Im Test läuft der XPS 600 mit Peter Jacksons King Kong, dem brandneuen Spiel zum kommenden Film. Es handelt sich um ein extrem anspruchsvolles Spiel, das aufwendiges Texture Mapping, starkes Antialiasing, Auflösungen von bis zu 1360 mal 768 und einige beeindruckende 3D-Umgebungen in sich vereint.

Um zu sehen, was der XPS unter echtem Druck leisten kann, wird der PC im Test an einen Samsung-LCD-Fernseher mit 40 Zoll Bildschirmdiagonale angeschlossen. Da dieser Fernseher so groß ist, toleriert er schlechte Eingangssignale nicht – es ist ein High-Definition-Gerät. Erwartungsgemäß läuft King Kong auf dem LCD faszinierend – das Spiel versetzte die Tester in wahre Begeisterungsstürme. Ein derart beeindruckendes First-Person-Adventure hat es bis jetzt nicht gegeben.

Es trifft sich gut für den XPS, dass King Kong seine doppelte Grafikkarte so spektakulär beansprucht. Es klappt einem langsam der Kiefer herunter, wenn einem ein 15 Meter großer T-Rex wie ein geschuppter Riese hinterher galoppiert – und der Kiefer bleibt, wo er ist, bis man den XPS ausschaltet. Lichtstrahlen durchbrechen den mit perfekten Texturen überzogenen Polygon-Dschungel auf dem Bildschirm. Freilich kann man die Polygone in diesem Spiel nicht mehr erkennen, es gibt so viele Facetten, dass alle Oberflächen im Grunde glatt wirken. Wenn man zu lange auf die individuell gerenderten Blattranken starrt, verliert die King Kong-Figur ihren Halt an der Liane und stürzt in eine bodenlose (aber wundervoll detailreiche) Schlucht.

Die Erfahrungen mit Half-Life 2 und Battlefield 2 waren ähnlich. Hardcore-Gamer mit dicken Brieftaschen, die nach einer fertig zusammengestellten Maschine für ihre Bedürfnisse suchen, sollten neben den aktuellen Angeboten der einschlägigen Spezialhersteller auch den XPS 600 in Betracht ziehen. Dell verschafft sich langsam Respekt in einem Bereich, in dem das Unternehmen bisher nicht besonders stark war. Mögen die Velociraptor-Saurier alle zerreißen, die etwas anderes behaupten: Dies ist ein brutal schnelles Gaming-Gerät.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Monströser Spiele-PC: Dell Dimension XPS 600 Extreme

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *