man die Farben einzeln auswechseln kann, spart man langfristig Tintenkosten ein.

Die Installation des i560 verläuft absolut problemlos. Der Drucker unterstützt PCs und Macs und verfügt an seiner Rückseite über USB- und Parallelanschlüsse. Ein Setup-Poster führt den Benutzer durch den Vorgang. Die beiliegende CD enthält die benötigten Programme und Treiber für Windows 95 und spätere Versionen sowie für Mac OS 8.6 und spätere Versionen.

Die meisten Funktionen des i560 werden über den Treiber gesteuert. Über eine Reihe von Registerkarten lassen sich Papierart und Druckqualität festlegen, Effekte wie einfarbigen Druck hinzufügen und Wartungsfunktionen wie die Reinigung der Druckköpfe aktivieren. Die meisten Registerkarten enthalten ein Foto des Druckers, auf dem die veränderten Einstellungen wiedergegeben werden. Eine Registerkarte umfasst erweiterte Funktionen wie benutzerdefinierbare Druckeinstellungen und individuelle Farbkalibrierungen.

Der Drucker unterstützt den PictBridge-Standard, das heißt man kann von jedem PictBridge-kompatiblen Digitalkamera- oder Digital-Camcorder-Modell aus direkt drucken, indem man das Gerät am zweiten USB-Port an der Vorderseite des i560 anschließt. Bislang funktionierten die meisten für Direktdruck ausgelegten Tintenstrahler nur in Kombination mit einer Kamera derselben Marke. Allerdings unterstützen bisher nur sehr wenige Hersteller diesen Standard.

Die beim Testgerät mitgelieferte CD enthält auch eine Reihe grundlegender Druckanwendungen: ZoomBrowser EX/Photo Record importiert, bearbeitet und druckt Fotos von einer Digitalkamera aus. PhotoStitch erstellt Panoramabilder. Easy-PhotoPrint ermöglicht das Drucken randloser Fotos sowie einfache Bearbeitungsschritte wie Ausschnittsvergrößerung und Bilddrehung. Easy-WebPrint übernimmt die Anpassung von Webseitenlayouts für exakte Ausdrucke.

Die für den i560 angegebene Druckgeschwindigkeit von 22 Seiten pro Minute ist wie immer nicht ganz ernst zu nehmen, dennoch ist der Drucker überraschend schnell. Im Test druckte er Text mit 6,8 Seiten pro Minute und ein 20×25 Zentimeter großes Testfoto mit 1,9 Minuten pro Seite. Der Epson Stylus C84 ist zwar preisgünstiger, doch mit 4,6 Seiten pro Minute für Text und 2,6 Minuten pro Seite für Fotos ein wenig langsamer.

Der i560 verbraucht sehr wenig Tinte. Den durchgeführten Tests zufolge kostete der Ausdruck eines hochauflösenden und grafisch anspruchsvollen zirka 21 x 28 Zentimeter großen Fotos durchschnittlich 60 Cent pro Ausdruck. Diesen Wert kann man ungefähr durch 4 teilen, um die Kosten für den Druck eines Fotos im Format 10 x 15 Zentimeter zu berechnen.

Die Bildqualität des i560 präsentiert sich insgesamt gut. Auf Inkjet-Papier war die Textqualität fast so gut wie die eines Laserdruckers. Auch die Grafikwiedergabe auf Inkjet-Papier fiel zufriedenstellend aus, wobei die Nuancen in den farbigen und schwarzen Bereichen hervorragend abgebildet wurden und kein sichtbares Banding zu erkennen war. Das Testfoto sah sehr gleichmäßig aus. Allerdings waren alle Elemente, die schwarze Farbe enthielten, übersättigt und an ihren Rändern stark verschwommen, bis eine gründliche Reinigung der Druckköpfe durchgeführt wurde. Danach wirkten die Farben natürlicher und auch die Hauttöne zeigten sich glatter und lebhafter. Letzten Endes lag die Fotodruckqualität nur knapp unter der von teureren Tintenstrahlgeräten wie dem HP Photosmart 7960 und der des preisgünstigeren Epson Stylus C84.

Auf der Website von Canon finden sich zahlreiche Ressourcen, darunter Downloads von Treibern und Dokumentation, eine Funktion zur automatischen, interaktiven Problembehebung, E-Mail-Support, eine Knowledge Base und eine Bestellfunktion für Verbrauchsmaterialien. Im Lieferumfang des Druckers enthalten sind ein Setup-Poster, ein ausführliches gedrucktes Handbuch sowie ein Handbuch auf CD mit einigen zusätzlichen Informationen.
Der telefonische Support der Canon Deutschland ist von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17.30 Uhr für 12 Cent pro Minute erreichbar.

Spezifikationen

  • Peripherie-Typ - Drucker
  • Kommunikation - Kabel

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/39119945/pictbridge-kompatibler-fotodrucker-canon-i560/

URLs in this post:

[1] Epson Stylus C84: http://www.zdnet.de/enterprise/peripherie/0,39023474,39117571,00.htm