Ausstattung

Das QVGA-Display löst 320 mal 240 Pixel auf und bietet ein ordentlich scharfes Bild. Allerdings treten teilweise Kanten in Farbverläufen auf – das ist ein Zeichen dafür, dass die Farbtiefe nicht sonderlich hoch ist. Bei direkter Sonneneinstrahlung sorgt die glänzende Schicht über dem Bildschirm für starke Spiegelungen. Lesbar bleibt die Anzeige allerdings trotzdem meistens.

Die mechanischen Tasten fühlen sich sehr solide an. Dank der intuitiven und übersichtlichen Oberfläche geht das Navigieren durch die Menüs flott von der Hand. Der Player gruppiert die gespeicherten Alben in verschiedenen, alphabetisch sortierten Ordnern: A-I, J-R, S-Z und 0-9. Zudem steht auch ein Verzeichnisbrowser zur Verfügung.


Auf der rechten Seite des Gehäuses sitzen Lautstärkewippe sowie Hold-Schieber (links). Unten verbaut Sony eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse sowie einen proprietären Anschluss.

Sonys NWZ-E440-Serie verbindet sich sowohl mit Windows-PCs als auch mit Macs. Die Dateiübertragung geht wahlweise mit der mitgelieferten Software Sony Content Transfer oder via Drag and Drop im Dateimanager vonstatten. Wie die X-Reihe arbeiten auch diese Player mit Windows-Rechnern im MTP- und mit Mac-Computern im UMS-Modus zusammen. Das Umschalten geschieht automatisch.

Leider bieten die Sony-Player weder Speicherkartenslot noch austauschbaren Akku. Der Ladevorgang via USB dauert 2 Stunden und ermöglicht eine Laufzeit von 30 Stunden bei der Musik- und 6 Stunden bei der Videowiedergabe.

An Audioformaten unterstützt die E440-Serie MP3, AAC-LC, WAV und WMA. Bei den Videocodecs stehen AVC, MPEG-4 und WMV zur Verfügung. Leider ist die Größe der Filmchen auf 320 mal 240 Pixel beschränkt. Angesichts der Tatsache, dass der Player keinen TV-Ausgang besitzt, spielt das allerdings keine große Rolle. Lediglich das Umkonvertieren der Dateien nervt. Darüber hinaus zeigt der Walkman auch JPEG-Fotos an.

Der integrierte UKW-Tuner bietet einen automatischen Suchlauf, 30 Speicherplätze für Sender und eine Aufnahmefunktion. Ein integriertes Mikrofon macht den Player außerdem zum Diktiergerät.

Es ist leider nicht möglich, auf den E440-Geräten Lieder zu löschen. Ebensowenig lassen sich unterwegs Playlisten zusammenstellen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Walkman NWZ-E440: guter, aber unspektakulärer MP3-Player

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *