Das LG T1 bringt allerdings auch durchaus eine Ausstattung mit, mit der es als universelles Standalone-Arbeitsgerät taugt. So ist ein DVD-RAM-Laufwerk für sämtliche DVD-Formate verbaut, eine Toshiba-Festplatte mit 60 GByte Kapazität, ein WLAN-Modul für die drei Funknetz-Standards IEEE 802.11a/b/g sowie ein Gigabit-Ethernet-Chip. Die Festplatte gehört mit 4200 Umdrehungen pro Minute allerdings nicht zu den schnellsten.

Wie bei seinen anderen Core-Duo-Modellen verbaut LG auch hier wieder einen Fingerabdruckscanner. Diese Login-Methose gilt gegenüber einem guten Passwort (kein Lexikonwort, mit Buchstaben und Zahlen) zwar als unsicherer, aber sie ist einfacher – und man kann kein Passwort vergessen. Ideal ist diese Authentifizierung natürlich, wenn mehrere Nutzer das Notebook teilen, weil der Scan die Auswahl des Benutzerkopntos ebenso wie die Passworteingabe überflüssig macht.

Die getestete Konfiguration des T1 nennt sich T1-7DGBG und umfasst ein GByte an Speicher sowie einen Core-Duo-Prozessor T2400. Andere Konstellationen werden unter anderem mit Low-Voltage-Chips ausgeliefert, was zu etwas weniger Leistung als beim Testgerät, aber auch zu längerer Akkulaufzeit führen dürfte.

Der Intel-Chipsatz 945GM stellt eine integrierte Grafik bereit, die keinen eigenen Speicher verwaltet, sondern einen Teil des Hauptspeichers für ihre Zwecke nutzt – bis zu 128 MByte. Bei insgesamt 1024 MByte RAM kommt es dabei zu keinerlei Engpässen. Für CAD oder Spiele eignet sich diese GMA950 natürlich wenig, aber für Büroanwendungen und auch Dinge wie Bildbearbeitung genügt sie.

Das Notebook bringt Boxen und ein Mikrofon mit. Der Anschluss eines Kopfhörers oder externen Mikrofons ist ebenso vorgesehen wie 5.1-Surround-Sound über Klinkenstecker. Zur Verbindung mit einem Handy oder anderer Peripherie ist Bluetooth integriert.

LG spielt Windows XP Professional als Betriebssystem auf. Die Softwareausstattung umfasst etliche gute Utilities von LG, unter anderem ein Update-Programm, um seine Treiber und Utilities immer auf dem neuesten Stand zu halten. Außerdem ist über die Cyberlink DVD Solution das Brennen und komfortable Abspielen von DVDs möglich. Office-Software muss der Anwender allerdings selbst installieren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 14-Zoll-Widescreen-Notebook: LG T1 Express Dual

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *