Die Sprachqualität des Quad-Band-Handys (GSM 850/900/1800/1900, EDGE/UMTS) ist großartig. Gespräche können problemlos geführt werden. Der Klang wirkt klar, und es ist nicht zu hören, dass man vom Handy aus anruft. Die Geräuschunterdrückung beeindruckt. Selbst bei extrem hohem Umgebungslärm ist der Gesprächspartner gut zu verstehen. Das Freisprechen funktioniert ebenfalls gut, auch wenn die Qualität auf Empfängerseite leicht nachlässt und die Stimmen etwas entfernt klingen. Das Bluetooth-Headset Logitech Mobile Traveller lässt sich problemlos an das E65 anschließen.

Insgesamt ist die Leistung zufriedenstellend, auch wenn es wie bei anderen Mobiltelefonen der E-Serie zu einer leichten Verzögerung beim Öffnen von Office-Dokumenten und beim Umschalten zwischen den Anwendungen kommt. Es geht hier aber nur um ein paar Sekunden. Der Nutzer wird dadurch nicht von der Arbeit abgehalten.

Die Multimedia-Leistung geht in Ordnung. Bei Musikwiedergabe sind die Lautsprecher des Telefons schwach, die Lieder klingen hohl und es fehlt an Klangfülle. Videos wirken annehmbar, sind aber kein Genuss. Bild und Ton bleiben meistens synchron, und auch wenn das Bild leicht pixelig ist, so ist es doch besser als bei vielen anderen Smartphones.

Für das Nokia E65 werden sechs Stunden Gesprächszeit und bis zu elf Tage Bereitschaftsdauer angegeben. Im Akkutest erreicht es sieben Stunden Gesprächszeit mit einer einzigen Ladung. Nach den Tests der FCC (Federal Communications Commission) hat das E65 einen digitalen SAR-Wert von 0,74 Watt pro Kilogramm.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Business-Slider mit UMTS und WLAN: Nokia E65

  • Am 1. Februar 2008 um 13:49 von Charly Franz

    Handy mit riesigen Schwächen
    Meine Erfahrungen mit diesem Gerät sind stimmen leider nicht mit Ihrem Testbericht überein. Der wacklige und wenig passgenaue Schiebemechanismus führt zu unkontrollierbarem Abschalten des Gerätes. Das ist sehr ärgerlich, weil man dieses Abschalten nicht sofort bemerkt. Darüber hinaus ist die Batteriekapazität nicht ausreichend. Vieltelefonierer stellen fest, dass schon nach 60 Minuten Telefonie der Akku seinem Kapazitätsende entgegen geht. Daher muss man immer entweder ein Auto- oder ein Reiseladegerät mitführen um dieses Telefon geschäftlich zu nutzen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *