Blu-ray-Brenner ab 300 Euro

Philips SPD7000BD
Philips baut in den SPD7000BD 8 MByte Cache ein (Bild: Philips).

Ein letzter wichtiger Punkt ist die Zugriffszeit, also wie lange das Laufwerk braucht, um auf bestimmte Daten auf einer Disc zuzugreifen. Leider findet man diese Angabe nur äußerst selten, und wenn überhaupt, dann meistens nur für CDs und DVDs. Zu Zugriffszeiten auf BD-Rs und BD-REs machen nur wenige Hersteller Angaben. Bei Zugriffszeiten von 160 Millisekunden auf CDs und DVDs kann man aber davon ausgehen, dass auch ein Blu-ray-Zugriff schnell von statten geht. Um HD-Filme flüssig wiederzugeben, sind alle Blu-ray-Brenner schnell genug. Beim Kopieren von Daten selbstgebrannter BD-Rs auf den PC machen sich allerdings deutliche Geschwindigkeitsunterschiede bemerkbar.

Beispielgeräte

Der GGW-H20L von LG ist ab einem Preis von 300 Euro erhältlich. Das SATA-Gerät verfügt über einen Cache von 4 MByte und einen Buffer-Underrun-Schutz. Neben dem Lesen und Beschreiben von Blu-ray-, DVD- und CD-Rohlingen liest es zusätzlich Single- und Dual-Layer-HD-DVDs. Single-Layer-BD-Rs beschreibt das Laufwerk mit sechsfacher, Dual-Layer-BD-Rs mit vierfacher Geschwindigkeit. Die wiederbeschreibbaren BD-REs brennt der GGW-H20L mit zweifachem Speed. DVDs beschreibt das Laufwerk mit maximal 16-facher Geschindigkeit, CDs lasert es maximal mit 40-fachem Speed. Das Lesen von Blu-ray-Scheiben findet mit sechsfacher, das von HD-DVDs mit dreifacher Geschwindigkeit statt. Die Zugriffszeit auf BD-Rs beträgt 180 Millisekunden, die auf DVDs 160 und die auf CDs 150 Millisekunden.

LG GGW-H20L
Der GGW-H20L von LG beschreibt Single-Layer-BD-Rs mit sechsfacher Geschwindigkeit (Bild: LG).

Von Liteon bekommt man den Blu-ray-Brenner LH-2B1S. Das rund 340 Euro teure Gerät beschreibt und liest BD-Rs und BD-REs mit zweifacher Geschwindigkeit. DVDs füllt es mit zwölffacher, CDs mit 32-facher Geschwindigkeit. Der Cache ist mit 4 MByte so groß wie der des LG-Laufwerks. Die Zugriffszeit auf alle Medien beträgt laut Hersteller 160 Millisekunden.

Philips verkauft den Blu-ray-Brenner SPD7000BD zu einem Preis von rund 450 Euro. Das Laufwerk verfügt über 8 MByte Cache und greift in 160 Millisekunden auf CDs und in 170 Millisekunden auf DVDs zu. Die Blu-ray-Disc-Zugriffszeit nennt der Hersteller nicht. Das SATA-Laufwerk schreibt und liest BD-Rs und BD-REs mit zweifacher Geschwindigkeit. DVDs liest es mit 16-facher Geschwindigkeit. Das DVD-Brennen erfolgt maximal mit zwölffachem Speed. CDs verarbeitet es mit 32-facher Geschwindigkeit.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blu-ray-Brenner ab 300 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *