Musik zum Nulltarif: MP3s kostenlos und legal downloaden

von Kai Schwarz am , 16:02 Uhr

Egal ob Coldplay, Nick Cave, Marillion oder Farin Urlaub – die Zahl der Künstler, die ihren Fans kostenlose MP3-Schmankerl zum Download ins Netz stellen, nimmt stetig zu. Neben einzelnen Songs finden sich im World Wide Web auch komplette Musikalben, Sampler und spannende Hörbücher, die Surfer ganz legal und unentgeltlich auf ihre Rechner ziehen dürfen. Wir zeigen, was wo zu finden ist.

Mittlerweile ist der legale Download von Musiktiteln fast schon selbstverständlich. Beispielsweise haben sich die Deutschen laut Hightech-Verband BITKOM 2008 bezahlte Songs und Musikalben im Wert von rund 80 Millionen Euro aus dem Netz gezogen. Dabei haben Männer mit 62 Prozent der Downloads noch die Nase vorn. Neben dem komfortablen Zugriff auf Titel über Portale wie Amazon.de oder Musicload.de, hat vor allem der Wegfall des Rechtemanagents bei vielen Anbietern zu einem Boom geführt. Songs, die ohne das sogenannte DRM (Digital Rights Management) angeboten werden, funktionieren auf allen MP3-Playern und Handys mit Mediaplayer. Auch das Brennen auf CD fürs Auto oder das Kopieren auf den Zweitrechner im Büro oder das Netbook ist hier möglich – ein Vorteil, den viele Kunden schätzen. Einzelne Lieder kosten als Download durchschnittlich 1,10 Euro.

Musikdownloads
Laut Hightech-Verband BITKOM ist der Umsatz mit legalen Musik-Downloads im Jahr 2008 auf 80 Millionen Euro angestiegen.

Immer die neuesten Hits

Der große Vorteil bei den kostenpflichtigen Portalen ist, dass es so gut wie alle aktuellen Hits und eine Vielzahl an älteren Songs sowie diverse Alben unter einem Dach gibt. Der klare Nachteil: Die Songs kosten Geld. Wer sich die Kohle sparen möchte und keine Lust auf den eigenen Radiomitschnitt oder die rechtliche Grauzone hat, für den bieten Musiker wie Coldplay, Nick Cave, Marillion, Olli Schulz, Rainer von Vielen, Smashing Pumpkins, Tom Waits und viele weitere nationale und internationale Bands Songs oder ganze Alben auch kostenlos an.

Erst vor wenigen Wochen stellte die britische Pop-Band Coldplay ein komplettes Live-Album mit neun Tracks als Dankeschön für ihre Fans ins Netz – Downloader müssen lediglich ihre E-Mail-Adresse angeben. Aber auch deutsche Künstler wie Rainer von Vielen beschenken audiophile Schnäppchenjäger: Auf der Website des allgäuer Musikers steht das Album mit 14 Songs inklusive passendem Cover als Zip-Paket zum Download bereit.

Einzelne Titel

Komplette Alben sind natürlich nicht so häufig anzutreffen wie einzelne Tracks. Wer sich auf die Suche nach einzelnen Songs begibt, wird also deutlich häufiger einen kostenlosen Treffer bei seiner Lieblingsband landen. Denn viele Musiker bieten Songs als Goody zum Download an, um CDs zu promoten oder Fans zu erfreuen. Beispielsweise finden sich auf den Online-Portalen der Künstler Titel, die es nicht auf eine CD geschafft haben, Remixes oder Live-Mitschnitte.

Wer beispielsweise bei Farin Urlaub durch die Website blättert, findet unter der Schaltfläche MEHR/BONUS nicht nur eine kleine Gitarrenschule, Videos, Screensaver und Wallpaper, sondern auch alle Bonustracks der Singles 2001/2002 als MP3-Download. Das sind immerhin acht Songs des Ärzte-Frontmanns, die im Handumdrehen die eigene Musiksammlung bereichern – ohne dabei den Kontostand zu belasten.

Sampler zum Nulltarif

Alle acht Wochen stellt Mercedes-Benz auf seinem Portal mercedes-benz.tv ein neues Mixed Tape vor. Die Musiksammlung beinhaltet zehn Titel junger Nachwuchsmusiker, die kostenlos als Zip-Paket inklusive CD-Cover im PDF-Format zum Download bereit steht. Wer sich das Mixed Tape 26 aus dem Netz ziehen will, muss mit einem Download von rund 65 MB rechnen – keine kritische Größe für eine Flatrate und einen schnellen DSL-Zugang. Wer ein solches Audio-Sammelsurium verpasst, hat übrigens Pech gehabt: Die Songs stehen laut Anbieter exklusiv für den ausgewiesenen Zeitraum zur Verfügung. Frühere Pakete sucht man vergeblich auf der Website. Regelmäßiges Nachschauen lohnt sich also. Neben dem Downloadangebot gibt es noch viele Infos zu den Künstlern und ein Video, in dem Mercedes-Benz alle Musiker vorstellt.

Soundpark

Wer sich auf der Suche nach eher unbekannten Künstlern durch eine gigantische Sammlung an MP3-Dateien wühlen möchte, findet nach Kategorien sortiert im Soundpark des österreichischen Radiosenders FM4 eine üppige Auswahl. Interessant sind hier die Redaktionsempfehlungen, die böse Überraschungen durch zu experimentierfreudige Künstler minimieren.

Ein Sprungbrett zu kostenlosem digitalen Sound ist auch das Portal tonspion.de. Wer diese Seite ansteuert, der findet viele Infos zu MP3-Sounds und die passenden Links zu Titeln von Katy Perry, Moby & Co. Alternativ bietet auch kostenlos.de mit der Rubrik Musik immer wieder Tipps und Links zu Gratis-Musikangeboten im World Wide Web.

Kostenlose Songs bei Musicload
Auf musicload.de finden Musikbegeisterte nicht nur kostenpflichtige Musik, sondern unter Free Download auch Tracks zum Nulltarif.

Auch auf kommerziellen Plattformen finden sich Hörschnäppchen zum Nulltarif. Beispielsweise bietet musicload.de unter wechselnde Musiktitel an, um die Performance des eigenen Portals zu demonstrieren. Wer diesen Service nutzen möchte, muss sich allerdings registrieren.

Bücher hören
Neben Musik erfreuen sich auch Hörbücher zunehmender Beliebtheit. Sparfüchse, die sich für dieses Genre interessieren, findet unter anderem auf vorleser.net rund 550 kostenlose Hörbücher für den privaten Gebrauch. Mit im Programm sind Titel wie Der junge König oder Das Sternenkind von Oscar Wilde sowie Werke von Karl May, Mark Twain, Franz Kafka und vielen weiteren Autoren, die von verschiedenen Sprechern vorgelesen werden.

Fazit

Wer heutzutage Musik, Videos oder Hörbücher aus dem Netz zieht, muss sich nicht mehr die Finger an illegalen Tauschbörsen verbrennen. Besser ist ein Blick auf die Seiten von Musikern und MP3-Portalen wie tonspion.de. Hier finden sich Titel aus den unterschiedlichsten Genres, die häufig kostenlos zum Download bereit stehen. Wer allerdings auf die aktuellen Charts steht, bekommt einen Titel nur selten zum Nulltarif. Hier gibt es aber diverse kommerzielle Angebote, die aktuelle Songs für durchschnittlich 1,10 Euro anbieten.

Titelbild: Philips

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41005800/musik-zum-nulltarif-mp3s-kostenlos-und-legal-downloaden/

URLs in this post:

[1] Tonspion & Co: Hier gibt es kostenlose Musik: https://www.cnet.de/41005806/tonspion-co-hier-gibt-es-kostenlose-musik/?pid=1#sid=41005800