Nicht zuletzt kann der 42LT75 auch durch seine Bildqualität überzeugen. Bisherige LCD-Fernseher von LG hatten große Schwierigkeiten, Bilder in Standardauflösung sauber wiederzugeben. Doch inzwischen scheint der Hersteller seine Hausaufgaben gemacht zu haben. Die Bilder von digitalen Quellen wirken klar, ausreichend scharf, mit lebhaften und natürlichen Farben. So gut schnitt hier bislang kaum ein anderer LCD-Fernseher ab.

Vermutlich hat die intensive Arbeit an der Aufzeichnungssoftware des 42LT75 dazu geführt, dass LG endlich die Bildverarbeitung für das Digitalfernsehen optimiert hat. Die HD-Bilder können sich übrigens ebenfalls durchaus sehen lassen.

Schwächen

So mancher wird enttäuscht sein, wenn er feststellt, dass der 42LT75 kein Full-HD-Fernseher ist. Das ist jedoch keineswegs so ein großer Haken, wie er auf den ersten Blick erscheint. Die niedrigere 720p-Auflösung harmonisiert sogar besser mit der Standardauflösung von DVB-T. Und hierauf liegt schließlich das Hauptaugenmerk dieses Fernsehers.

Eine definitive Schwäche des Geräts ist jedoch ein Kontrast- und Farbverlust, wenn der optimale Blickwinkel nicht eingehalten wird. Das ist generell ein häufiger Nachteil der LCD-Technologie. Doch Geräte anderer Hersteller schneiden in dieser Hinsicht besser ab als der 42LT75.

Ein weiterer Kritikpunkt besteht darin, dass digitale Signale an Stärke zu verlieren scheinen, wenn sie vom ersten Tuner an den zweiten weitergeleitet werden. So ist es durchaus möglich, dass man in Gegenden mit schwachem Empfang über den ersten Tuner ein gutes Bild erhält, während der zweite mit Signalunterbrechungen oder gar totalem Signalausfall zu kämpfen hat. Ein potenzieller Käufer sollte also sicherstellen, dass er über ausreichenden DVB-T-Empfang verfügt, ehe er sich für den 42LT75 entscheidet.

Fazit

Der LG 42LT75 ist sicher kein Fernseher für jedermann. Wer etwa an Bezahlfernsehen interessiert ist, sollte besser zu einer entsprechenden Settop-Box und einem anderen Fernseher greifen. Aber für die zunehmende Zahl an Haushalten, die in irgendeiner Weise auf Digitalfernsehen umstellen, ist der 42LT75 eine hervorragende Wahl – und außerdem erstaunlich preiswert. So ist man jedenfalls gut gerüstet, wenn eines Tages auch über Kabel kein analoges Fernsehen mehr möglich sein wird.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 42-Zoll, DVB-T und Festplattenrekorder: LG 42LT75

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *