Schnäppchen der Woche: Blu-ray-HD-DVD-Combolaufwerk für 90 Euro

6.1-Kanal Heimkino-Receiver Pioneer VSX-917V-S für 214 Euro

Das Versandhaus Msniceprice hat mit dem Pioneer VSX-917V-S ein ganz besonderes Schnäppchen für Heimkino-Fans im Angebot. Während der Hersteller eine Preisempfehlung von 469 Euro ausspricht und andere günstige Shops im Durchschnitt rund 300 Euro für den Receiver verlangen, leistet sich Msniceprice einen Kampfpreis von gerade einmal 214 Euro. Das ist weniger als die Hälfte der unverbindlichen Empfehlung.


Für 214 Euro erhält der Heimkino-Enthusiast einen 6.1-Receiver von Pioneer mit HDMI-Switching, Einmessautomatik und USB-Eingang (auch in Schwarz erhältlich).

Bis zu sechs Satellitenlautsprecher und ein Subwoofer passen an den VSX-917V-S. Eine maximale Ausgangsleistung von 110 Watt pro Kanal ist für den Heimgebrauch mehr als ausreichend, um auch die Nachbarn wachzurütteln. Für eine optimale Leistungsausbeute empfiehlt Pioneer die Verwendung von Lautsprechern mit einer Impedanz von acht Ohm.

Ein Multitalent ist der Receiver in Anbetracht der unterstützten Tonformate. Neben Dolby Digital, Dolby Digital EX, Dolby Pro Logic II und Dolby Pro Logic IIx dekodiert der VSX-917V-S auch DTS sowie DTS-ES Discrete 6.1. Mit DTS NEO:6 verfügt das Gerät zudem über eine hochwertige Upmix-Funktion, um etwa Musik, die in Stereo vorliegt, an eine größere Zahl von Lautsprecher auszuliefern. Audiosignale, die in WMA 9 Pro komprimiert sind, gibt das Gerät ebenfalls problemlos wieder.

Mit seinen zahlreichen Ein- und Ausgängen zeigt sich der Receiver sehr anschlussfreudig. Auf der Seite der Signaleingänge stehen drei Komponenten-Eingänge, vier Composite-Eingänge, drei Lichtwellenleiter-Buchsen, zwei digitale Cinch-Audioeingänge, zweimal HDMI, analoge 5.1-Cinch-Audiobuchsen, dreimal S-Video und einen USB-Port zur Verfügung. Zur Signalausgabe dienen ein Komponentenausgang, ein Composite-Ausgang, eine Lichtwellenleiterbuchse, ein HDMI-Port sowie eine S-Video-Buchse. Die HDMI-Ports sind laut Pioneer 1080p-kompatibel.

Trotz des geringen Preises profitiert der Käufer von einer praktischen Funktion, die sonst nur teurere Geräte bieten. Eine Einmessautomatik sorgt dafür, dass der Receiver optimal auf die Wohnraumgegebenheiten und die Lautsprecheraufstellung eingestellt wird. Zu den per Messmikrofon ermittelten Parametern zählen zum Beispiel der Abstand der Lautsprecher zur Sitzposition oder Phasenunterschiede zwischen den Kanälen. Die von Pioneer MCACC (Multi Channel Acoustic Calibration) getaufte Funktion soll laut Hersteller einen Klang erzeugen, den sonst nur ein professioneller Toningenieur einem Receiver entlocken könnte. Die Parameter können jedoch auch über das On-Screen-Menü des Receivers verändert werden.

Der Receiver ist nicht nur zur Wiedergabe von DVD- oder Blu-ray-Soundtracks geeignet. Hinter einer Abdeckung an der Gehäusefront verbirgt sich unter anderem ein USB-Port, der zum Anschluss von Speichersticks dient. Musik auf dem Speicherstick kann der Receiver direkt abspielen. Der Anschluss eines PCs ist dadurch nicht nötig. Die integrierte Sound-Retriever-Technologie sorgt bei der Wiedergabe von komprimierter Musik (zum Beispiel MP3) für eine Verbesserung der durch Kompression beeinträchtigten Tonqualität.

Die Verstärkereinheit des Receivers bewirbt Pioneer folgendermaßen: Kondensatoren mit hoher Kapazität kommen zum Einsatz. Für die Kanäle vorne links und rechts steht eine Bi-Amp-Funktion zur Erhöhung der Ausgangsleistung zur Verfügung. Als digitaler Signalprozessor werkelt ein Freescale 180 MIPS Processing DSP in dem Gerät. Ein RDS-Tuner zum Radioempfang mit 30 Stationsspeichern ist ebenfalls vorhanden. Eine digitale Rauschunterdrückung verbessert den Sound von qualitativ minderwertigeren Quellen.

Neben einem Handbuch zählen eine für die Preisklasse außerordentlich gut ausgestattete Fernbedienung (mit LCD-Anzeige), Batterien und Handbücher zum Lieferumfang des Pioneer VSX-917V-S.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schnäppchen der Woche: Blu-ray-HD-DVD-Combolaufwerk für 90 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *