Es gibt Haken

Trotz aller Begeisterung müssen wir fairerweise sagen: Der Touch ist nicht perfekt. Das nächste Update mit Videokamera dürfte nicht sonderlich lange auf sich warten lassen. Nur wer auf dieses Feature keinen Wert legt, sollte den Player sofort kaufen.

Außerdem stört uns, dass die Klinkenbuchse zum Anschluss des Kopfhörers ihren Platz an der Unterseite behalten hat – oben, wie beim iPhone, ist sie viel sinnvoller angebracht. Denn so verheddert sich das Kabel in der Tasche. Oder man geht dazu über, den Player „falschherum“ einzustecken. Das entspricht nicht dem, was wir von Apples Designkünsten gewöhnt sind.

Wir würden uns freuen, wenn die Software endlich weitere Formate unterstützen würde. Im Videobereich vermissen wir beispielsweise DivX und Xvid. Doch in anbetracht der Tatsache, dass Apple mit dem Verkauf von Fernsehshows und Filmen über iTunes gutes Geld verdienen dürfte, müssen wir da wohl noch länger warten.

Schade auch, dass Apple nicht schon einen FM-Transmitter integriert hat. Wer im Auto seine Musik hören möchte, braucht beim 3. Touch externes Zubehör.

Unterm Strich kann man über diese Problemchen aber durchaus hinweg sehen – das Gesamtpaket stimmt einfach. Er sieht gut aus, klingt gut, ist unglaublich einfach zu bedienen und es gibt Massen an Erweiterungen. Sowohl Software (App-Store) als auch Hardware (iPod-Docks & Co.). Da ist es schon fast überraschend, dass die Konkurrenz noch hinterher hinkt. Schließlich ist der Touch seit über zwei Jahren auf dem Markt.

Fazit

Das Fehlen der Kamera bei der dritten Generation ist schon enttäuschend – aber auch nur, weil wir fest damit gerechnet haben. Wer unbedingt die Videofunktionen nutzen möchte, sollte sich also überlegen, ob er mit der Anschaffung noch etwas wartet. Möchte man aber ohnehin keine Videos aufnehmen, etwa, weil ein anständiger Camcorder, eine Kompaktkamera oder ein Kamerahandy schon zur Verfügung stehen, spricht nichts gegen den Kauf des dritten iPod Touch. Mit seiner besseren technischen Ausstattung ist und bleibt er für die meisten Einsatzzwecke schlicht der beste portable Multimediaplayer, den es gibt.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Immer schneller: Apple iPod Touch 3. Generation (64 GByte)

  • Am 17. September 2009 um 20:31 von Ole Kamps

    Naja…
    "Was uns nicht gefällt:
    keine Kamera
    Speichererweiterung nicht möglich"

    Also wirklich…. welcher Mp3-Player hat und braucht (!) denn eine Kamera? Hätte es nicht die Gerüchte gegeben hätte da niemand dran gedacht!

    Und Speichererweiterung? Bei 64 Gigabyte? Was soll denn da rein? Eine 16GB SD? Wer wirklich viel mehr will kauft sich den Classic oder etwas vergleichbares!

    Wie siehts denn mit dem Akku aus? Den man nicht ohne weteres Wechseln kann? Achso – ja, sorry, ist ja Apple… na dann macht das ja nichts…
    Also mal wieder super Argumente!

    Sonst ist der Test aber gut 😉

  • Am 19. November 2009 um 08:31 von Ingo

    Speichererweiterung & Akku
    Wegen des Bedienkonzeptes sowie der Sprachsteuerungsmöglickeit würde ich mir den neuen iPod Touch ja kaufen, aber… 64 GB ohne Erweiterungsmöglichkeit sind einfach zu wenig um als Nachfolger für meinen iPod Classic mit 160 GB zu dienen, da bereits 90 GB belegt sind.

    Wäre schön, wenn Apple etwas an Investitionssicherheit denken würde, denn wer schickt seinen 64 GB iPod Touch schon gern in Rente nur weil er voll ist und er ihn z. B. mit den derzeit schon verfügbaren 32 GB Karten nicht erweitern kann.

    Ich hatte schon mal einen iPod bei dem die Batterie nach etwas über einem Jahr den Geist aufgab. Etwas zu teurer Sondermüll, nur weil ich den Akku nicht tauschen könnte… Vielen Dank nochmals an Apple!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *