Beim Aufhängen des Essence zeigt sich eine der innovativen Ideen von Philips. Der Hersteller liefert eine Wandhalterung mit, die aus einer gebogenen Schiene besteht. Soch macht es nichts, wenn die Schraubenlöcher in der Wand nicht ganz auf einer Ebene sind. Der TV wird einfach in die Schiene gehängt und dann geradegeschoben.

Die herausragende Kombination aus Style und Praktikabilität ist nur der ein kleiner Teil der Vorteile des Philips. Auch seine Anschlussvielfalt ist beeindruckend. So ist beispielsweise ein Ethernet-Port für das Streamen von Multimediainhalten von PCs im Netzwerk vorhanden. Auch ein USB-Anschluss findet sich am Mediareceiver. Zusätzlich handelt es sich beim 42PES0001D um einen der Fernseher mit den meisten Bild-Features. Neben dutzenden von Einstellungsmöglichkeiten ist auch Philips Videoprozessor Perfect Pixel HD an Bord. Er leistet bei der Bildverbesserung unglaublich gute Arbeit.

Auch in Sachen Leistung überzeugt der Essence auf ganzer Linie. Er liefert das beste Bild aller Philips-Fernseher – vielleicht mit Ausnahme des Aurea 42PFL9803 mit LED-Hintergrundbeleuchtung.

Die Farben sind besonders intensiv und trotzdem realistisch und fein abgestuft. Die Schwarzwerte gehören ebenfalls zu den besten, die wir bis jetzt bei einem LCD-TV mit Standard-LED-Hintergrundbeleuchtung gesehen haben. Dennoch ist die Helligkeit des Panels verblüffend hoch. Ruckelnde Bewegungen sind für den Philips ein Fremdwort, und auch ein Nachleuchten oder Verwischen von schnellen Bildänderungen kennt er nicht. Rauschen und Bildstörungen beseitigt Perfect Pixel HD erfolgreich. Zudem sorgt der Prozessor für eine überragende Schärfe – sogar bei Material in Standard Definition.

Der Klang der Soundbar überzeugt auf ganzer Linie. Selbstverständlich erreicht sie nicht die Lautstärke und den Surround-Effekt eines guten 5.1-Systems, der Klang ist aber sehr klar und definiert.

Nachteile

Wie bei einigen anderen Philips-Fernsehern sind auch einige der Bildeinstellungen des 42PES0001D mit Vorsicht zu genießen. Wer das Bild für die verschiedenen Eingänge einstellt, sollte es sich schon nach kleinen Änderungen immer wieder genau ansehen. Andernfalls kommt es zeitweise zu Fehlern des Bildprozessors. Sie machen sich hauptsächlich in Lichtschleiern um sich schnell bewegende Objekte bemerkbar.

Weiterhin sind die vielen Einstellungsmöglichkeiten des Essence etwas erdrückend. Dadurch eignet sich das Gerät eher nicht für Technikfeinde.

Da der Fernseher so dünn ist, hat Philips sein spektakuläres Ambilight im 42PES0001D leider nicht untergebracht. Das ist zwar schade, aber nicht wirklich schlimm.

Fazit

Der Philips Essence 42PES0001D ist für einen 42-Zoll-Fernseher nicht gerade ein Schnäppchen. Dafür bietet er eine beeindruckende Leistung und eine geniale Kombination aus Design und Praktikabilität. Unserer Meinung nach werden diesem Full-HD-TV nur wenige wiederstehen können.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips Essence 42PES0001D: innovatives Designwunder

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *