Bei Pop-Titeln schlägt sich das HT33S noch recht gut. Wer andere Stilrichtungen anhört, wird nicht besonders beeindruckt sein. Bei unserem erster Test mit Girls Aloud’s Untouchable hört sich der Klang zu Beginn noch ordentlich an. Die Stimme am Anfang klingt laut und klar. Als dann aber mehr Elemente ins Spiel kommen, verliert der Sound zunehmend an Klarheit.


Für den Musikgenuss sind die Lautsprecher des HT33S nicht sonderlich gut geeignet. Eine Kopfhörerbuchse erlaubt aber das Anschließen eines Kopfhörers.

Die Live-Version von Revolution von The Veronicas klingt sogar so, als hätte jemand die MP3 sabotiert. Allerdings ist dieser Titel auch eine Herausforderung für Surroundsysteme. Erst beim Anstecken eines Kopfhörers passt der Klang wieder. Alles in allem ist die Musikwiedergabe aber keine besondere Stärke des HT33S.

iPod-Wiedergabe

LG folgt dem Trend, ein iPod-Dock in sein System zu integrieren, in das die meisten modernen Apple-MP3-Player passen. Das Dock hat zwei Modi. Der erste gibt die Musik des Players über die Lautsprecher des HT33S aus. Er funktioniert gut. Allerdings gilt auch hier, dass die Tonqualität besser sein könnte.


Wer einen iPod besitzt, steckt ihn einfach in das Dock des HT33S.

Im zweiten Modus navigieren Anwender über ein Onscreen-Display durch die Menüs ihres iPods. Allerdings ist es sehr einfach aufgebaut und besitzt nicht sonderlich viele Funktionen. Zudem ist es bei iPods mit viel Musik im Speicher sehr langsam, wodurch es eher ein Nach- als zum Vorteil ist.

Fazit

Der LG HT33S ist ein schickes und ordentliches Gerät. Allerdings ist das glänzende Gehäuse für unseren Geschmack zu schmutzempfindlich. Wer das System aber nur mittels Fernbedienung steuert, den wird das nicht stören. Größere Probleme könnte die Kratzempfindlichkeit machen. Beim Auspacken ist äußerste Vorsicht geboten.


Dank optischem S/PDIF-Eingang gelangt der Fernsehton verlustfrei zum HT33S.

Die Tonqualität ist bei Filmen sehr gut. Zudem ist ein optischer S/PDIF-Eingang vorhanden. So gelangt auch der Fernsehton verlustfrei zum 2.1-System. Als DVD-Player macht der HT33S ebenfalls eine gute Figur. Zwar gehört die Zukunft Blu-ray. Da die meisten Filmarchive aber immer noch aus DVDs bestehen, hat der Player durchaus seine Berechtigung. Für Filmfans, denen der Klang ihres Fernsehers nicht ausreicht, ist der HT33S eine tolle Lösung – besonders, da er nicht viel Platz verbraucht. Wer viel Musik hört, sollte sich aber nach einem anderen Gerät umsehen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG HT33S: DVD-Player, iPod-Dock und 2.1-Soundsystem

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *