Videos und Musik für unterwegs: MP3-Player für 50 Euro

Durch die kleinen Displays kommt man bei Filmen nicht um ein Umkonvertieren auf eine passende Auflösung herum. Teac und Trekstor liefern dafür das Tool AVI-Converter mit. Es wandelt Dateien der Formate AVI, RM, RMVB, MPEG, MP4, ASF, WMV, MKV und DAT in die vom Player unterstützten MPEG-4-kodierten AVI-Dateien um. Besitzer des Emtec-Players müssen das Tool PD-Converter aus dem Internet herunterladen. Es unterstützt die Eingabeformate AVI, WMV, MPEG und DAT.


Trekstor hat den Player I-Beat Motion im Programm. Im Lieferumfang befindet sich die Videokonvertierungssoftware AVI-Converter. Sie wandelt Videos in das für den Player passende Format um.

Das Übertragen der Dateien funktioniert bei allen drei Geräten mittels USB 2.0. Nach dem Anschließen erscheint der Speicher der Player als Laufwerk im Windows Explorer. Allerdings dient die USB-Verbindung nicht nur der Datenübertragung. Auch ihren Strom beziehen die Player über USB. Wer also ohnehin mit seinem Notebook reist, kann sich das Mitschleppen eines zusätzlichen Ladegerätes sparen. Trekstor liefert als einziger der drei Hersteller ein zusätzliches USB-Ladegerät und sichert so auch ohne PC die Stromversorgung des Players.

Modellauswahl

Emtecs Multimediaplayer C 230 führen diverse Internet-Preisvergleichsdienste für rund 50 Euro. Das 9,3 mal 5,3 mal 1,4 Zentimeter große Gerät kommt mit 2 GByte internem Speicher sowie einem Kartenslot für die Formate SD und MMC. Das Display misst 2,2 Zoll. MP3- und WMA-Audiodateien sowie Bildern im JPEG-Format gibt der Player wieder. Videos muss der Nutzer vor der Wiedergabe auf dem Player mit dem Tool PD-Converter umwandeln. Mit vollem Akku spielt der 38 Gramm schwere C 230 bis zu 20 Stunden Audiodateien oder 2 Stunden Videos ab. Das Laden über die USB-Schnittstelle dauert laut Hersteller weniger als 3 Stunden.

Der Mediaplayer MP-380 von Teac ist ebenfalls für etwa 50 Euro erhältlich. Das 43 Gramm schwere Gerät verfügt über 4 GByte internen Speicher und ein 2 Zoll großes Display. Neben MP3- und WMA-Audiodateien unterstützt er JPEGs und TXT-Dateien. Videos wandelt die mitgelieferte Software AVI-Converter in ein passendes Format um. Neben einem Mikrofon mit Diktiergerätfunktion hat das 7,3 mal 4,3 mal 0,9 Zentimeter große Gerät auch ein UKW-Radio an Bord. Zusätzlich ist das Spiel Tetris vorinstalliert. So kommt frühestens nach der vom Hersteller angegebenen Akkulaufzeit von 8 Stunden wieder Langeweile auf.


Auf dem 4 GByte großen Speicher des MP-380 von Teac ist das Spiel Tetris vorinstalliert.

Auch den I-Beat Motion von Trekstor listen Preisvergleichsdienste wie Evendi mit einem Preis von rund 50 Euro. Das 8,3 mal 4,6 mal 1,3 Zentimeter große Modell wiegt 48 Gramm und bringt 4 GByte internen Speicher sowie ein 2 Zoll großes Diplay mit. Es spielt MP3s sowie WMAs ab und zeigt JPEGs sowie Textdateien an. Für die Videokonvertierung liefert Trekstor das gleiche Tool mit, das auch dem Teac-Player beiliegt. Sollte der Besitzer sämtliche Lieder auf dem Speicher bereits totgehört haben, sorgt ein eingebautes UKW-Radio für Unterhaltung, und auch vergessene Kopfhörer können den I-Beat Motion nicht stoppen: Er kommt mit einem integrierten Lautsprecher. Mikrofon und eine Diktiergerätfunktion sind ebenfalls an Bord. Der Akku hält laut Hersteller bis zu 7 Stunden. Das Wiederaufladen mittels USB-Schnittstelle oder Ladegerät dauert etwa 3 Stunden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Videos und Musik für unterwegs: MP3-Player für 50 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *