Sony Ericsson Xperia X2: Windows-Handy mit 8,1-Megapixel-Cam

von Damian Koh und Daniel Schraeder am , 18:01 Uhr

Pro
  • gute Aussstattung (HSPA, WLAN, GPS)
  • 8,1-Megapixel-Kamera
  • Klinkenbuchse
Con
  • resistives Touchscreen-Display
  • vergleichsweise groß
Hersteller: Sony Ericsson Listenpreis: steht noch nicht fest
ZDNet TESTURTEIL: NICHT GETESTET 0,0 von 10 Punkte
Fazit:

Das X2 wirkt wie ein aktualisiertes X1. Damit haben die Entwickler von Sony Ericsson ihr Ziel erreicht und demnächst wohl ein Smartphone mit sehr guter Ausstattung, Tastatur, Touchscreen und Windows Mobile 6.5 im Angebot. In diesem Umfeld ist die hochauflösende Kamera ein Alleinstellungsmerkmal.

Sonderlich überraschend ist die Vorstellung des X2 nicht – dass es einen Nachfolger des X1 geben würde, war ja kein großes Geheimnis. Inzwischen hat Sony Ericsson die Gerüchte bestätigt. Unsere Kollegen von CNET Asia hatten bereis ein X2 in der Hand.

Etwas schwerer, etwas dünner, etwas breiter – damit sind die auf den ersten Blick ersichtlichen Unterschiede zwischen dem Sony [1] Ericsson Xperia X1 und seinem Nachfolger X2 abgehandelt. Spannender sind jedoch die Details – wie das um 0,2 Zoll gewachsene Display oder die Digicam, die Fotos nun mit einer Auflösung von 8,1 Megapixeln aufnimmt.

Vergleich: Sony Ericsson Xperia X1 vs. Xperia X2

Wir haben alle wichtigen Details in dieser Tabelle zusammengefasst:

Hersteller Sony Ericsson Sony Ericsson Hersteller
Produkt Xperia X2 Xperia X1 Produkt
Abmessungen 11,0 x 5,4 x 1,6 cm 11,0 x 5,3 x 1,7 cm Abmessungen
Gewicht 155 g 145 g Gewicht
Display 3,2 Zoll, 480 x 800 Pixel 3,0 Zoll, 480 x 800 Pixel Display
Prozessor 528 MHz 528 MHz Prozessor
Speicher 512 MByte ROM, 256 MByte RAM 512 MByte ROM, 256 MByte RAM Speicher
Speicherkarte microSD microSD Speicherkarte
Kamera 8,1 Megapixel 3,2 Megapixel Kamera
Kopfhöreranschluss ja, 3,5 mm Klinke ja, 3,5 mm Klinke Kopfhöreranschluss
Betriebssystem Windows Mobile 6.5 Windows Mobile 6.1 Betriebssystem
Akku 1500 mAh 1500 mAh Akku
Standby bis 500 Stunden bis 410 Stunden Standby
Gesprächszeit bis 10 Stunden bis 8 Stunden Gesprächszeit
Bluetooth/WLAN ja/ja, 802.11b/g ja/ja, 802.11b/g Bluetooth/WLAN
GSM/UMTS Quad-Band/ja, HSDPA, HSUPA Quad-Band/ja, HSDPA, HSUPA GSM/UMTS

Daran ist schon ersichtlich, dass die Unterschiede eher im Detail verborgen sind. Die wichtigsten Unterschiede zum Vorgänger sind sicherlich die neue 8,1-Megapixel-Kamera sowie die neue Windows-Mobile-Version 6.5 Äußerlich und haptisch ähneln sich die beiden Smartphones sehr – sie sind ähnlich groß, wiegen vergleichbar viel und fühlen sich wertig an.

Sony Ericsson Xperia X2
Alt gegen neu: Auf den ersten Blick unterscheiden sich die beiden Smartphones kaum. Die neue Version hat eine berührungssensitive Navigationstaste.

Vor allem auf der Rückseite wirkt das neue Xperia allerdings stimmiger und hochwertiger. Dazu tragen auch die abgerundeten Ecken und Kanten bei. Der größte Unterschied findet sich aber im Inneren: Die Kamera nimmt Bilder nun mit einer Auflösung von 8,1 statt bisher 3,2 Megapixeln auf.

Auf der Oberseite befindet sich wie gehabt der Kopfhöreranschluss. Dankenswerterweise hat Sony Ericsson wieder eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse integriert, die den Anschluss von Standard-Ohrhöhrern ermöglicht. Geändert im Vergleich zum Vorgänger hat sich allerdings die USB-Buchse. Kam beim X1 noch Mini-USB zum Einsatz, ist es nun Micro-USB.

Sony Ericsson Xperia X2
Die neue Oberfläche im 3D-Look soll flinken Zugriff auf Applikationen, Daten und Kontakte ermöglichen und funktioniert im Quer- sowie im Hochformat.

Das Keyboard ist im Vergleich zum Vorgänger besser geworden: Die Tasten sind größer – das erhöht die Treffsicherheit. Dran glauben musste nur die Leertaste – sie ist geschrumpft. Doch das stört beim schnellen Tippen kaum.

Das Panel-Konzept scheint sich bewährt zu haben. Die „interaktiven Hintergründe“ wird es auch beim X2 geben. 14 Stück sind bereits vorinstalliert, 16 weitere stehen in der PlayNow Arena zum Download bereit. Skype ist dabei, Google [2], CNN und Windows Live ebenfalls. Wie wir den ersten Screenshots entnehmen können, scheint es möglich zu sein, Fotos über das entsprechende Panel direkt in Facebook hochladen zu können – oder von Facebook in den Gerätespeicher herunterzuladen.

Sony Ericsson Xperia X2
Das 3D-Signatur-Panel im Querformat.

Wer zwischen den verschiedenen Panels hin- und herwechseln möchte, tippt zweimal auf den neuen SlideView-Knopf. Daraufhin erscheinen alle Panels in der Gitter-Ansicht und lassen sich durchschalten. Darüber hinaus gibt es eine coole Ergänzung: Auf Wunsch lassen sich verschiedene Panels zu bestimmten Uhrzeiten festlegen – der Feierabend könnte also mit Facebook beginnen, der Arbeitsalltag mit Skype.

Ein einzelner Druck auf die SlideView-Taste bringt einen ohne Umwege zu wichtigen Daten wie Kontakten, Nachrichten oder Multimedia-Daten wie der Musiksammlung. Darüber hinaus zeigt sie Informationen wie verpasste Anrufe oder neu eingegangene E-Mails oder SMS an. Auf dem gleichen Ansatz basiert auch die neue 3D-Oberfläche, die entsprechende Inhalte in dreidimensionalen Boxen auf dem Hintergrund verteilt.

Auf dem X2 läuft die neue Windows-Mobile-Version 6.5 Professional. Mit dabei sind Anwendungen wir Outlook Mobile, Office Mobile mit OneNote und natürlich Unterstützung für Microsoft [3] Exchange. Das 3,2 Zoll große Display arbeitet resistiv – dementsprechend reagiert es auf Druck und nicht auf Berührung. Der Stylus befindet sich in einer Halterung im Gerät.

Zum Datenaustausch stehen UMTS mitsamt der Turbos HSDPA bis 7,2 MBit/s und HSUPA bis 2 MBit/s zur Verfügung, dazu gibt es selbstverständlich WLAN nach 802.11b und g, Bluetooth und A-GPS. Von den 512 MByte ROM stehen dem Nutzer 110 MByte Speicher zur Verfügung. Wenn das nicht reicht, lässt sich der Speiicherplatz mit microSD-Karten erweitern. Außerdem gibt es einen TV-Ausgang.

Ausblick

Einen Preis hat Sony Ericsson bislang nicht genannt. Wer aber auf der Suche nach einem Windows-Smartphone [4] mit Tastatur ist, dass nicht allzu ernst und ausschließlich an Business-Aufgaben herangeht, sondern auch für Ausflüge in soziale Netzwerke taugt, sollte einen näheren Blick auf das X2 werfen. Wir warten gespannt auf die Serienversion des Testgerätes.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41503004/sony-ericsson-xperia-x2-windows-handy-mit-8-1-megapixel-cam/

URLs in this post:

[1] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[2] Google: http://www.cnet.de/unternehmen/google-inc/

[3] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[4] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/