Bildqualität

Unsere Fotos mit der FX60 weisen allesamt die Klarheit, die Schärfe und den exzellenten Dynamikbereich der vorherigen Lumix-Kameras auf. Die Weitwinkellinse ist ebenfalls ziemlich gut und weist nur geringe Verzerrungen auf. Bei der minimalen Brennweite von 25 Millimetern bringt die Panasonic lediglich eine leichte tonnenförmige Deformation und minimale Farbsäume aufs Foto. Das folgende Bild zeigt, wie gut die Kamera mit einer Situation zurechtkommt, die etliche Weitwinkel-Konkurrenten bereits an ihre Grenzen bringt.

Panasonic Lumix DMC-FX60

Die Panasonic Lumix DMC-FX60 kommt auch mit schwierigen Situationen gut zurecht. Die Belichtungszeit beträgt hier 1/200 Sekunde, die Blende F4,0 und die Empfindlichkeit ISO 80 (zum Vergrößern auf das Bild klicken, 6 MByte – Originalfoto).

Ab ISO 400 stellen wir ein leichtes Bildrauschen fest, und Artefakte beginnen, sich negativ auf die Bildqualität auszuwirken. Bei ISO 1600 eignen sich die Aufnahmen nur noch für winzige Ausdrucke und Webseiten. Das ist allerdings in dieser Kameraklasse nichts Außergewöhnliches.

Panasonic Lumix DMC-FX60

So sieht die Bildqualität der Panasonic Lumix DMC-FX60 bei verschiedenen ISO-Empfindlichkeiten aus (zum Vergrößern auf das Bild klicken).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic Lumix DMC-FX60: gute Fotos, enttäuschende Videos

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *