Internet-TV: Gratis-Glotze mit Macken

Joost: hübsche Verpackung, drittklassige Sendungen

Statt der üblichen TV-Sender von ARD bis ZDF finden Sie bei Joost Kanäle mit sprechenden Namen wie „Film24“, „The Cult Action Channel“ oder „The Classic Western Channel“. Sie haben jederzeit Zugriffe auf alle Inhalte des Kanals – Joost bietet also Video on Demand. Die gewünschte Sendung wählen Sie aus einer Liste aus, alternativ können Sie auch kanalübergreifend nach Titeln suchen. Joost läuft bisher nur unter Windows und auf Intel-Macs. Wie Zattoo besteht es beim ersten Start auf einer Registrierung, neben der E-Mail-Adresse sind Geburtsdatum und Geschlecht Pflichtangaben.

Joost zeigt Sendungen in einem stufenlos vergrößerbaren Fenster. Sobald Sie die Maus bewegen, blendet das Programm die Bedienelemente ein: Das „Explore“-Symbol links führt zur Kanalliste, über „My Joost“ rechts lassen sich zum Beispiel ein Chat starten oder Einstellungen vornehmen. Mit dem großen unteren Bedienelement spulen Sie vor und zurück oder wählen eine andere Sendung aus. Das Programm ist insgesamt sehr einfach zu bedienen und optisch schön gestaltet. Die Bildqualität schwankt von Kanal zu Kanal, Ruckler und Aussetzer kommen im Test gelegentlich vor. Die Umschaltzeit ist mit durchschnittlich 5 Sekunden etwas kürzer als bei Zattoo.

Joost
Joost
Optisch macht die Joost-Oberfläche einiges her: Die transparenten Bedienelemente werden sanft ein- und ausgeblendet.

Leider mangelt es Joost an hochwertigen Inhalten, zumindest für Zuschauer außerhalb der USA. Joost scheint bei den Rechteinhabern bevorzugt billige Ladenhüter einzukaufen: Die Filme und Sendungen sind wahlweise alt, obskur oder drittklassig. Im „Cult Action Channel“ zum Beispiel laufen Streifen wie „TNT Jackson“, „Fist of Bruce Lee“ oder „Black Cobra“, Teil 1 bis 3. Auch Werbesendungen, Glücksspiele, Horror-Trash und seichte Erotik sind überproportional vertreten. Während laufender Sendungen blendet Joost beharrlich Empfehlungen ein, oft für Erotik-Inhalte. Wer dann gehorsam auf den Kanal „Sexy Clips“ wechselt, wird von Joost gleich wieder weggelotst – zu einem Sportkanal.

Joost
Viele Kanäle, aber belanglose Inhalte: Der Mangel an hochwertigen Sendungen ist Joosts größte Schwäche.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet-TV: Gratis-Glotze mit Macken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *