Die Bildqualität der Nikon Coolpix S4 ist im Großen und Ganzen für eine kompakte Kamera mit sechs Megapixeln in Ordnung. Sie macht gleichmäßig belichtete Bilder und lässt sich von Gegenlicht nicht leicht in die Irre führen, unabhängig davon, ob man die D-Lighting-Option nutzt oder nicht. Digitalkameras neigen im Allgemeinen zu intensiven Spitzlichtern, aber die S4 schlägt sich auf diesem Gebiet besser als die meisten anderen Modelle und bildet in einer einzigen Aufnahme sowohl Details in Schattenbereichen als auch flauschige Wolken korrekt ab. Chromatische Aberration ist bei Nutzung des maximalen Telebereichs am deutlichsten sichtbar, wobei blaue Farbsäume das größte Problem darstellen.

Die Kombination aus Vorblitz und kamerainterner Rote-Augen-Korrektur leistet beinahe perfekte Arbeit und das trotz der Nähe des Blitzlichts zum Objekt. Die mit Blitz geschossenen Testaufnahmen von Personen zeigten weiße Highlights in den Augen und keine Spur von roten Pupillen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Klassisches Design: Nikon Coolpix S4

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *