Eine Rote-Augen-Korrektur ist vorhanden. Allerdings muss man dazu leider im Wiedergabemodus mit Kästchen arbeiten. Rote Augen können zum Problem werden, weil der Blitz so dicht am Objektiv sitzt. Andererseits regelt eine Blitzlichtkorrektur die Intensität des Blitzes. Dadurch ist Schluss mit bleichen Motiven. Bei wenig Licht lässt sich so ein Kompromiss zwischen gut ausgeleuchteten Details und lauschiger Beleuchtung finden.

Leistung

Im Test nimmt die 860 IS das erste Bild weniger als eine Sekunde nach dem Einschalten auf. Diese hohe Geschwindigkeit behält sie bei. Es gibt praktisch keine spürbare Auslöseverzögerung. Bei aktiviertem Blitz beträgt der maximale Zeitraum zwischen zwei Aufnahmen 2,5 Sekunden. Im Serienbildmodus schafft die Kamera mehr als ein Bild pro Sekunde.

Die Akkulaufzeit ist achtbar. Das gilt auch bei kontinuierlichem Einsatz der Bildstabilisierung. Im Test gibt der Akku erst nach über 220 Aufnahmen auf.

Bildqualität

Wie viele andere Kompaktkameras hat auch die 860 IS einen ISO-Empfindlichkeitsbereich, der bis 1600 reicht. Doch wie bei vielen anderen Kompaktkameras ist die maximale Einstellung zu verrauscht, als dass man sie verwenden sollte.

Davon abgesehen erscheinen die anderen ISO-Einstellungen aber erfrischend rauschfrei. Bei der 860 IS bleibt die Rauschunterdrückung unauffällig. Details werden kaum weichgezeichnet. Die Wiedergabe dunkler Schattenstrukturen gelingt bis ISO 800 durchaus gut.

Fazit

Im Allgemeinen ist es nicht berauschend, wenn auf Blenden- und Verschlusseinstellungen nicht viel Wert gelegt wird. Aber die Canon Digital Ixus 860 IS revanchiert sich mit leistungsfähigen automatischen Funktionen und einer breiten Palette zusätzlicher Optionen. Einige, wie die Bildstabilisierung und die Einstellung der Blitzintensität, sind äußerst nützlich. Andere wirken eher belanglos, machen aber trotzdem Spaß.

Die Fujifilm Finepix F40fd ist Canons 8 Megapixeln ebenbürtig. Sie legt die Latte für die Leistung bei wenig Licht höher, und das für bedeutend weniger Geld. Doch sie hat keine mechanische Bildstabilisierung und auch kein so großes Display. Dagegen bietet die Casio Exilim Zoom EX-Z1200 12 Megapixel mit mechanischer Bildstabilisierung für einen ähnlichen Preis.

Es gibt sicherlich einige Kameras mit höheren Megapixelwerten. Aber die Kombination von Funktionen, großem Display und Weitwinkelobjektiv der 860 IS sorgt für ausgezeichnete Fotografien und zeigt, dass es bei Digitalfotografie auf viel mehr ankommt als auf Megapixel.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Flinke Kompaktkamera mit praktischen Features: Canon Digital Ixus 860 IS

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *