Categories: Tests

Panasonic Viera TX-P42S10E: perfektes Bild, fairer Preis

Die Preise für gute Flachbildfernseher waren lange Zeit so hoch, dass sich nur wenige einen großen und wirklich hochwertigen Flat-TV leisten konnten. Dank der sonst so gefürchteten Wirtschaftkrise hat sich das geändert. Durch die dünneren Geldbeutel der Käufer sind die Hersteller gezwungen, ihre Preis zu reduzieren. Das gilt auch für Panasonic. Der Viera TX-P42S10E ist da ein hervorragendes Beispiel. Der 42 Zoll große Plasma-Fernseher mit Full-HD-Auflösung kostet lediglich 800 Euro. Wer einen Preisvergleichsdienst im Internet bemüht, ergattert das Gerät sogar schon für 750 Euro.

Damit ist der Panasonic zwar trotzdem nicht das günstigste Modell auf dem Markt, in Sachen Preisleistungsverhältnis überflügelt er seine Konkurrenz aber mühelos. Er protzt nicht mit besonderen Zusatzfunktionen, bietet dafür aber eine ausgezeichnete Bildqualität.

Design

Panasonic ist wohl der Fernseherhersteller mit den abenteuerlichsten Designs auf dem Markt. Allerdings wollen viele Käufer gar keinen extravaganten HD-TV. Sie wünschen sich einfach ein Gerät, das im Wohnzimmer nicht besonders auffällt, sich einfach bedienen lässt und gute Bildqualität liefert.

Mit dem TX-P42S10E bedient Panasonic diese Wünsche – ganz anders als bei vielen ausgefallenen Geräten dieses Herstellers. Der Plasma kommt mit einem schlichten, klavierlackschwarzen Gehäuse. Der Teleskop-Standfuß sieht klassisch aus, ist leicht geschwungen und ebenfalls schwarz. Zudem finden Käufer im Karton die übliche Fernbedienung.

Bei den Anschlüssen bietet der Fernseher eine solide Standardausstattung. Am Gerät finden sich drei HDMI-Port, zwei auf der Rückseite und ein seitlich angebrachter. Zudem gibt es zwei Scart-Anschlüsse und einen Component-Video-Eingang. Auch ein Composite-Video-Anschluss mit Stereo-Audioeingang ist vorhanden. An der Seite des Gehäuses sitzen weiterhin ein SD-Kartenslot, ein VGA-Port und die üblichen Stecker zum Anschließen von Camcordern: Composite-Video inklusive Stereo-Audio und S-Video. Für späte Fernsehsessions verbaut der Hersteller einen Kopfhörerausgang.

Die im TV eingebauten Lautsprecher verstecken sich unten am Gehäuse und strahlen den Schall in Richtung Boden ab. Dadurch verringert sich die Größe des Rahmens um das Display. Der Klang ist dennoch meist gut, und es treten keine Interferenzen auf.

Wie bei den meisten Panasonic-Fernsehern müssen Käufer auch hier vor dem ersten Einschalten den Standfuß an den Fernseher stecken. Dadurch spart der Hersteller Verpackungsmaterial, was die Umwelt schont. Das Verbinden der Komponenten funktioniert problemlos und dauert weniger als fünf Minuten. Eine Person reicht dafür aus. Trotzdem geht es zu zweit einfacher, und das Beschädigungsrisiko sinkt auch.

Ausstattung

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen modernen Flat-TVs stattet Panasonic seinen TX-P42S10E nicht mit übermäßig vielen Spezialfunktionen aus. Es finden sich zwar einige Extras in der Ausstattungsliste, der Fokus liegt aber auf Bildqualität und Leistung.

Page: 1 2

CNET.de Redaktion

View Comments

  • Weiterer Pluspunkt
    Was hier gar nicht erwähnt wurde:

    Plasmafernseher verbrauchen normalerweise deutlich mehr Strom als LCD Geräte. Das ist hier nicht der Fall. Aufgrund der neuesten Technik wird hier maximal 295 Watt angegeben. Mit dem wunderbar funktionierenden ECO Modus ist man aber bei gerade mal 200 Watt. Das ist meist deutlich weniger, als andere LCD Geräte in dieser Größe verbrauchen

  • Noch ein weiterer Pluspunkt
    Der S10E hat gegenüber den anderen Full-HD Plasma von Panasonic keine Lüfter. Somit auch kaum Betriebsgeräusche.
    Der absolute Preis/Leistungshammer!

  • ... und noch einer
    Dieses feine Gerät hat auch noch einen DVB-C-Tuner (Kabeltuner) eingebaut, der nur nicht beworben wird, warum auch immer ...
    Klasse Gerät zu konkurenzlosem Preis!!

  • Einstellung ?
    Hab den Bericht hier sehr gespannt gelesen und er hat mich auch zu meiner Kaufentscheidung bewegt ich habe mir dieses Gerät zugelegt =)

    Kann einer von euch vllt. mal seine Optimalen Einstellung posten ?

    • AW: Einstellung Panasonic Vierra TX-P42 S10E
      BILD:
      Modus: normal
      Kontrast: 42
      Helligkeit: +9
      Schaerfe: +5
      Farbtemperatur: Farbton normal
      Farbe: 30
      Colour Management: aus
      x.v. Colour: Auto
      Eco Mode: aus
      PN-NR: aus
      IFC: ein

      TON:
      Bass: 0
      Hoehen: +2
      Surround: aus

      Weiterhin viel Spass mit dem super Plasma TV Geraet, auch wenn moderne und noch relativ teure Full-LED Full-HD TVs so langsam die gleiche Qualitaet bieten.

  • Als PC-Monitor verwendbar?
    Kann man das Teil auch irgendwie als PC-Monitor verwenden bzw. nen PC anschließen?

  • Re: Als PC-Monitor verwendbar?
    Hallo Lennie,

    der Fernseher verfügt dafür über einen VGA-Port. Auch ein Verbinden mittels DVI-HDMI-Adapter ist möglich.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • brumm / surr-Geräusche
    Es wird verstärkt von surr-geräuschen berichtet (nicht vom Netzteil!).

    Ist das im test auch vorgekommen?

    mfg

  • Vergleich zum TX-P42X10E
    Hallo Pascal Poschenrieder,

    da ich leider keinen Test bei Euch zu oben genanntem Modell finde, wie ist denn das Bild wowhl digital als auch HD-mäßig mit dem 42 S10E zu vergleichen?

    Den X10Y hatte ich selber (inkl. DVB-C-Tuner) nur fand ich das Bild nicht gerade super bei DVB-C. Und BlueRay hatte mich auch nicht aus den Socken gehauen. Sah aus wie bei ner guten DVD...

    Vielen Dank für die Antwort, bin echt gespannt!

    Liebe Grüße

    Dennis

  • Re: brumm / surr-Geräusche
    Hallo Markus,

    diese Geräusche haben wir in unserem Test nicht festgestellt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

Recent Posts

Wie moderne Technologie den Aktienhandel verändert hat

Die moderne Technologie hat uns in vielerlei Hinsicht weitergebracht. Den Zugang zum Internet tragen wir…

2 Monaten ago

So werdet ihr zum perfekten Songwriter

Wenn Ihr schon immer mal einen Song schreiben wolltet, aber nie zu fragen wagtet: Hier…

2 Monaten ago

Kampfhund mit AR-Brille

Die US Army will Kampfhunde für gefährliche Einsätze mit Augmented Reality (AR) Brillen ausstatten, um…

2 Monaten ago

Nintendo-Hackerbande vor Gericht

Drei mutmaßliche Anführer der Spielpiratengruppe Team Xecuter wurden verhaftet und in den USA angeklagt. Die…

2 Monaten ago

Warum Browserspiele voll im Trend liegen

Wer sich auf dem aktuellen Spielemarkt umschaut, erkennt dort einen eindeutigen Trend. Immer mehr Menschen…

2 Monaten ago

UE FITS – der erste kabellose Ohrhörer

UE FITS ist der erste echte drahtlose Ohrhörer mit sofortiger individueller Anpassung. Die Ohrstöpsel passen…

2 Monaten ago