Die 5400 erfüllte die insgesamt hohen Ansprüche an die Bildqualität, die man an eine Kamera dieser Klasse richten darf. In den sehr hellen Bereichen war ein geringes Maß an Clipping erkennbar, ansonsten war der Dynamikumfang durchaus beeindruckend. Das Gleiche gilt für die Belichtung, obwohl der Blitz die Aufnahmen nicht ausreichend ausleuchtete.

Die Farben wurden meist exakt wiedergegeben, doch wie bei vielen Geräten wurden in der Voreinstellung blauer Himmel und kräftige Farben zu stark betont. Die 5400 hatte keine Probleme strahlend rote Blüten aufzunehmen, die sich für Digitalkameras oft als schwierig erweisen, allerdings waren bei vielen anderen Bildern die kräftigen Farben ganz klar übersättigt. Die typischen Farbsäume traten in normalem Umfang auf. Die Rauschwerte waren bei ISO 50 und ISO 100 selbst in dunklen Bereichen sehr gut, bei ISO 200 war dagegen ein deutliches Bildrauschen auszumachen.

Test
Obwohl die Farbbalance nie vollständig auf dem Punkt ist, liefert die 5400 bei allen Einstellungen sehr gute Ergebnisse.

Test
Die Schärfe und die niedrigen Rauschwerte der mit der 5400 geschossenen Bilder waren beeindruckend. Bei der Aufnahme mit dem Hut gab es keinen Moiré-Effekt auf dem grob gerippten Stoff (links), der den meisten Kameras Schwierigkeiten verursacht.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 5-Megapixel-Digicam: Nikon Coolpix 5400

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *