Samsung SPP-2020

von Florian Karlstetter am , 08:00 Uhr

Pro
  • einfaches Design
  • leicht anwendbare Software
  • tolle Ausdrucke
Con
  • keine LCD-Anzeige am Drucker
  • einige Formatierungsprobleme
  • Papierzufuhr erhöht die Größe des Druckers erheblich
Hersteller: Samsung Listenpreis: 149 Euro
ZDNet TESTURTEIL: SEHR GUT 7,8 von 10 Punkte
Fazit:

Dieser kleine Fotodrucker zeichnet sich durch hochwertige Ausdrucke, unauffälliges Design und wirklich leichte Anwendung aus.

Der Drucker bietet Ausdrucke von wahrhaft hervorragender Qualität zu einem vernünftigen Preis. Er ist leicht zu bedienen und sehr gut gestaltet.

Der Samsung [1] SPP-2020 nimmt sehr wenig Raum auf dem Schreibtisch ein, aber seine Stellfläche verdoppelt sich ärgerlicherweise durch den Papierschacht. Dieser kann sehr leicht entfernt werden, wenn man den Drucker nicht benötigt. Dadurch wird das diskrete Äußere des Geräts wieder hergestellt.

Mit seinen eleganten Linien, dem stromlinienförmigen Design und dem weißen Gehäuse sieht der Drucker aus, als wäre er von Apple [2]. An der Haupteinheit lässt sich die Rückwand herunterklappen, damit man den Papierschacht einführen kann. Die Vorderfront klappt nach vorne, damit Ausdrucke herauskommen können, neue Tintenpatronen werden seitlich eingeschoben. Die zweite Seitenwand beherbergt Anschlüsse für Strom sowie USB für Kamera und Computer.

Der USB-Anschluss für die Kamera ist kompatibel mit Pictbridge, einer Schnittstelle, die von vielen Kameraherstellern unterstützt wird. Da dem SPP-2020 eine LCD-Anzeige fehlt, muss man das Display der Kamera verwenden, um Fotos für den Ausdruck zu wählen. Der genaue Vorgang variiert von Kamera zu Kamera. Sollte man zur Vereinfachung ein LCD-Display (und auch weitere zusätzliche Funktionen) haben wollen, dann wird man zum teureren SPP-2040 greifen müssen.

Der SPP-2020 ist ein Thermosublimationsdrucker, der Patronen mit einer Rolle Folie benutzt. Er druckt jede Farbe unabhängig. Deshalb macht es Spaß, dem Drucker bei der Arbeit zuzusehen: Man kann sehen, wie sich das Bild Schicht für Schicht aufbaut, was per Ausdruck 40 bis 60 Sekunden dauert. Der Papierschacht fasst 20 einzelne Blätter, 10 sind schon dabei, wenn man den Drucker kauft.

Papier- und Tintenpatronenpakete sind online in 40er-Paketen für unter 30 Euro erhältlich, was bedeutet, dass einzelne Fotos dementsprechend einem Preis von circa 58 Cent gleichkommen. Als Zubehör erhältlich ist ein Bluetooth-Adapter von Samsung, falls man von seinem Handy Fotos ausdrucken möchte.

Ausdrucke sind mit der mitgelieferten Photo-Thru-Software einfach zu formatieren: Die Software formatiert Ausdrucke automatisch, man kann das Layout jedoch auch trotzdem nach eigenem Belieben aufteilen. Lieblingsbilder können zu einem Album zusammengestellt werden. Das Laden von Fotos mit hoher Auflösung bremst den Computer allerdings etwas aus. Natürlich kann man den Drucker auch einfach in Windows einrichten und die Photo-Thru-Software umgehen. Photo-Thru kann auch von Macintosh-Benutzern unter OS X 10.3 und darüber eingesetzt werden.

Die meisten kompakten Digitalkameras liefern ein 4:3-Bild, das mit dem 3:2-Format des 10-mal-15-Papiers nicht zusammenpasst, das im SPP-2020 eingesetzt wird. Daher muss man sein Bild vorher bearbeiten, um einen perfekten Ausdruck zu erzielen.

Das Hauptargument, das für den Kauf dieses Druckers spricht, ist seine unschlagbare Druckqualität. Der SPP-2020 liefert aus digitalen Quellen extrem detaillierte, farbenfrohe und natürlich wirkende Ausdrucke. Wer eine gute Digitalkamera mit fünf oder noch mehr Megapixeln besitzt, kann sich auf ein echtes Vergnügen gefasst machen. Dabei ist es egal, ob man beeindruckende Landschaften oder einen Freitagabend in der Kneipe festhalten will. Insbesondere Hauttöne werden sehr gut wiedergegeben.

Folgt man den Ausführungen des Herstellers, verblassen Fotos, die mit dem SPP-2020 gedruckt worden sind, nur sehr wenig mit der Zeit. Obwohl es recht schwierig ist, die Lebensdauer von gedruckten Fotos zu messen, scheinen diese doch recht langlebig zu sein. Für das ungeübte Auge sind sie von einem professionell gedruckten, filmbasierten Foto nicht zu unterscheiden.

Spezifikationen

  • Peripherie-Typ - Drucker
  • Kommunikation - USB

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/39138162/samsung-spp-2020/

URLs in this post:

[1] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[2] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/