Alles zu Windows 7: was Microsoft an Neuerungen bringt

Auch bei der Dateiverwaltung hat sich einiges getan. Die wichtigste Neuerung im Explorer unter Windows 7 stellen so genannte Libraries dar. Diese Container sammeln Fotos, Videos, Bilder und dergleichen aus verschiedenen Quellen und zeigen die Inhalte zusammenhängend an. Auf Wunsch sortiert das Betriebssystem die Inhalte nach verschiedenen Kriterien. Wer beispielsweise im Urlaub mit verschiedenen Kameras fotografiert und die Aufnahmen in verschiedenen Ordnern gespeichert hat, ordnet die Bilder schnell und einfach per Mausklick entweder nach Aufnahmedatum oder nach Speicherort, also in diesem Fall Fotoapparat.

Bilder lassen sich beispielsweise auch nach Tags sortieren. Das erleichtert etwa die Freigabe von Medien im Netzwerk. Wenige Mausklicks genügen, und die Eltern haben Zugriff auf alle Fotos der letzten Familienfeier – die Aufnahmen der wilden Sturmfreiparty dagegen sind sicher. Leider ist die Einbindung von Daten auf Netzlaufwerken in die Libraries – zumindest derzeit – nicht möglich.

Internet Explorer 8

Trotz Integration im Betriebssystem sinkt der Marktanteil des Microsoft-Browsers zunehmend. Kein Wunder, versprechen Firefox, Opera und Konsorten doch höheren Bedienkomfort, bessere Sicherheit und schnelleres Surfen im Web. Mit der achten Version des Internet Explorer versucht Microsoft, einen Teil zurückzuerobern. Ein Feature, das dabei helfen soll, sind die so genannten Accelerators. Dabei handelt es sich eigentlich um kleine Plug-ins, die bestimmte Abläufe, wie Bloggen oder das Suchen von Freunden auf Facebook, beschleunigen und vereinfachen sollen. Nach Safari und Google Chrome bietet nun auch der Internet Explorer einen Modus für anonymes Surfen.

WebSlices zeigen dem Anwender, was sich gerade auf diversen Websites tut. Das Feature ist beispielsweise für Blogs oder E-Mail-Seiten praktisch. Zudem gruppiert der Browser verschiedene Tabs, die Seiten derselben Website darstellen. Das soll insbesondere Power-Surfern das Leben leichter machen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alles zu Windows 7: was Microsoft an Neuerungen bringt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *