Alles zu Windows 7: was Microsoft an Neuerungen bringt

Bewegt der User den Mauszeiger über eines der Symbole in der Superbar, zeigt Windows 7 kleine Vorschaubilder an. Handelt es sich dabei etwa um den Internet Explorer mit mehreren geöffneten Tabs, so stellt sie das Betriebssystem alle in Miniaturansicht dar. Ein Rechtsklick auf das Icon in der Leiste öffnet eine Sprungliste, die Zugriff auf die wichtigsten Funktionen gewährt.

Auch der Infobereich der Taskleiste ist nun übersichtlicher. Anstelle eines bunten Haufens von Icons, die zu den Einstellungen von Antivirenprogramm, Sound- sowie Grafikkartentreiber und dergleichen führen, gibt es nur noch vier Symbole: Action Center, Energie, Netzwerk und Lautstärkeregelung. Die restlichen Anwendungen verbannt das OS standardmäßig in ein separates Menü.

Außerdem bringt Windows 7 einen Haufen Gadgets mit, die auf dem Desktop Platz finden und dem Anwender das Leben erleichtern sollen. Ein virtueller Notizblock soll beispielsweise den Heerscharen von Post-Its auf dem Rahmen des Monitors ein Ende bereiten. Darüber hinaus bekommen etliche Standard-Anwendungen wie Paint, Taschenrechner und sogar Minesweeper ein neues Outfit verpasst.

Die Features Aero Snap, Aero Peek und Aero Shake machen auf den ersten Blick keinen spektakulären Eindruck. Doch sobald man sich daran gewöhnt, möchte man sie nicht mehr missen. Aero Snap skaliert ein Fenster auf die Hälfte des Bildschirms, sobald es der Anwender an den linken Bildschirmrand zieht. Eine Berührung des oberen Rands maximiert es. Die Funktion ist beispielsweise zum Vergleichen von Fensterinhalten sehr praktisch.

Aero Peek schaltet alle Fenster auf transparent, sobald sich der Mauszeiger über einer kleinen Fläche rechts neben der Uhr befindet. So werden die Dateien und Gadgets, die sich auf dem Desktop befinden, sichtbar. Ein Klick minimiert alle Anwendungen, ein wiederholtes Drücken bringt sie wieder in die ursprüngliche Position zurück. Aero Shake fällt mehr in die Kategorie „Spielerei“: Greift man ein Fenster mit der Maus und schüttelt es, so minimiert Windows 7 alle anderen Programme.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alles zu Windows 7: was Microsoft an Neuerungen bringt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *