Canon Powershot A1100 IS: günstig, langsam, schöne Bilder

von Joshua Goldman und Stefan Möllenhoff am , 17:58 Uhr

Pro
  • optischer Sucher
  • tolle Bildqualität für diese Klasse
  • einfache Bedienung
  • günstig
Con
  • stellenweise langsam
  • kurze Akkulaufzeit
Hersteller: Canon Listenpreis:
ZDNet TESTURTEIL: GUT 7,0 von 10 Punkte
Fazit:

Abgesehen von den hier und dort auftretenden Geschwindigkeitsproblemen ist die Canon Powershot A1100 IS eine günstige Kompaktkamera, die überdurchschnittlich gute Fotos liefert.

12 Megapixel Auflösung, vierfacher optischer Zoom und ein Kaufpreis von lediglich rund 135 Euro – ganz klar, die Canon Powershot A1100 IS richtet sich an Schnappschussknipser und Einsteiger in die Welt der digitalen Fotografie. Lediglich mit ihrem optischen Sucher sticht die Kompaktkamera aus der bunten Masse heraus. Wir haben das jüngste Canon-Modell auf Herz und Nieren getestet.

Gegenüber ihrer Vorgängerin, der Powershot A1000 IS [1], punktet die A1100 IS mit einer höheren Auflösung, Canons neuem Bildprozessor und ein paar zusätzlichen Aufnahmemodi. Dazu zählen beispielsweise eine intelligente Automatik und eine verbesserte Gesichtserkennung. Das nur rund 10 Euro günstigere alte Modell verschwindet damit im Nirvana.

Design

Canon bietet die A1100 in vier Farben an: Grau, Blau, Pink und Grün. Die Kamera fühlt sich deutlich hochwertiger an, als es der Preis vermuten lässt. Auf der rechten Seite besitzt das Gehäuse eine Ausbuchtung, die für einen sicheren Sitz in der Hand sorgt. Hier befindet sich auch ein Fach für zwei AA-Batterien. Durch das Design stellt auch einhändiges Fotografieren kein Problem dar. Trotz der Beule auf der rechten Seite passt die Powershot immer noch problemlos in die Hosentasche.

Für heutige Verhältnisse ist das LCD mit 2,5 Zoll Bilddiagonale geradezu winzig. Doch dafür entschädigt der Hersteller mit einem – leider etwas klein geratenen – optischen Sucher. In direktem Sonnenlicht ist er aber die einzige Rettung. Und außerdem lässt sich kostbarer Strom sparen, da bei Verwendung der optischen Sehhilfe das Display ausgeschaltet bleiben kann. Besonders bei Alkali-Batterien macht sich das bemerkbar.


Für eine Schnappschusskamera ganz schön voll: Die Canon Powershot A1100 ist mit Bedienelementen gespickt.

Auf den ersten Blick wirkt die A1100 IS mit ihrer Vielzahl von Bedienelementen etwas einschüchternd. Auf der Oberseite befinden sich An/Aus-Schalter, Auslöser mit Zoomring und eine Modusscheibe mit satten zehn Auswahlpunkten. Neben P- (für Programm), Auto-, Easy- (Auto minus Einstellungen) und Filmmodus finden sich die fünf wichtigsten Szenenprogramme auf dem Rädchen. Außerdem platziert Canon auf dem Drehelement einen Punkt namens SCN, der Zugriff auf die weniger häufig benötigten Szenenmodi gewährt – etwa Sonnenuntergang und Aquarium.

Die Rückseite beherbergt ein Navigationspad und sechs zweifarbig gekennzeichnete Tasten. Blau steht dabei für Wiedergabe- und Silber für Aufnahmefunktionen. Selbst jemand, der zum ersten Mal eine Digitalkamera in den Händen hält, sollte schnell den Bogen raus haben.

Angesichts der großzügigen Ausstattung mit Bedienelementen gibt es kaum einen Grund, sich mit dem Menüsystem herumzuschlagen. Lediglich für selten benötigte Einstellungen, etwa Autofokuspriorität, Displayhelligkeit und Bildstabilisator, bietet das Gehäuse keine dedizierte Taste.

Ausstattung

Tabelle anzeigen: Canon Powershot A1100 und A2100 im Vergleich [2]

[2]

Modell Canon Powershot A1100 IS Canon Powershot A2100 IS [3]
Preis 135 Euro 195 Euro
Bildsensor 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,3-Zoll-CCD
Auflösung 12 Megapixel 12 Megapixel
Optischer Zoom 4-fach 6-fach
Brennweitenbereich 35 – 140 mm 36 – 216 mm
Belichtungszeiten 1/1600 – 15 Sekunden 1/1600 – 15 Sekunden
Blendenöffnung F2,7 – F5,6 F3,2 – F5,9
Lichtempfindlichkeiten ISO 80 – 1600 ISO 80 – 1600
Max. Fotoauflösung 4000 x 3000 Pixel 4000 x 3000 Pixel
Max. Videoauflösung 640 x 480 Pixel, 30 fps 640 x 480 Pixel, 30 fps
Formate JPEG (Foto), MJPEG (Video) JPEG (Foto), MJPEG (Video)
Bildstabilisator optisch, elektronisch optisch, elektronisch
Display 2,5 Zoll; 115.000 Pixel 3,0 Zoll; 230.000 Pixel
Sucher ja nein
Speicherkarten SD/SDHC, MMC, MMCplus, HC MMCplus SD/SDHC, MMC, MMCplus, HC MMCplus
Stromversorgung 2x AA-Batterie 2x AA-Batterie
Abmessungen 9,5 x 6,2 x 3,1 cm 10,2 x 6,4 x 3,2 cm
Gewicht (ohne Batterien) 155 g 185 g

Wer die manuellen Einstellungen der früheren A-Serie-Modelle erwartet, wird bei der A1100 IS eine Enttäuschung erleben. Von Canons aktuellen Komapktkameras bietet nur noch die A590 IS Konfigurationen wie Blenden- und Belichtungspriorität sowie manuellen Modus. Immerhin: In der Option Programm stellen Fotografen ISO-Empfindlichkeit, Weißabgleich, Autofokustyp, Belichtungsmessung und diverse Farbeffekte ein. Mehr gibt es nicht.

Leistung

Die Geschwindigkeit der A1100 geht für diese Klasse zwar halbwegs in Ordnung, fühlt sich aber trotzdem zu niedrig an. Um aus dem Tiefschlaf zu erwachen und das erste Bild abzulichten, benötigt die Kamera zwei Sekunden. Zwischen zwei Aufnahmen vergehen 2,1 Sekunden – ein durchschnittliches Ergebnis für diese Klasse. Mit aktiviertem Blitz steigt dieser Wert auf schleppende 6,6 Sekunden. Das ist frustrierend, ebenso wie die mit 0,6 Sekunden relativ lange Auslöseverzögerung. Glücklicherweise verschlechtert sich diese bei schwierigen Lichtverhältnissen nur auf 0,8 Sekunden. Über einen Serienbildmodus verfügt die Kompaktkamera nicht. Allerdings nimmt sie Fotos mit einer Geschwindigkeit von einem Bild pro Sekunde auf – bis die Speicherkarte voll ist.

Die A1100 IS schießt wunderschöne Fotos. Besonders bei Farbqualität, Kontrast und Weißabgleich glänzt die Kompaktkamera. Wie es in dieser Klasse zu erwarten ist, tendieren helle Bildbereiche zur Überbelichtung. Die besten Fotos liefert die Canon bei ISO 200 und darunter. Ab ISO 400 tritt zunehmend Bildrauschen auf. Mit dieser Empfindlichkeit geschossene Fotos eigenen sich allerdings immer noch für kleinere Ausdrucke. Bei noch größeren Empfindlichkeiten reicht die Qualität allerdings nur noch fürs Internet.

Im Weitwinkel verzerrt die Linse das Motiv leicht tonnenförmig. An Übergängen mit hohem Kontrast treten violette Farbsäume auf – allerdings steht die Powershot A1100 IS hier immer noch etwas besser da als die unmittelbare Konkurrenz.

Fazit

Für ihren niedrigen Preis leistet die Canon Powershot A1100 IS gute Arbeit. Sie liefert eine bessere Bildqualität als die meisten ihrer direkten Rivalinnen. Wer auf der Suche nach einer günstigen Schnappschusskamera mit optischem Sucher und AA-Batterien als Stromversorgung ist, der trifft mit der 135 Euro teuren Canon eine gute Entscheidung. Wer sich einen stärkeren Zoom wünscht und auf den optischen Sucher verzichten kann, sollte sich die rund 60 Euro teurere Powershot A2100 IS [3] ansehen.

Geschwindigkeit (in Sekunden)
(kürzere Balken bedeuten bessere Leistung)

Zeit bis zur ersten Aufnahme   
Zeit zwischen zwei Aufnahmen (mit Blitz)   
Zeit zwischen zwei Aufnahmen (ohne Blitz)   
Auslöseverzögerung (Zwielicht)   
Auslöseverzögerung (Tageslicht)   

Canon PowerShot SD1200 IS

1.4 
3.2 
2.1 
0.7 
0.5 

Canon PowerShot A1100 IS

2 
6.6 
2.1 
0.8 
0.6 

Kodak EasyShare M1093 IS

2.8 
1.4 
1.2 
1 
0.5 

Nikon Coolpix S230

3.5 
3.3 
3 
1 
0.5 

Pentax Optio E70

2.4 
4.2 
3.3 
1.2 
0.6 

Serienbildgeschwindigkeit in Fotos pro Sekunde
(längere Balken bedeuten bessere Leistung)

Kodak EasyShare M1093 IS

2 

Nikon Coolpix S230

1.6 

Canon PowerShot SD1200 IS

1.4 

Canon PowerShot A1100 IS

1 

Pentax Optio E70

0.6 

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41500052/canon-powershot-a1100-is-guenstig-langsam-schoene-bilder/

URLs in this post:

[1] Powershot A1000 IS: https://www.cnet.de/tests/digicam/41003761/testbericht/canon+powershot+a1000+is+ordentliche+einsteigerkamera.htm

[2] Tabelle anzeigen: Canon Powershot A1100 und A2100 im Vergleich: #

[3] Canon Powershot A2100 IS: https://www.cnet.de/tests/digicam/41006021/testbericht/canon+powershot+a2100+is+im+test+langsam_+aber+tolle+fotos.htm

[4] Beispielfotos: die Bildqualität der Canon Powershot A1100 IS: https://www.cnet.de/41500027/beispielfotos-die-bildqualitaet-der-canon-powershot-a1100-is/?pid=1#sid=41500052