Die coolsten MP3-Player mit Touchscreen: Musik und Videos überall genießen

von Stefan Möllenhoff am , 17:02 Uhr

Den iPod Touch kennt jedes Kind – „Das ist doch der MP3-Player mit dem coolen Touchscreen!“ – Aber muss es wirklich immer Apple sein? Ganz und gar nicht, mobilen Videogenuss gibt es auch ohne Apfel auf dem Gehäuse. Wir haben uns umgesehen, was der Markt an Alternativen zu bieten hat.

Natürlich sollen die Player möglichst edel aussehen, ein gigantisches Display haben und trotzdem bequem in die Hosentasche passen. Achja, möglichst viel Speicher wär auch nicht schlecht, 16 GByte oder so. Irgendwie soll ja die ganze Simpsons-Staffel für die nächste Zugfahrt quer durch Europa Platz auf dem Gerät finden. Aber ob der Akku da auch mitspielt?

Filmspaß für unterwegs

Die französische Firma Archos hat 2002 mit der Archos Jukebox Multimedia den ersten portablen Videoplayer auf den Markt gebracht. Das für heutige Verhältnisse subjektiv ziegelsteingroße Gerät sorgte mit seinem 1,5 Zoll großen Farbdisplay und 20 GByte Festplattenspeicher damals noch für Begeisterung. Der Brummer wiegt knapp 300 Gramm und ist dicker als drei iPod Touch [1] übereinander.


Archos Jukebox Multimedia gegen iPod Touch 2G: In Breite und Höhe hat sich scheinbar nicht viel getan. Das Display ist allerdings enorm gewachsen, und der Schlankheitswahn der letzten sechs Jahre hat die Dicke auf weniger als ein Drittel reduziert.

Inzwischen ist das briefmarkengroße Display einem riesigen Bildschirm gewichen. 3 Zoll sind heutzutage Standard bei den mobilen Alleinunterhaltern. Damit bleibt kaum noch Raum für Tasten auf dem Gehäuse. Die sind dank berührungsempfindlicher Anzeigen auch nicht mehr nötig. Lediglich für die wichtigsten Funktionen wie Lautstärkeregelung gibt es noch mechanische Knöpfe. In puncto Bedienung steht der iPod Touch immer noch einsam an der Spitze. Obwohl der Apple [2] bereits seit zwei Jahren auf dem Markt ist, hat es die Konkurrenz noch immer nicht geschafft, das Multitouch-Spielkind in diesem Bereich einzuholen.

Bei den Bildschirmen sieht das anders aus. AMOLED-Displays sind groß im Kommen. Der Cowon S9 [4] überzeugt bereits seit Ende letzten Jahres mit einer solchen Anzeige, die herkömmliche LCDs in puncto Darstellungsqualität und Blickwinkel meilenweit abhängt. Auch die kürzlich erschienenen Sony X-1050 und X-1060 [5] sowie der angekündigte Microsoft [6] Zune HD verfügen über ein solches Display.

Die organischen Bildschirme sorgen nicht nur für eine bessere Darstellung, sondern auch für einen geringeren Stromverbrauch. Die LCD-Player Samsung YP-P2 [7] und YP-P3 [8] strecken beispielsweise bereits nach fünf Stunden Videowiedergabe alle Viere von sich, während der AMOLED-Cowon-S9 [4] mit elf Stunden mehr als das Doppelte schafft.

Formatkampf nicht nur beim Display

Zusammen mit dem Interrail-Ticket [9] flattert der Videoplayer gerade noch rechtzeitig ins Haus. Morgen soll die Reise losgehen, also schnell den portablen Unterhalter mit den ganzen Videos betanken. Bis sämtliche neuen Futurama-, Scrubs- und Lost-Folgen auf dem Flash-Speicher angekommen sind, vergehen etliche Stunden. Noch schnell ausprobieren, ob alles klappt, denn morgen früh geht’s los. Dann stellt sich eine herbe Enttäuschung ein: Von wegen Multimedia-Wunder, der Kleine verweigert bei den meisten Filmchen den Dienst. Statt Fry und Bender zeigt der Bildschirm nur die Meldung „Ungültiges Format“.

Gerade das Multimedia-Urgestein iPod Touch steht hier schlecht da: Es spielt lediglich H.264- und MPEG-4-codierte Videos ab. Der Cowon O2PMP [10] dagegen lässt kaum Wünsche offen. Neben den beiden bereits erwähnten Codecs unterstützt er außerdem DivX, XviD, WMV, M-JPEG und MPEG-1. Damit entfällt ein lästiges Umwandeln der Videos in praktisch jedem Fall. Wer sich dennoch für einen Player entscheidet, der nicht zu den Format-Tausendsassas zählt, erhält in unserem Workshop Gratis-Software zum Video-Konvertieren – endlich auf iPod & Co. Filmchen schauen [11] Hilfe. Allerdings dauert das Umcodieren der Videos seine Zeit und ist somit nichts für Eilige.

Gleiches gilt auch für Musik: Während sich die X-Serie von Sony [12] mit der Unterstützung von MP3, WMA, AAC und WAV auf das Nötigste beschränkt, lässt der O2PMP keine Wünsche offen. Der Cowon-Player beherrscht die Codecs MP3, WMA, AC3, AAC, FLAC, OGG Vorbis, OGG FLAC, Apple Lossless, True Audio, Monkey Audio, MusePack, WavPack, G.726 und PCM. Wo wir schon bei Cowon und Sound sind: Die Player des koreanischen Hersteller bieten Myriaden an Feintuning-Möglichkeiten für den Klang. Apple dagegen stellt hier lediglich eine stark begrenzte Auswahl an Presets zur Verfügung.

Kommunikationsdrang

Die Zeiten, in denen ein MP3-Player nur MP3s und ein Videoplayer nur Videos abspielt, sind längst vorbei. Viele der Geräte sind mit mehr oder weniger sinnvollen Extras überladen. Taschenrechner, Diktiergerät, Weltzeituhr und dergleichen bietet nahezu jedes Gerät. Mit Ausnahme des Cowon O2PMP und des iPod Touch 2G verfügen außerdem alle Geräte über ein UKW-Radio.

Integriertes Bluetooth dagegen ist weniger selbstverständlich. Nur der Cowon S9 und die beiden Samsung [13]-Player funken die Lieblingsmusik drahtlos an entsprechende Kopfhörer mittels A2DP-Technik. Kein Bluetooth, aber dafür WLAN bieten der iPod Touch 2G und die X-Serie von Sony. Auch der angekündigte Zune HD von Microsoft soll sich drahtlos mit dem Internet verbinden. Während auf dem Apple-Player Surfen im Internet Spaß macht, sorgt der grauenhafte Browser des Sony X-1050 allerdings für Frust.

Hand- oder Sperrgepäck?

Ganz klar: Je größer das Display, desto größer ist der Filmgenuss. Sind also Cowon O2PMP und iRiver P7 mit ihren 4,3 Zoll großen Bildschirmen die beste Wahl? Nicht unbedingt, denn mit ihren sperrigen Abmessungen beanspruchen sie deutlich mehr Platz in der Hosentasche als etwa eine Schachtel Zigaretten. Außerdem wiegen sie mehr als das Doppelte wie ihre Konkurrenten mit den etwas kleineren Displays.

Der Preis der kleinen Multimediawunder spielt ebenfalls eine Rolle. Während der Samsung YP-P2 [7] mit 8 GByte Speicher bereits für 120 Euro erhältlich ist, kostet der Cowon S9 mit gleicher Kapazität satte 190 Euro. Die folgende Tabelle verschafft einen Überblick über die aktuellen tragbaren Videoplayer, die ein mindestens 3 Zoll großes Display und 8 GByte Flashspeicher oder mehr mitbringen.

Tabelle anzeigen: Touchscreen-MP3-Player im Vergleich [14]

Touchscreen-MP3-Player im Vergleich [14]

Hersteller Apple Cowon Cowon iRiver Microsoft Samsung Samsung Sony
Produkt iPod Touch 2G [1] O2PMP [10] S9 Curve [4] P7 [15] Zune HD YP-P2 [7] YP-P3 [8] X-Serie [5]
CNET-Bewertung 9.0 7.7 8.9 6.3 n. v. 7.7 8.7 7.8
Preis (8 GByte) 180 Euro n. v. 190 Euro 125 Euro n. v. 120 Euro 150 Euro n. v.
Preis (16 GByte) 235 Euro 230 Euro 200 Euro 150 Euro n. v. n. v. 190 Euro 250 Euro
Preis (32 GByte) 295 Euro 300 Euro 250 Euro n. v. n. v. n. v. 270 Euro 330 Euro
Speicherkapazitäten 8, 16, 32 GByte 16, 32 GByte 8, 16, 32 GByte 8, 16 GByte k. A. 2, 4, 8 GByte 8, 16, 32 GByte 16, 32 GByte
Display 3,5 Zoll 4,3 Zoll 3,3 Zoll 4,3 Zoll 3,3 Zoll 3,0 Zoll 3,0 Zoll 3,0 Zoll
Technologie LCD LCD AMOLED LCD AMOLED LCD LCD AMOLED
Touchscreen ja, multitouch ja ja ja ja ja ja ja
Auflösung 480 x 320 Pixel 480 x 272 Pixel 480 x 272 Pixel 480 x 272 Pixel 480 x 272 Pixel 480 x 272 Pixel 480 x 220 Pixel 432 x 240 Pixel
Speicherkartenslot nein SD, SDHC, MMC nein nein k. A. nein nein nein
Bluetooth nein nein ja, A2DP nein k. A. ja, A2DP ja, A2DP nein
WLAN ja nein nein nein ja nein nein ja
Videocodecs H.264, MPEG-4 DivX, XviD, MPEG-4, WMV, H.264, M-JPEG, MPEG-1 XviD, WMV, DivX MPEG-1, MPEG2, MPEG-4, DivX, WMV, RM/RMVB, H.264 k. A. MPEG-4, WMV MPEG-4, WMV, H.264 H.264, MPEG-4, WMV
Audiocodecs AAC, MP3, Audible, Apple Lossless, AIFF, WAV MP3, WMA, AC3, AAC, FLAC, OGG Vorbis, OGG FLAC, Apple Lossless, True Audio, Monkey Audio, MusePack, WavPack, G.726, PCM MP3, WMA, FLAC, OGG, APE, WAV, Audible MP3, WMA, OGG, ASF, FLAC, APE, WAV, AC3 k. A. MP3, WMA, AAC, FLAC MP3, WMA, AAC, FLAC, OGG, WAV, SMF MP3, WMA, AAC, WAV
Bildformate JPEG, BMP, GIF, TIFF, PSD, PNG JPEG, GIF, PNG, TIFF, BMP, RAW JPEG JPEG, BMP, GIF k. A. JPEG JPEG, PNG, BMP JPEG
UKW-Radio nein nein ja ja ja ja ja ja
Diktiergerätfunktion ja ja ja ja k. A. nein ja nein
Akkulaufzeit (Audio) 36 Stunden 18 Stunden 55 Stunden 50 Stunden k. A. 35 Stunden 30 Stunden 33 Stunden
Akkulaufzeit (Video) 6 Stunden 8 Stunden 11 Stunden 7 Stunden k. A. 5 Stunden 5 Stunden 9 Stunden
Abmessungen 11,0 x 6,2 x 0,9 cm 12,0 x 7,3 x 1,8 cm 10,6 x 5,7 x 1,3 cm 11,2 x 7,3 x 1,3 cm k. A. 10,0 x 5,2 x 1,0 cm 10,2 x 5,3 x 1,0 cm 9,7 x 5,3 x 1,1 cm
Gewicht 115 g 205 g 77 g 173 g k. A. 85 g 96 g 98 g

Fazit

Der Preistipp in unserem Vergleich ist definitiv der Samsung YP-P2 [7]. Der 3-Zoll-Player ist nur halb so groß wie eine Packung Zigaretten, kommuniziert via Bluetooth mit kabellosen Kopfhörern und belastet das Konto mit lediglich 120 Euro.

Für optimalen Videogenuss führt fast kein Weg am Cowon S9 [4] vorbei. Das 3,3 Zoll große OLED-Display stellt Filme in atemberaubender Qualität dar. Eine Akkulaufzeit von elf Stunden bei der Videowiedergabe reicht auch für lange Bahn- und Zugfahrten. Mit einem Gewicht von lediglich 77 Gramm ist der S9 außerdem das leichteste Modell in unserem Vergleich.

Wo steht der iPod Touch [1] in diesem Vergleich? Wenn es ums Interface und Spielereien wie Internetbrowser, Anwendungen und Games geht, immer noch unangefochten an der Spitze. Dafür kommt er bei der Darstellung von Videos bei weitem nicht mehr an die aktuelle Konkurrenz heran.

Die zunehmend auf den Markt drängenden Touchscreen-Handys [16] dürften der Gattung der Videoplayer allerdings zunehmend das Leben schwer machen. Samsung zeigt mit dem I7500 [17] und dem i8910 HD [18], dass OLED-Displays auch in Handys eine Daseinsberechtigung haben. Bei der zu erwartenden Schwemme an neuen Android [19]-Handys diesen Herbst wird sich zeigen, ob die Multimedia-Spezialisten dem Selektionsdruck standhalten werden. Denn wer kauft sich noch einen dedizierten portablen Medienplayer, wenn das Smartphone [20] den Job ebenso gut erfüllt?

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41005349/die-coolsten-mp3-player-mit-touchscreen-musik-und-videos-ueberall-geniessen/

URLs in this post:

[1] iPod Touch: https://www.cnet.de/tests/mp3/39195947/schon+getestet+neuer+ipod+touch+2g+von+apple.htm

[2] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/

[3] 7 Jahre iPod: von Apples ersten MP3-Player bis zum Touch 2G: https://www.cnet.de/39196123/7-jahre-ipod-von-apples-ersten-mp3-player-bis-zum-touch-2g/?pid=1#sid=41005349

[4] Cowon S9: https://www.cnet.de/tests/mp3/39200732/cowon+s9+curve+genialer+amoled_touchscreen+und+toller+sound.htm

[5] Sony X-1050 und X-1060: https://www.cnet.de/tests/mp3/41004783/sony+walkman+nwz_x1050+mp3_player+mit+oled_display+im+test.htm

[6] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[7] Samsung YP-P2: https://www.cnet.de/tests/mp3/39159066/eleganter+mp3_player+mit+touchscreen+und+bluetooth+samsung+yp_p2.htm

[8] YP-P3: https://www.cnet.de/tests/mp3/41002852/samsung+yp_p3+tolles+3_zoll_display+und+geniale+soundqualitaet.htm

[9] Interrail-Ticket: http://www.bahn.de/p/view/angebot/paesse/interrail/preise.shtml

[10] Cowon O2PMP: https://www.cnet.de/tests/mp3/41001936/cowon+o2pmp+portabler+mediaplayer+mit+4_3_zoll_touchscreen.htm

[11] Gratis-Software zum Video-Konvertieren – endlich auf iPod & Co. Filmchen schauen: https://www.cnet.de/praxis/insider/41003830/gratis_software+zum+video_konvertieren+endlich+auf+ipod+co_+filmchen+schauen.htm

[12] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[13] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[14] Tabelle anzeigen: Touchscreen-MP3-Player im Vergleich: #

[15] P7: https://www.cnet.de/tests/mp3/41003150/iriver+p7+videoplayer+mit+tollem+design+und+hakeliger+bedienung.htm

[16] Touchscreen-Handys: https://www.cnet.de/digital-lifestyle/specials/41004734/coole+touchscreen_handys+welches+kann+am+meisten.htm

[17] I7500: https://www.cnet.de/tests/handy/41003485/preview+samsung+i7500+erstes+android_handy+bei+o2.htm

[18] i8910 HD: https://www.cnet.de/tests/handy/41005143/testbericht/samsung+i8910+hd+tolles+amoled_smartphone+mit+symbian.htm

[19] Android: http://www.cnet.de/themen/android/

[20] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/