Gratis-Software zum Video-Konvertieren – endlich auf iPod & Co. Filmchen schauen

Puh, das sieht ganz schön kompliziert aus. Aber muss ich überhaupt umkodieren? Was frisst mein Cowon S9? Die Herstellerseite verrät: WMV9, DivX und XviD. Jetzt wollen wir doch einmal sehen, ob er bei Elephants Dream, einem Open-Source-Movie, mitspielt. Einfach die Datei ins Programmfenster ziehen und auf den Namen doppelklicken. Schon präsentiert die Software eine detaillierte Info:


Der Cowon S9 spielt das Video ab. Allerdings ist das bei portablen Videoplayern nicht die Regel.

Glück gehabt, hinter der Dateiendung .AVI versteckt sich in diesem Fall eine DivX-Datei. Also frisst der Player das Video, ohne zu murren. Doch was sagt mein iPhone zu der Datei? Laut Apple unterstützt das Handy lediglich H.264 und MPEG-4. Keine große Überraschung: Das Einfügen der Datei in iTunes scheitert. Also muss ein anderes Format her. Wir wählen MP4 als Container, H.264/AVC als Video- und AAC LC als Audiocodec. Diese Einstellungen gewährleisten das beste Bild bei gleichzeitig optimalem Speicherbedarf.

Das Display des iPhones löst 480 mal 320 Pixel auf, also stellen wir diese Dimensionen unter Video Scale Size ein. Das Seitenverhältnis beträgt 3 zu 2, für die Bildrate wählen wir die maximal mögliche Einstellung: 30 fps. Die Bitrate legen wir auf 720 KBit/s fest – das iPhone schafft laut Hersteller bis zu 1,5 MBit/s. Je höher der Wert, desto besser die Qualität und desto größer allerdings auch der Speicherbedarf. Allerdings schafft nicht jedes Gerät beliebig hohe Werte – wer auf Nummer sicher gehen will, wählt eine Zahl unter 512 KBit pro Sekunde. Bei den Audio-Optionen übernehmen wir die vom Programm vorgeschlagenen Werte. Ein Klick auf Encode (Active Files) startet den Vorgang.


Ein paar Einstellungen getätigt, auf Encode geklickt, und schon rödelt das Programm fleißig los.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Gratis-Software zum Video-Konvertieren – endlich auf iPod & Co. Filmchen schauen

  • Am 3. Juli 2009 um 18:55 von Mara Braun

    Iriver Clix 2
    Hallo, ich kann keine Videos richtig konvertieren mit Super. Wenn ich die angegebenen Einstellungen vornehme – AVI – MPEG4 – Mp3 – sehe ich zwar das Video, habe aber keinen Ton! Was mache ich evt. falsch?

    Danke, Mara

  • Am 8. Juli 2009 um 15:42 von Stefan Möllenhoff

    Re: Iriver Clix 2
    Hallo Mara,

    möglicherweise unterstützt der Iriver Clix 2 keine Videos, in denen der Ton als MP3 kodiert ist. Mit dem Audiocodec "vorbis" sollte es funktionieren.

    Über eine Nachricht, ob das Konvertieren geklappt hat, würden wir uns freuen. Sollte das nicht helfen, werden wir uns um ein Testgerät des Clix 2 bemühen und nach einer Lösung suchen.

    Beste Grüße,
    Stefan Möllenhoff, CNET.de

  • Am 15. April 2012 um 17:50 von Tasso Mulzer

    Virenfrei?!
    Bei mir schlägt AVIRA an und meldet einen TR/Crypt.CFI.Gen – sobald ich das Setup gestartet und die Sprache ausgewählt habe. Ist das gute Stück Software wirklich kostenlos UND virenfrei?!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *