DVB-T macht sich breit: interessante Fernsehempfänger im Überblick

Aber nicht nur auf Mobiltelefonen zieht das Überallfernsehen ein, auch immer mehr Navigationsgeräte bestücken die Hersteller zur Unterhaltung der Beifahrer mit einem DVB-T-Tuner. Neben dem TravelPilot 700 von Blaupunkt ist unter anderem der kompakte Pfadfinder PN 6000 von VDO Dayton oder das 1060 von Naviflash als mobiles TV-Gerät einsetzbar.

Mobile Unterhaltung

Neben fernsehtauglichen GPS-Lotsen sorgen auf langen Autofahrten alternativ portable DVD-Player mit integriertem DVB-T-Tuner für Abwechslung. Der PET835 von Philips, der mit einem 8,5-Zoll-Display ausgestattet ist, beherrscht beispielsweise den mobilen TV-Empfang. Außerdem verfügt die DVB-T/DVD-Player-Kombination über zwei Kopfhörerausgänge, sodass Film- und Fernsehgeräusche den Fahrer nicht ablenken. Toshiba hat mit dem SDP91DTKTE ein ähnliches Gerät im Programm, das neben einem DVB-T-Tuner noch mit einem DVD-Laufwerk und einem Kartenslot ausgestattet ist. Der mobile Entertainer verfügt über ein dreh- und klappbarem Display und soll eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Stunden bieten. Wer auf einen DVD-Player verzichten kann, für den gibt es mit dem Portally-TV bei Pearl eine preiswerte Alternative, die lediglich für den TV-Empfang gerüstet ist. Außerdem bietet so manch ein digitaler Bilderrahmen digitale TV-Qualitäten: Der JournE M400 von Toshiba präsentiert beispielsweise nicht nur Fotos, sondern dank DVB-T-Funktion auch digitales Fernsehen.

Ausgefallene Kombinationen

Das Überallfernsehen DVB-T nistet sich aber nicht nur in Handys, Navigationsgeräten oder mobilen Playern ein. Auch ungewöhnliche Verbindungen finden sich am Markt: Siemens hat beispielsweise vor ein paar Monaten den Kühlschrank coolMedia mit integriertem DVB-T-Fernseher vorgestellt.

Außerdem hat das Unternehmen mit der Media-Esse eine Dunstabzugshaube für den analogen und digitalen Fernsehempfang im Programm. Die Edelstahl-Esse ist mit einem 17-Zoll-Display sowie einem DVD-Laufwerk bestückt. So kommt die Fernsehunterhaltung auch beim Kochen nicht zu kurz. Wer nicht gleich in eine neue Küchenausstattung investieren möchte, der findet vielleicht in dem Unterbau-Uhrenradio 4270 von Elta eine günstige Alternative für die Kombüse. Das Modell ist nicht nur zum Empfang von Radiosendungen geeignet, sondern dank integriertem DVB-T-Tuner und ausklappbarem 7-Zoll-Display auch für den digitalen Fernsehspaß.

Verrückte Zukunft

Bei der Küchenausstattung mit integriertem TV-Gerät hört die Fantasie der Ingenieure aber noch lange nicht auf. Taka bietet zum Beispiel ein portables TV-Gerät mit DVB-T-Tuner an. Das Besondere: Es soll wasserdicht sein und sich somit bestens für den Einsatz im Badezimmer eignen. Bei soviel Kombinationsfreude der Entwickler dürfen Fernsehfans gespannt sein, was die Zukunft noch bringt: DVB-T-TVs in Kaffeemaschinen, Blumentöpfen, Turnschuhen, Sportjacken oder Tischplatten sind wohl nur noch eine Frage der Zeit.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DVB-T macht sich breit: interessante Fernsehempfänger im Überblick

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *