Apple gegen Windows: MacBook Pro vs. PC

Runde 3Glaubt man den Marketing-Abteilungen, ist alles an einem Notebook ein Ausstattungsmerkmal. Das machen wir natürlich nicht – wir wollen ja möglichst objektiv vergleichen. Also fassen wir die Ausstattungsmerkmale der beiden Notebooks in drei Kategorien zusammen.

Audio/Video

Apple stellt sich selbst immer besonders gut dar, wenn es um diesen Bereich geht. Doch so viel hat das MacBook Pro in diesem Punkt eigentlich nicht zu bieten. Integriert sind ein Mikrofon sowie durchschnittliche, aber immerhin halbwegs laute Lautsprecher, ein Firewire-800-Anschluss sowie zwei USB-2.0-Ports. Das ist nicht sonderlich viel, wenn man eine Digicam, eine Maus, einen Camcorder, einen Fotodrucker und weiteres Zubehör anschließen möchte. Außerdem gibt es einen mini-DisplayPort-Anschluss, der ohne optionalen Adapter allerdings nicht sonderlich viel bringt. Direkt lässt er sich nur mit teuren Monitoren von Apple verbinden, für DVI oder D-Sub braucht es Zwischenstecker. HDMI wird übrigens nicht unterstützt. Wer sein MacBook am Fernseher anschließen möchte, muss also ein zusätzliches Kabel für den Sound legen.

Das Asus-Notebook hat all diese Ausstattungsmerkmale zu bieten – bis auf Firewire und den mini-DisplayPort. Dafür gibt es aber VGA und HDMI sowie einen weiteren USB-Port.

Beide Geräte können darüber hinaus mit Klinkenbuchsen aufwarten. In beiden Fällen ist der Sound-Ausgang ein kombinierter, optischer Ausgang für die digitale Übertragung. Auch Webcams haben Asus und Apple zu bieten, wobei die Qualität der MacBook-Kamera signifikant besser ist.

Speicher

Wer eine gigantische Musik- und Filmsammlung hat, freut sich über die zusätzlichen 250 GByte, die das Asus bereitwillig aufnimmt. Einen Dual-Layer-DVD-Brenner haben sie beide. Das MacBook kommt darüber hinaus noch mit einem SD-Kartenleser, stinkt aber trotzdem im Vergleich ab: Das U80V bietet einen Kartenleser, der auch Memory Sticks, Smartmedia und xD-Karten liest. Dazu gibt es hier noch einen ExpressCard-Slot.

Konnektivität

Beide Notebooks verfügen über einen Gigabit-Netzwerkanschluss, über Bluetooth 2.1+EDR und WLAN nach 802.11a, b, g und n. Gleichstand in diesem Punkt.

Mac: 2 – Windows: 1
In diesem Punkt holt das Asus-Notebook den Punkt – es bietet schlicht mehr Anschlüsse. Im Vergleich zu früheren MacBook-Modellen hat Apple aber aufgeholt.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Apple gegen Windows: MacBook Pro vs. PC

  • Am 21. Mai 2010 um 08:35 von Florian

    Wo finde ich den Bericht?
    Hallo,

    gibts es schon den hier angesprochenen Vergleich vom Snow Leopard und Windows 7?
    Grüße!

    • Am 21. Mai 2010 um 11:04 von Daniel Schraeder

      AW: Wo finde ich den Bericht?
      Hallo Florian,

      wir haben den angekündigten Vergleich leider noch nicht umgesetzt. Weitere Infos zum Thema gibt es aber zum Beispiel bei unseren amerikanischen Kollegen von CNET.com: http://reviews.cnet.com/8301-31012_7-10319612-10355804.html

      Beste Grüße
      Daniel Schraeder, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  Runde 1 Runde 2 Runde 3 Runde 4 Runde 5 Runde 6 Runde 7 Runde 8
Apple                
Asus