Asus Eee: Das billigste Notebook der Welt?


Windows ist nicht dabei. Der Hersteller setzt stattdessen auf ein mit Xandros entwickeltes Linux-Betriebssystem. Das soll man in zwei unterschiedlichen Modi verwenden können – wie einen PDA mit simpler, Tab-basierter Oberfläche oder im Desktop-Modus wie einen „normalen“ PC. Dabei soll der Desktop-Manager KDE zum Einsatz kommen. Über QWERTZ-Tastatur und Touchpad kann der Anwender mit dem Gerät interagieren, einen berührungssensitiven Bildschirm gibt es nicht. Wer nicht ohne Microsoft leben kann, muss dennoch nicht auf das Eee verzichten: Windows XP soll laufen.

Asus Eee
Auf dem Eee ist Linux installiert. Alternativ zum KDE-Desktop zeigt es eine vereinfachte Oberfläche im PDA-Stil. (Foto: CNET)

Vorinstalliert sind neben Linux diverse Standard-Anwendungen, unter anderem Mozilla Firefox, Open Office und Skype. Für Videotelefonie ist sogar eine Webcam integriert, jedoch nicht beim günstigsten Modell.

Der Akku soll das Subnotebook für etwa drei Stunden mit Strom versorgen können.

Bei Allasus.com kann man das Gerät inzwischen vorbestellen. Drei verschiedene Varianten stehen zur Auswahl und kosten zwischen 259 und 399 US-Dollar. Das billigste Modell kommt ohne Webcam zum Kunden, speichert 2 GByte Daten, hat 256 MByte RAM und ist auschließlich in schwarz erhältlich. Für 40 Dollar Aufpreis bekommt man die integrierte Webcam dazu, außerdem eine Notebooktasche und auf Wunsch ein weißes Gehäuse. Das Topmodell für 399 Dollar speichert 4 GByte und hat mit 512 MByte den doppelten Arbeitsspeicher. Der Anbieter will die Auslieferung nach eigenen Angaben im Oktober starten.

Damit ist das Gerät zwar doch ein gutes Stück teurer als 199 Dollar. Dennoch kommt das Einsteigermodell beim derzeitigen Dollar-Kurs auf einen Europreis von gut 180 Euro. Dafür gibt es keinen anderen Rechner, geschweige denn ein Notebook.

Technische Daten:

Asus Eee 701
CPU Intel Pentium M / Celeron M mit 900 MHz
Chipsatz Intel 915GM
Grafik Intel GMA 900 mit Shared Memory und VGA-Ausgang
Display 7 Zoll, 800 mal 480 Pixel
Arbeitsspeicher 256 bzw. 512 MByte, Aufrüstbar auf 1 GByte
Speicher 2 bzw. 4 GByte Flash (bis 16 GByte geplant)
WLAN 802.11b / g
LAN 100 MBit/s
Modem 56k
Erweiterung PCI-Express, USB 2.0
Speicherkartenleser SD, MMC, Memory Stick
Audio Lautsprecher und Mikrofon integriert
Kamera 0,3 Megapixel, nicht in allen Varianten
Akku 5,2 Ah, 4 Zellen
Abmessungen 22,5 x 16,5 x 3,5 cm
Gewicht 890 g

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Asus Eee: Das billigste Notebook der Welt?

  • Am 28. August 2009 um 16:34 von Peter Sagen

    Asus Eee
    Bleibt nur zu hoffen das Asus nicht wieder minderwertige Bauteile verwendet wie bei der Z53 Serie.
    Sonst ist das Preis-Leistungsverhältnis nicht gegeben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *