Neuauflage in Weiß: Acer Travelmate 3022WTMi

von Charles McLellan am , 09:27 Uhr

Pro
  • leicht und kompakt
  • auffällig weiß
  • eingebaute Kamera
  • großer und kleiner Akku mitgeliefert
  • optionales Bluetooth-Telefon erhältlich
Con
  • optisches Laufwerk nur extern
  • grelles Design
Hersteller: Acer Listenpreis: 1699 Euro
ZDNet TESTURTEIL: SEHR GUT 7,5 von 10 Punkte
Fazit:

Acer hat sein Subnotebook mit Core Duo jetzt in Weiß gekleidet. Unter der grellen Hülle bleibt es ein leistungsfähiges System für Mobile Professionals, wenn manchen auch ein integriertes optisches Laufwerk abgehen könnte.

Acer hat ein beliebtes Subnotebook-Modell der grauen Business-Serie Travelmate jetzt in einer weißen Edition herausgebracht. Im Test überzeugt das Travelmate 3022WTMi aber nicht nur durch seine Farbe.

Die Travelmate-Reihe von Acer [1] ist für geschäftliche Anwender bestimmt. Darum kommen die zahlreichen Notebooks meist in gedeckten Farben. Deshalb überrascht ein komplett weißer Neuzugang bei den Untraportables der Baureihe Travelmate 3020 umso mehr. Das Notebook [2] mit Core Duo bietet gute Leistung und eine praktische, eingebaute Kamera. Nur ein integriertes optisches Laufwerk geht ihm ab. Im Test steht die Konfiguration Travelmate 3022WTMi mit 1,66-GHz-Prozessor.

Design

Der meistgehörte Kommentar zum Travelmate 3022WTMi ist: „Aha, ein Notebook, das Apple [3] imitiert.“ Das trifft es bei näherem Hinsehen aber nicht ganz: Das Design entspricht dem „Folio“-Konzept von Acer, das schon am 3012WTMi [4] zu sehen war, nur die Farbe ist eine andere. Das Gewicht ist gegenüber dem älteren Modell gleich geblieben: 1,5 Kilo mit dem Standardakku, 1,65 Kilo mit Hochleistungsakku. Die Abmessungen betragen 29,75 mal 21 Zentimeter Grundfläche bei einer Höhe zwischen 2,45 und 3,24 Zentimetern.

Dank der einem A4-Blatt entsprechenden Grundfläche hat das Notebook ausreichend Platz für einen einigermaßen großen Bildschirm und ebensolche Tastatur – das ist nicht bei jedem Subnotebook der Fall. Das 12,1-Zoll-TFT-Display hat eine Widescreen-Auflösung von 1280 mal 800 Pixeln, also ein Verhältnis von 16:10. Es bietet ein gutes Bild und spiegelt nicht so stark wie viele andere Displays von Consumer-Notebooks das mittlerweile tun. Mit Acers Gridvista-Utility kann man den Bildschirm zudem in Gitterfelder aufteilen und diese Bereiche seinen Anwendungen zuordnen. So lässt sich der Desktop leichter sauber halten.

Die Acer-Finetouch-Tastatur hat 85 Tasten, darunter eine Reihe mit zwölf Funktionstasten, vier Cursortasten und ein Ziffernblock. Der Tastenanschlag beträgt angenehme 2,5 Millimeter, wenn auch die Tastatur selbst etwas zu biegsam ist. Als Mausersatz dient ein Touchpad mit einem Vier-Wege-Scroll-Button, der zwischen linker und rechter Maustaste sitzt.

Vier Tasten für Schnellzugriff, links zwischen Tastatur und Bildschirm, starten Programme: der erste Knopf die Acer-Utility Empowering Technology (dazu gleich mehr), der zweite ist ab Werk nicht vergeben, der dritte den Mail-Client und der vierte den Webbrowser. Rechts auf gleicher Höhe wird das Notebook eingeschaltet. An der Frontblende findet man noch Schalter für die drahtlosen Netzwerke, Bluetoooth und WLAN.

Die Auswahl an Anschlüssen und Einschüben des 3022WTMi ist nicht gewaltig, aber durchdacht. Links gibt es zwei USBs, RJ-11- und RJ-45-Anschlüsse für Modem und Netzwerk sowie einen analogen Monitoranschluss. Rechts kommt ein PC-Card-Slot vom Typ II plus einen Flash-Kartenleser für SD, MMC. Memory Stick, MS Pro und XD hinzu, ein weiterer USB und ein Firewire-Port. An der Front finden sich Anschlüsse für Mikro und Kopfhörer (mit S/PDIF-Unterstützung) und eine Infrarot-Schnittstelle. Die letztere wird leider bei aktuellen Notebooks immer seltener.

Einer der Gründe für die hohe Portdichte ist, dass das Notebook kein integriertes optisches Laufwerk besitzt. Der externe DVD-Rewriter wird über den Firewire-Port an der rechten Seite ans System angeschlossen. Wer unterwegs kein optisches Laufwerk braucht, kann so natürlich Gewicht sparen. Allerdings wird das Arrangement zum Nachteil, wenn man mit dem Laufwerk einen zusätzlichen Gegenstand mitschleppen und etwa auf Flugzeug- oder ICE-Klapptischchen aufstellen muss, nur um einmal einen DVD-Film anzusehen.

Ein besonders auffälliges Feature des 3022WTMi ist außerdem die 1,3-Megapixel-Kamera vom Typ Orbicam, die über dem Bildschirm in die Abdeckung integriert wurde. Sie lässt sich um 225 Grad drehen, sodass sie bei Videokonferenzen entweder den Anwender am Notebook oder sein Gesichtsfeld zeigt. Die beiliegende Face-Tracking-Software beruhigt übrigens bei Videokonferenzen einigermaßen effektiv die Porträt-Darstellung.

Das Travelmate 3022WTMi setzt einen Dual-Core-Prozessor von Intel ein, den T2300 mit einer Frequenz von 1,66 GHz. Der auf dem Mainboard verbaute Chipsatz Intel 945GM Express umfasst die Grafiklösung GMA950, die dynamisch bis zu 224 MByte Systemspeicher nutzt. Das führt nicht zu Engpässen, da der Gesamtspeicher 1 GByte groß ist. Maximal können in den beiden DIMM-Slots bis zu 4 GByte Speicher stecken.

Als Festplatte verbaut Acer eine geräumige SATA-Seagate-Platte mit 100 GByte und einer Geschwindigkeit von 5400 Umdrehungen pro Minute. Wie schon erwähnt wird das optische Laufwerk extern über Firewire verbunden – es handelt sich dabei um einen Multiformat-Dual-Layer-DVD-Rewriter Initio SSM-8515S.

Für WLAN-Verbindungen ist Intels Netzwerk-Chip Pro Wireless 3945ABG zuständig. Zusätzlich gibt es Bluetooth 2.0 mit EDR. Für Verbindungen per Kabel ist ein Broadcom-Netlink-Chip mit Gigabit-Ethernet-Unterstützung auf der Hauptplatine vertreten.

Das Notebook wird standardmäßig mit zwei Akkus ausgeliefert, einem Drei-Zellen-Akku (2000 mAh) und einem Hochleistungsakku mit sechs Zellen (4800 mAh), der allerdings hinten zwei Zentimeter übersteht. An der Rückseite ist außer für Akku und Netzteilanschluss noch Platz für einen Docking-Port, der mit Acers optionalem Ezdock verbunden werden kann. Ezdock bietet sechs USBs, einen Express-Card-Slot, einen PC-Card-Slot vom Typ II, Firewire-Anschlüsse mit vier und sechs Pins, digitalen (DVI-D) und analogen Monitorport, S-Video-Anschluss sowie Verbindungen für digitales Audio, Netzwerk und Modem, zwei PS/2-Anschlüsse für Tastatur und Maus sowie einen Parallelport. Der Preis für den Ezdock [5] liegt bei 249 Euro. Eine interessante Option ist auch das Bluetooth-VoIP-Telefon von Acer im PC-Card-Format (50 Euro).

Acer liefert wie üblich sein Software-Paket Empowering Technology mit, dazu die bereits erwähnte Gridvista-Software. Ansonsten gehören noch Cyberlinks Power DVD, der NTI CD Maker und Norton Antivirus zum Paket.

Grundsätzlich kann man vom Travelmate 3022WTMi nur gute Testergebnisse erwarten, ist es doch ähnlich ausgestattet wie das im Mai getestete 3012WTMi [4]. Im Test wirkt das System schnell und zuverlässig, der Eindruck lässt sich jedoch nicht quantifizieren: Innerhalb der verfügbaren Zeit läuft der Benchmarktest Mobilemark 2002 nicht ein Mal zu Ende. Acer nennt eine Laufzeit von 5,5 Stunden mit beiden Akkus, aber auch dies konnte nicht überprüft werden.

Fazit

Das Acer Travelmate 3022WTMi ist klein, leicht und sehr gut tragbar. Das Widescreen-Bildschirmformat, die eingebaute Kamera für Videokonferenzen und das optionale Bluetooth-VoIP-Telefon werden viele Geschäftskunden ansprechen. Das weiße Design sieht zwar witzig aus, aber für manche Business-Nutzer zieht es vielleicht zu viele Blicke auf sich.

Wer unterwegs auf ein optisches Laufwerk angewiesen ist, sollte sich nach einem anderen Modell (etwa dem Fujitsu Siemens P7120 [6]) umsehen, da es schnell zur Plage wird, ständig das externe Laufwerk und das passende Kabel mit sich herumzuschleppen.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/39146009/neuauflage-in-weiss-acer-travelmate-3022wtmi/

URLs in this post:

[1] Acer: http://www.cnet.de/unternehmen/acer/

[2] Notebook: http://www.cnet.de/themen/notebook/

[3] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/

[4] 3012WTMi: http://www.zdnet.de/mobile/notebooks/0,39023409,39143390,00.htm

[5] Preis für den Ezdock: https://www.cnet.de"preisvergleich/sonstige-notebook-artikel-c_7361/acer-easydock-light-p_2337654-0014.html

[6] Fujitsu Siemens P7120: http://www.zdnet.de/mobile/notebooks/0,39023409,39142476,00.htm