Der Stylus Photo R1800 produziert angemessen gute Schwarzweiß-Ausdrucke, druckt Grautöne aber als Mischfarben, was gewöhnlich zu Farbstichen im Ausdruck führt. Neutralere Graustufen bietet der R2400. Auch wenn sie nicht ganz farbneutral sind, verändern sich die Grautöne des R1800 unter wechselnden Lichtquellen weniger als die seiner Konkurrenten. Auch der dynamische Umfang und die Farbtreue sind sehr gut, außerdem sind die Hauttöne besser als bei allen anderen bisher getesteten Fotodruckern. Der Text ist extrem scharf, obwohl sich unter der Lupe kleinere Unregelmäßigkeiten erkennen lassen. Außerdem weisen die grafischen Darstellungen eine geringfügige Streifenbildung in den Farbverläufen auf, auch sind einige Zacken an den Kurven zu sehen. Ebenso wie sein kleiner Bruder, der R800 liefert auch der R1800 sehr gute Farbfotos.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu XL-Tintenstrahler für A3+: Epson Stylus Photo R1800

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *