Schnäppchen der Woche: Aldi-Notebook, Pleo, Netzwerk-HDD mit HDMI

von Stefan Möllenhoff am , 11:13 Uhr

Sparfüchse, aufgepasst: Aldi hat ab Donnerstag ein 18-Zoll-Notebook mit Full-HD-Auflösung im Programm. Bei Eteleon gibt es das Roboter-Haustier Pleo zum Schnäppchenpreis. Weitere Highlights der Woche sind eine Netzwerk-Festplatte mit HDMI-Ausgang, ein portabler Medienplayer von Iriver sowie eine digitale Spiegelreflexkamera von Canon.

nocompare=1
Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben Aldi halten Eteleon, Amazon, Cyberport und EG-Electronics echte Schnäppchen bereit.

Roboter-Haustier Ugobe Pleo für 265 Euro

Haustierallergiker auf der Suche nach tierischer Gesellschaft sollten sich diese Woche bei Eteleon umsehen. Der Online-Shop bietet den Roboterdinosaurier Pleo von Ugobe für 265 Euro an. Im Vergleich zu anderen Angeboten sparen Schnäppchenjäger hier rund 15 Euro.

Ugobe Pleo
Haart nicht, braucht kein Katzenklo und muss nicht Gassi gehen: Ugobe Pleo.

Mit insgesamt 38 Sensoren, darunter Berührungssensoren unter der Haut, Sensoren unter den Füßen, einem Temperaturfühler, zwei Infrarotsensoren, einer Farbkamera am Kopf, einem Stereomikrofon und einer Lichtschranke im Maul, nimmt Pleo wahr, was um ihn herum geschieht. Dabei reagiert der putzige Roboterdinosaurier mit Wohlgefallen, Verärgerung oder Langeweile auf seine Umwelt.

Freut sich das elektronische Haustier oder kitzelt man es, so lacht es aus dem Lautsprecher. Zieht man Pleo dagegen am Schwanz, legt ihn auf den Rücken oder ignoriert ihn einfach, reagiert der Dino mit Klagelauten. Hat er Hunger, knurrt er, bis man ihn mit seinem mitgelieferten Kunststoffblatt füttert und er genüsslich darauf herumknuspert. Auch ein gelegentliches Husten oder Niesen gibt er von sich – eben wie ein echtes Haustier.

Insgesamt 14 Motoren steuern den Pleo. So täuschend echt bewegt sich der Haustierrobter von Ugobe, dass er selbst Delphine neugierig macht. Im Gegensatz zu lebendigen Viechern lässt sich der Dino jedoch einfach abschalten, wenn der Besitzer in Ruhe fernsehen will oder in den Urlaub fährt. Auch was Nahrung anbelangt, ist er genügsam. Das mitgelieferte Futterblatt, um das das Tierchen gerne mit seinem Besitzer rangelt, hält garantiert ewig.

Im Karton befinden sich neben dem Dino selbst Ladegerät, Akku, Identifikationskarte, Kurzanleitung und Futterblatt. Der Hersteller gewährt zwei Jahre Garantie. Ausgenommen davon sind Abnutzung an Haut und Zähnen des Tierchens.

Netzwerkfestplatte von Memup mit HDMI-Ausgang für 210 Euro

Der Webshop Notebooksbilliger bietet die 500-GByte-Netzwerkfestplatte TWX 500 GB von Memup für 210 Euro an. Im Vergleich zu anderen Angeboten sparen Schnäppchenjäger hier etwa 10 Euro.

Memup TWX 500 GB
Das Memup TWX gibt Videos über den HDMI-Ausgang in Full-HD-Auflösung aus.

Eine 500 GByte große SATA-Festplatte bietet Platz für zehn zweilagig beschriebene Blu-ray-Disks, rund 70 DVDs oder 100.000 Musikstücke im MP3-Format. Via WLAN nach 802.11 b/g oder 10/100-MBit-Ethernet gelangen die Daten auf das Mediacenter. Für die Ausgabe von Videos stehen neben HDMI-Port Composite-, Komponenten- und S-Video-Ausgang zur Auswahl. Das Gerät schafft die Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. Ton überträgt es über eine digitale Koax- oder S/PDIF-Buchse an die Heimkinoanlage. Darüber hinaus verfügt das Memup TWX über zwei USB-2.0-Ports.

Die unterstützten Formate lassen kaum Wünsche offen: MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, DivX, XviD, VOB, MP4, AVI, DAT und WMVHD umfasst die Liste der integrierten Videocodecs. In Filme blendet das Mediacenter Untertitel in den Formaten SUB, SRT und SMI ein. Mit MP3, WMA, AAC, OGG, PCM und MP4 sind auch in Sachen Audio fast alle Wünsche erfüllt. Auch Diashows erstellt das Mediacenter aus JPEG-, BMP- oder PNG-Bildern.

Das Memup TWX misst 19,3 mal 18,7 mal 6,0 Zentimeter und wiegt 1,3 Kilogramm. Im Lieferumfang befinden sich Fernbedienung, USB-Kabel, Software, Anleitung, Netzadapter, Cinch-Scart-Adapter, Netzwerkkabel sowie AV-Kabel (RCA/YPbPr). Der Hersteller gewährt zwei Jahre Garantie.

Aldi verkauft Multimedia-Notebook [1] mit 18,4-Zoll-Display für 800 Euro

Bei Aldi gibt es diese Woche das Multimedia-Notebook Medion Akoya P8610 mit HDMI-Ausgang und DVB-T-Tuner für 799 Euro zu kaufen.

LG HR-353SC
Filmreif: Das 16:9-Display mit einer Bilddiagonale von 18,4 Zoll stellt Inhalte in Full-HD-Auflösung dar.

Im Medion Akoya P8610 sorgt der Core-2-Duo-Prozessor T5800 von Intel mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz für Rechenpower. 4 GByte Arbeitsspeicher und eine Geforce 9600M GS von Nvidia mit 512 MByte DDR2-RAM unterstützen ihn dabei. Die Bilddiagonale von 18,4 Zoll macht das Notebook zum vollwertigen Desktop-Ersatz. Besonders Filmfans freuen sich über die Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln.

Daten speichert das Multimedia-Notebook wahlweise auf einer 320 GByte großen Festplatte oder mittels Multinorm-Brenner auf DVDs und CDs. Ein 4-in-1-Kartenleser steht ebenfalls zur Verfügung. Verbindungen zur Außenwelt baut das P8610 entweder über Ethernet oder über WLAN nach 802.11 b/g/n auf.

Auch unterwegs sorgt das Notebook für Unterhaltung. Dank DVB-T ist das aktuelle Fernsehprogramm auf jeder Zugfahrt dabei. Oberhalb des Monitors integriert Medion eine Webcam mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln.

Soll ein Film vor mehreren Personen gezeigt werden, bietet das Medion Akoya P8610 mit einem HDMI-Ausgang auch die Möglichkeit, Videos in hoher Auflösung auf geeigneten Fernsehern und Projektoren wiederzugeben. Ein kombinierter E-SATA/USB-2.0-Anschluss, drei USB-Anschlüsse, VGA-Ausgang, Mikrofoneingang, Line-out, optischer Audio-Ausgang sowie 6-Kanal-Audio-out lassen nicht viele Wünsche offen.

Als Betriebssystem kommt Windows Vista Home Premium zum Einsatz. Darüber hinaus gibt es eine Testversion von Microsoft [2] Works 9, die Medion Home Cinema Suite, BullGuard Internet Security mit 90 Tagen kostenlosen Virenupdates, Corel Draw Essentials 3 + Media One, Nero Essentials und System Recovery von Symantec.

Im Lieferumfang befinden sich Notebooktasche, Netzteil, optische Maus, Funkfernbedienung und eine DVB-T-Antenne. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie.

Digitale Spiegelreflexkamera Canon EOS-400D für 430 Euro

EG-Electronics bietet derzeit eine digitale Spiegelreflexkamera mit 10,1-Megapixel-Sensor für 430 Euro an. Mit der Canon EOS-400D sparen Schnäppchenjäger im Vergleich zu anderen Angeboten rund 65 Euro.

Tevion X15002
Die Canon EOS-400D verfügt über einen EF- und einen EF-S-Objektivanschluss.

Der CMOS-Bildsensor der EOS-400D löst 10,1 Megapixel auf. Die Bilder speichert die Kamera auf CompactFlash-Karten vom Typ I und II. Im Serienbildmodus schafft sie maximal drei Fotos in der Sekunde. Eine minimale Verschlusszeit von 1/4000 Sekunde sorgt auch bei Actionfotos für scharfe Aufnahmen. Demgegenüber steht eine maximale Belichtungszeit von 30 Sekunden, mit der die Canon genug Zeit bekommt, um auch nachts noch genug Licht auf den CMOS-Chip zu bringen.

Neben einem optischen Sucher verfügt die DSLR über ein 2,5 Zoll großes Display, das mangels Live-View allerdings nicht als Vorschau dienen kann. Die Auflösung beträgt 230.000 Pixel. Der horizontale und vertikale Betrachtungswinkel liegen bei jeweils 160 Grad.

Die Kamera kommt mit EF- und EF-S-kompatiblen Objektiven zurecht. Über einen USB-Anschluss gelangen Fotos direkt auf den PC oder einen Fotodrucker mit PictBridge-Unterstützung. Mittels Video-Out zeigt die 400D Aufnahmen auch auf einem Fernseher oder Projektor an.

Der Akku reicht laut Hersteller für Fotosessions mit bis zu 360 Aufnahmen. Das Gehäuse misst 12,7 mal 9,4 mal 6,5 Zentimeter und wiegt 510 Gramm.

Neben der Kamera befinden sich Anleitung und Software auf CD, Kurzanleitung , Videokabel, USB-Kabel, Akku und Ladegerät im Karton. Canon gewährt ein Jahr Garantie, der Verkäufer zwölf weitere Monate.

Tragbarer Medienplayer mit 2-Zoll-Display iRiver Lplayer für 70 Euro

Der Online-Shop Cyberport hat derzeit den portablen Medienplayer iRiver Lplayer für 70 Euro im Angebot. Im Vergleich zu anderen Angeboten kaufen Sparfüchse den 2-Zoll-Player hier rund 10 Euro billiger ein.

Acer Aspire 6530G
Gibt Bilder, Musikstücke und Videos wieder und empfängt UKW-Radio: der Lplayer von iRiver.

Auf einem 2,0 Zoll großen Display zeigt der Lplayer Videos und Fotos in einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln an. Für die Herr-der-Ringe-Trilogie mag das zu wenig sein, für eine gelegentliche Simpsonsfolge auf langweiligen Auto- oder Zugfahrten allerdings genau richtig. 2 GByte integrierten Flashspeicher bringt der Medienplayer mit – genug für rund 25 Alben. Wer seine Musiksammlung satt hat, kann auch auf das eingebaute Radio zurückgreifen.

Videos in den Formaten MPEG-4, WMV und XviD gibt der Player wieder. Unterstützte Musikcodes umfassen MP3, WMA, ASF, OGG und das verlustfreie Format FLAC. Auch Fotos zeigt der Lplayer an: JPEG, GIF, BMP sowie PNG sind möglich. Ein integriertes Mikrofon macht ihn außerdem zum Diktiergerät.

Daten gelangen über einen USB-2.0-Anschluss auf den Medienplayer. Laut Hersteller ermöglicht der Li-Polymer-Akku 20 Stunden Musikgenuss am Stück und maximal 4 Stunden Videowiedergabe. Der Lplayer misst 6,0 mal 4,3 mal 1,3 Zentimeter und wiegt lediglich 46 Gramm.

Im Lieferumfang befinden sich Ohrhörer, Anleitung und USB-Kabel. Iriver gewährt 12 Monate Garantie.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/39199997/schnaeppchen-der-woche-aldi-notebook-pleo-netzwerk-hdd-mit-hdmi/

URLs in this post:

[1] Notebook: http://www.cnet.de/themen/notebook/

[2] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/