USB-Sticks von LaCie für den Schlüsselanhänger: Alle Daten immer dabei

von Stefan Möllenhoff am , 13:31 Uhr

Ich verwende derzeit regelmäßig vier verschiedene PCs sowie etwa fünf USB-Sticks – und komme damit regelmäßig in die Bredoullie. Auf welchem Rechner war dieses Dokument noch gleich? Und wo zum Teufel ist der USB-Stick mit den abgestürzten Partyfotos? Hoffentlich hab ich den nicht dem Kollegen …

LaCie USB-KeysIch verwende derzeit regelmäßig vier verschiedene PCs sowie etwa fünf USB-Sticks – und komme damit regelmäßig in die Bredoullie. Auf welchem Rechner war dieses Dokument noch gleich? Und wo zum Teufel ist der USB-Stick mit den abgestürzten Partyfotos? Hoffentlich hab ich den nicht dem Kollegen aus dem Marketing geliehen. Dann auch noch die ganzen verschiedenen Programme auf den Rechnern – hier läuft Firefox als Browser, dort läuft Opera. Der Mozilla [1] lacht nur über meine Mausgesten-Versuche, während der Konkurrent trotz gedrückter Steuerung-Taste alle Inhalte beharrlich im gleichen Fenster öffnet. Grrrr.

Die Lösung: ein USB-Stick für den Schlüsselbund. Ein Speichermedium, das ich niemandem verleihe, das meine Lieblingsprogramme im der portablen Ausführung enthält, und meine gesamten wichtigen Dokumente beherbergt. Verlieren sollte man das Ding dann natürlich nicht, sonst ist die Ka…nüle am Dampfen. Ein Kollege [2] hatte mit seinem Keyring-USB-Stick noch Glück im Unglück und hat rechtzeitig gemerkt, dass die Halterung bricht. LaCie [3] bietet in seinem Online-Shop [3] diverse Metall-Ausführungen an, die mehr Strapazen aushalten sollte als die gewöhnliche Kunststoff-Variante. Außerdem sehen die LaCie-USB-Keys recht dezent aus und fügen sich nahtlos in das baumelnde Gewirr aus Türöffnern ein.

Wer seinen gesamten Schlüsselbund verliert, hat dann natürlich trotzdem Pech gehabt. Mit dem USB Dial Lock [4] könnte man sich allerdings gegen potentielle Datendiebe absichern. Also kurzes Resumée: Schlüsselbund nicht verlieren, solider USB-Stick, Zahlenschloss montieren – und dann tauchen die peinlichen Fotos und Dokumente nicht auf einmal irgendwo im Web auf. Dank Twitter [5], dem Napalm der Unfugs-Buschbrände des Webs, dauert es jetzt nämlich nicht mehr eine Woche, sondern nur ein paar Stunden, bis man auf der Straße als der Betrunken-Sprühsahne-durch-die-Nase-Zieher erkannt wird. (stm / Fotos: CNET) Kaputter USB-Schlüsselanhänger
Dieser USB-Stick hat es hinter sich. Immerhin hat mein Kollege rechtzeitig gemerkt, dass sich der Massenspeicher aus dem Staub machen will.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41207338/usb-sticks-von-lacie-fuer-den-schluesselanhaenger-alle-daten-immer-dabei/

URLs in this post:

[1] Mozilla: http://www.cnet.de/unternehmen/mozilla/

[2] Kollege: http://news.cnet.com/8301-17938_105-10230375-1.html?tag=mncol;txt

[3] LaCie: http://www.lacie.com/us/products/range.htm?id=10052

[4] USB Dial Lock: http://cgi.cnet.de/alpha/artikel/abseits/200812/usb-schloss-schutzt-daten-auf-speichersticks-vor-dieben-und-spionen.htm

[5] Twitter: http://twitter.com/cnet_de