Die edelsten Fernseher der Welt: von Ambilight bis 103-Zoll-Bilddiagonale

Und noch eine Besonderheit bringt der LG mit: Er empfängt Musik und Fotos über Bluetooth. So senden Besitzer beispielsweise ihre gerade mit dem Handy geschossenen Bilder kabellos an den Fernseher und betrachten sie auf dessen hochauflösenden und großen Panel. Währenddessen übertragen sie ein paar MP3s, die der TV dann über seine eingebauten Lautsprecher abspielt. Auch andersrum funktioniert die Übertragung. Wer ein Stereo-Bluetooth-Headset besitzt, genießt Filme damit ohne Kabel und ohne die bereits schlafenden Kinder wieder zu wecken.


Der 60PS8000 von LG kommt mit einem 60 Zoll großen Plasma-Display mit Full-HD-Auflösung.

Mit einem Preis von etwa 3000 Euro ist der LG für seine Displaygröße ein wahres Schnäppchen. Die 50-Zoll-Version der Baureihe ist sogar bereits ab 1700 zu haben.

Pioneer Kuro KRP-600A

Pioneers Fernseher sind für ihre großartige Bildqualität bekannt. Beim Kuro KRP-600A ist aber nicht nur die Qualität großartig, sondern auch das Panel mit 60 Zoll so richtig groß. Dennoch misst der Full-HD-Plasma in der Dicke nur annehmbare 6,4 Zentimeter.


Pioneers 60-Zöller Kuro KRP-600A ist trotz einer 60-Zoll-Bilddiagonalen nur 6,4 Zentimeter dick.

Pioneer setzt dafür ebenfalls auf eine Mediareceiver-Box. Allerdings überträgt sie die Daten nicht drahtlos zum TV. Stattdessen verbindet sie sich mittels eines Kabels mit dem Fernseher. Das ist aber immernoch deutlich besser, als von jedem Gerät wie Blu-ray-Player, Spielkonsole oder Sat-Empfänger ein eigenes Kabel zu legen. Letzteren hat der Pioneer aber ohnehin nicht nötig. DVB-S- und DVB-T-Empfänger sind serienmäßig an Bord. Lediglich für digitales Kabel-TV braucht es eine extrene Set-Top-Box. Auch ein Ethernet-Port findet sich am Mediareceiver. Er verbindet den Kuro mit am Netzwerk angeschlossenen DLNA-zertifizierten Geräten, von denen er Musik, Videos und Fotos empfängt und darstellt.

Mit einem Preis von rund 6000 Euro ist der Pioneer genau doppelt so teuer wie der gleich große LG. Allerdings bietet er dafür auch eine umfangreichere Ausstattung und ein flacheres Gehäuse.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die edelsten Fernseher der Welt: von Ambilight bis 103-Zoll-Bilddiagonale

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *