Superzoom-Camcorder mit bis zu 70-fachem optischen Zoom im Vergleich

von Stefan Möllenhoff am , 17:13 Uhr

20-facher, 35-facher, 70-facher optischer Zoom? 1000, 1500, 2000 Millimeter Brennweite? Für aktuelle Camcorder kein Problem. Doch solche schon beinahe absurden Vergrößerungsfähigkeiten liegen außerhalb jeglicher Vorstellungskraft. Wir haben uns angesehen, was für Modelle der Markt bietet und was deren gigantische Zoomstufen in der Praxis leisten.

Superzoomkameras sind groß in Mode. Der Brennweitenbereich aktueller Modelle wie der Olympus SP-590UZ [1] fängt mit einem 26-Millimeter-Weitwinkel das gesamte Panorama ein und geht bei gigantischen 676 Millimetern auf Tuchfühlung. Dieser Vergrößerungswahnsinn macht auch vor Camcordern nicht halt. Ganz im Gegenteil: Gerade bei SD-Videokameras leisten die Objektive sogar noch mehr, denn bei einer vergleichsweise geringen Auflösung lassen sich stark zoomende Optiken leichter konstruieren. Die Meister dieser Klasse stammen derzeit von Panasonic und schaffen eine 70-fache Vergrößerung.

Brennweiten, optischer und digitaler Zoom


Häufig werden Kameras mit vierstelligen Zoomstufen angepriesen. Allerdings handelt es sich dann um einen digitalen Zoom.

Der 2000-fache Zoom aus dem Canon-Datenblatt klingt, als hätte Panasonic mit dem „nur“ 70-fach vergrößernden SDR-H80 keine Chance. Der Zusatz „Digital“ vor dem „zoom“ macht die Träume von Ornithologen allerdings schnell zunichte. Denn während beim optischen Zoom bei zunehmender Vergrößerung die Auflösung konstant bleibt, nimmt sie bei dem digitalen Pendant ab. Bei vierfachem digitalen Zoom beispielsweise halbiert sich die Pixelzahl, bei 16-fachem beträgt sie nur noch ein Viertel. Ganz klar, eine 2000-fache digitale Vergrößerung nützt gar nichts. Denn statt bunten Vogelfedern ist nur noch Pixelmatsch vorhanden.


70-facher optischer (links) gegen 70-fachen digitalen Zoom: Bei der elektronischen Vergrößerung ist fast nichts mehr zu erkennen.

Bildstabilisator

Je höher die Zoomstufe, desto stärker wirken sich Verwackler aus. Niedrige Brennweiten stellen selbst für Kaffeejunkies kein Problem dar, während sich ein unruhiges Händchen im Telezoombereich drastisch auswirkt. Bei 70-facher Vergrößerung hilft auch der beste Bildstabilisator nichts – da gelingen ruhige Aufnahmen nur noch mit Stativ. Interessanterweise ist Panasonic der einzige Hersteller, der seine Superzoomcamcorder mit einer optischen Stabilisierung ausrüstet. Die Konkurrenten bieten lediglich einen elektronischen Verwacklungsschutz, der deutlich ineffizienter arbeitet.

Speicherkapazität

Die Modelle, die über einen integrierten Speicher verfügen, setzen entweder auf Festplatten oder auf Flash-Memory. Während es bei den HDDs mehr Kapazität fürs Geld gibt, sind Flash-Speicher gegen gefeit. Sony [2] bietet beispielsweise die technisch weitgehend identischen Modelle DCR-SR37 [3] und DCR-SX50 zu ähnlichen Preisen an. Ersteres setzt auf ein empfindlicheres, mechanisches Laufwerk und bringt 60 GByte Platz mit, während der Bruder mit einem lediglich 16 GByte fassenden, stoßresistenten Flash-Datenträger kommt. Alle Camcorder, egal, ob integrierter Speicher oder nicht, bringen einen Kartenslot mit. Von SDHC über MMC bis hin zu Memory Stick und microSD ist alles geboten.

Zoom, Zoom und noch mehr Zoom: die Vergrößerungsprofis

Mehr als die drei Panasonic-Modelle HDC-S26, HDC-H80 [4] und HDC-H90 schafft derzeit niemand. Die drei jackentaschenkompatiblen Videokameras vergrößern 70-fach. Nur Sony stößt mit seinen Festplatten-Camcordern DCR-SR37, SR38 und SR57 sowie den Flash-Pendants DCR-SX30, SX31 und SX50 in ähnliche Regionen vor.

Superzoom-Camcorder: So wirken sich die verschiedenen Vergrößerungsstufen aus. [5]

So sieht der Mond bei den verschiedenen Vergrößerungsstufen aus. Mit 20-fachem Zoom ist er nur als kleiner, heller Fleck zu kennen. Der Panasonic SDR-H80 zeigt Kameramännern am Anschlag seines Brennweitenbereichs schon einzelne Täler und Krater (zum Vergrößern auf das Bild klicken).

Panasonic hat gegenüber Sony eine Nasenlänge Vorsprung. Der optische Bildstabilisator ist hier das Zünglein an der Waage. Wo die zittrigen Hände bei den Sony-Camcordern bereits die Aufnahmen vermiesen, liefern die Panasonic-Modelle noch brauchbare Videos.


Die Meister der Superzoom-Klasse: Panasonic HDC-H80 [4] (links) und Sony Handycam DCR-SR37

Ansonsten unterscheiden sich die Zoom-Profis nur geringfügig. Sie zeichnen beide Videos in Standard Definition auf, liefern eine vergleichbare Bildqualität, passen problemlos in die Jackentasche und belasten den Geldbeutel ähnlich stark.

Vergrößerungskünstler mit guter Ausstattung

Klar, die Vergrößerung steht bei diesem Vergleich im Rampenlicht. Aber soll das Video rundum gelingen, kommt es auch auf andere Faktoren an. Bei Nachtaufnahmen beispielsweise ist eine zusätzliche Beleuchtung unumgänglich. Einen Zubehörschuh für eine Videoleuchte bietet allerdings keiner der Camcorder. Immerhin: Canon und Sanyo statten ihre Modelle mit einer LED aus.

Damit sich nicht nur das Bild sehen, sondern auch der Ton hören lassen kann, ergibt ein Mikrofonanschluss Sinn. Diesen bieten allerdings nur die vier Canon-Modelle in unserem Vergleich. Sehr erfreulich: Dazu gesellt sich ein Kopfhörerausgang, mit dem sich die Audioqualität gleich vor Ort beurteilen lässt.


Superzoomer für hohe Ansprüche: Canon Legria FS200 [6] (links) und Sanyo Xacti TH1

Während Canon beim Ton die Nase vorne hat, punktet Sanyo beim Bild. Die Modelle Xacti TH1 und WH1 sind die einzigen Camcorder auf dem Markt, die über einen 30-fachen optischen Zoom verfügen und gleichzeitig Videos in HD mit 1280 mal 720 Pixeln aufzeichnen. Die Konkurrenten schaffen lediglich Standard-Definition-Auflösung. Der Sanyo Xacti WH1 ist sogar bis drei Meter Tiefe wasserdicht und damit der einzige tauchtaugliche Superzoomer in diesem Artikel. Mit ihm lassen sich Raubfische aus sicherer Entfernung auf digitales Band bannen – klares Wasser vorausgesetzt.

Auch wenn die Canon-Modelle FS200, FS20, FS21 und FS22 eine für SD-Material ausgezeichnete Bildqualität liefern, so kommen sie dennoch einfach nicht gegen die HD-Sanyos an. Die Kaufentscheidung richtet sich also danach, ob der Fokus auf erstklassigem Ton oder hochauflösendem Video liegt.

Superzoom zum Schnäppchenpreis

Samsung [7] zeigt, dass ein großer Zoom nicht gleichzeitig einen großen Geldbeutel erfordert. Der VP-MX20 [8] belastet das Konto mit lediglich 160 Euro und bietet trotzdem eine respektable 34-fache Vergrößerung. Dafür verfügt er nur über das Nötigste an Ausstattung.


Geldbeutelschonende Vergrößerungskünstler: Samsung VP-MX20 [8] (links) und JVC Everio GZ-MG330 [9]

Der JVC GZ-MG330 [9] ist mit rund 225 Euro zwar ein gutes Stück teurer als sein Samsung-Konkurrent, bringt dafür eine 30 GByte große Festplatte mit. Damit ist er der günstigste Superzoom-HDD-Camcorder, den der Markt derzeit hergibt.

Die folgende Tabelle verschafft einen Überblick über alle Videokameras, die einen mindestens 30-fachen optischen Zoom bieten.

Tabelle anzeigen: Superzoom-Camcorder im Überblick [10]

Superzoom-Camcorder im Überblick [10]

Hersteller Panasonic Panasonic Panasonic Sony Sony Sony Sony Sony Sony Canon Canon Canon Canon JVC JVC Samsung Samsung Samsung Samsung Sanyo Sanyo Hersteller
Modell SDR-S26 SDR-H80 SDR-H90 DCR-SX30 DCR-SX31 DCR-SX50 DCR-SR37 DCR-SR38 DCR-SR57 FS200 FS20 FS21 FS22 GZ-MG330 GZ-MG630 VP-MX20 SMX-F30 SMX-F33 SMX-F34 Xacti TH1 Xacti WH1 Modell
Preis 220 Euro 310 Euro 350 Euro 220 Euro 240 Euro 275 Euro 290 Euro 300 Euro 330 Euro 260 Euro 320 Euro 390 Euro 460 Euro 225 Euro 280 Euro 160 Euro 180 Euro n. V. 210 Euro 210 Euro 362 Euro Preis
Optischer Zoom 70-fach 70-fach 70-fach 60-fach 60-fach 60-fach 60-fach 60-fach 60-fach 37-fach 37-fach 37-fach 37-fach 35-fach 35-fach 34-fach 34-fach 34-fach 34-fach 30-fach 30-fach Optischer Zoom
Bildsensor CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/8 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CCD, 1/6 Zoll CMOS, 1/6 Zoll CMOS, 1/6 Zoll Bildsensor
Brennweitenbereich 37,8 – 2643 mm 37,8 – 2643 mm 37,8 – 2643 mm 39 – 2340 mm 39 – 2340 mm 39 – 2340 mm 39 – 2340 mm 39 – 2340 mm 39 – 2340 mm 40,5 – 1676 mm 41,7 – 1877 mm 41,7 – 1877 mm 41,7 – 1877 mm 36 – 1260 mm 37 – 1295 mm 35,3 – 1200,2 mm 35,3 – 1200,2 mm 35,3 – 1200,2 mm 35,3 – 1200,2 mm 43 – 1290 mm 43 – 1290 mm Brennweitenbereich
Manueller Fokus ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja Manueller Fokus
Blendenöffnung F1,9 – F5,7 F1,9 – F5,7 F1,9 – F5,7 F1,8 – F6,0 F1,8 – F6,0 F1,8 – F6,0 F1,8 – F6,0 F1,8 – F6,0 F1,8 – F6,0 F2,0 – F5,2 F2,0 – F5,2 F2,0 – F5,2 F2,0 – F5,2 F1,8 – F4,0 F1,8 – F4,0 F1,6 – F4,3 F1,6 – F4,3 F1,6 – F4,3 F1,6 – F4,3 F1,8 – F4,3 F1,8 – F4,3 Blendenöffnung
Bildstabilisator optisch optisch optisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch nur elektronisch Bildstabilisator
Max. Fotoauflösung 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 640 x 480 Pixel 1024 x 768 Pixel 1152 x 864 Pixel 1152 x 864 Pixel 1152 x 864 Pixel 640 x 480 Pixel 832 x 624 Pixel k. A. k. A. 800 x 640 Pixel 800 x 640 Pixel 1600 x 1200 Pixel 1600 x 1200 Pixel Max. Fotoauflösung
Integrierter Speicher nein 60 GByte, HDD 80 GByte, HDD 4 GByte, Flash 8 GByte, Flash 16 GByte, Flash 60 GByte, HDD 70 GByte, HDD 80 GByte, HDD nein 8 GByte, Flash 16 GByte, Flash 32 GByte, Flash 30 GByte, HDD 60 GByte, HDD nein nein 8 GByte, Flash 16 GByte, Flash nein nein Integrierter Speicher
Speicherkarten SD/SDHC SD/SDHC SD/SDHC Memory Stick Duo Memory Stick Duo Memory Stick Duo Memory Stick Duo Memory Stick Duo Memory Stick Duo SD/SDHC SD/SDHC SD/SDHC SD/SDHC microSD microSD SD/SDHC, MMC+ SD/SDHC, MMC+ SD/SDHC, MMC+ SD/SDHC, MMC+ SD/SDHC SD/SDHC Speicherkarten
Displaygröße 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 2,7 Zoll 3,0 Zoll 2,5 Zoll Displaygröße
Displayauflösung 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 123.000 Pixel 112.000 Pixel 123.000 Pixel 112.000 Pixel 112.000 Pixel 112.000 Pixel 112.000 Pixel 230.000 Pixel 150.000 Pixel Displayauflösung
Touchscreen nein nein nein ja ja ja ja ja ja nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein Touchscreen
Videoleuchte nein nein nein nein nein nein nein nein nein ja ja ja ja nein nein nein nein nein nein ja ja Videoleuchte
Zubehörschuh nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein Zubehörschuh
Anschlüsse USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV, Kopfhörer, Mikrofon USB, AV, Kopfhörer, Mikrofon USB, AV, Kopfhörer, Mikrofon USB, AV, Kopfhörer, Mikrofon USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV USB, AV, HDMI USB, AV, HDMI Anschlüsse
Abmessungen 10,7 x 6,5 x 5,6 cm 10,7 x 6,7 x 5,3 cm 10,7 x 6,7 x 5,3 cm 10,7 x 5,9 x 5,7 cm 10,7 x 5,9 x 5,7 cm 10,7 x 5,9 x 5,7 cm 10,5 x 6,8 x 6,0 cm 10,5 x 6,8 x 6,0 cm 10,5 x 6,8 x 6,0 cm 12,1 x 5,9 x 5,5 cm 12,1 x 5,9 x 5,5 cm 12,1 x 5,9 x 5,5 cm 12,1 x 5,9 x 5,5 cm 11,3 x 6,8 x 5,4 cm 11,3 x 6,8 x 5,3 cm 12,5 x 6,1 x 6,0 cm 12,5 x 6,1 x 6,0 cm 12,5 x 6,1 x 6,0 cm 12,5 x 6,1 x 6,0 cm 10,5 x 5,7 x 5,3 cm 11,2 x 6,3 x 5,9 cm Abmessungen
Gewicht 235 g 300 g 300 g 240 g 240 g 240 g 300 g 300 g 300 g 225 g 225 g 225 g 225 g 315 g 305 g 270 g 270 g 270 g 270 g 226 g 331 g Gewicht

Fazit

In einem Punkt hängen die günstigen SD-Camcorder ihre Full-HD-Kollegen gnadenlos ab: beim optischen Zoom. Für 160 Euro gibt es bei Samsung bereits ein 34-fach vergrößerndes Modell. Panasonic bietet für lediglich 60 Euro mehr den sogar 70-fach vergrößernden SDR-S26 an. Für mehr Geld gibt es dann, etwa bei Canon, eine bessere Ausstattung oder einfach nur mehr integrierten Speicher. Fest steht, dass die Objektive der günstigen Zoomkünstler beeindruckende Vergrößerungen liefern, gegen die die ausgewachsenen 1080p-Modelle ziemlich blass aussehen.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41006177/superzoom-camcorder-mit-bis-zu-70-fachem-optischen-zoom-im-vergleich/

URLs in this post:

[1] Olympus SP-590UZ: https://www.cnet.de/tests/digicam/41002882/testbericht/olympus+sp_590+uz+vielseitige+26_fach_superzoomkamera.htm

[2] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[3] DCR-SR37: https://www.cnet.de/tests/camcorder/41006111/testbericht/sony+handycam+dcr_sr37+gigantischer+zoom_+maessige+bildqualitaet.htm

[4] HDC-H80: https://www.cnet.de/tests/camcorder/41005749/panasonic+sdr_h80+camcorder+mit+70_fachem+optischen+zoom+im+test.htm

[5] Image: https://www.cnet.de/i/c/dl/specials/0907_superzoom-camcorder/0907_superzoomcamcorder_zoom_vergleich_gr.jpg

[6] Canon Legria FS200: https://www.cnet.de/tests/camcorder/41006062/testbericht/canon+legria+fs200+winziger+sd_camcorder+mit+gigantischem+zoom.htm

[7] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[8] VP-MX20: https://www.cnet.de/tests/camcorder/39198402/testbericht/netter+kleiner+sd_camcorder+samsung+vp_mx20.htm

[9] JVC Everio GZ-MG330: https://www.cnet.de/tests/camcorder/39195517/preiswerter+festplatten_camcorder+jvc+everio+gz_mg330.htm

[10] Tabelle anzeigen: Superzoom-Camcorder im Überblick: #