Leistung

Wir probieren das Nokia BH-905 mit dem Apple iPhone 3G und dem Samsung Rogue aus. In beiden Fällen kommt die Verbindung reibungslos zustande. Allerdings bietet das iPhone 3G keine vollständige AVRCP-Unterstützung (Audio Video Remote Control Profile), sodass die Play/Pause-, Vor- und Zurück-Tasten nicht funktionieren.

Als Erstes testen wir die Audiowiedergabe ohne Geräuschunterdrückung. Wir sind vom Klang beeindruckt. Im Gegensatz zu den meisten Stereo-Bluetooth-Headsets bietet das BH-905 einen saftigen Bass und weiche Mitten. Ein leichtes Rauschen stellen wir zwar auch fest, aber bislang hatten wir noch kein Gerät in den Fingern, das hier besser abschneidet.


Die meisten Bedienelemente befinden sich auf Außen- und Unterseite der rechten Ohrmuschel.

Mit aktivierter Noise Cancellation überzeugt das Nokia-Headset noch mehr. Die Welt um uns herum verschwindet förmlich, und nur die Musik bleibt. Bei einer Busfahrt quer durch den Berufsverkehr nehmen wir von dem Stimmengewirr und den vorbeirauschenden Autos kaum mehr etwas wahr. Positiv fällt auch auf, dass das BH-905 für keinen unangenehmen Druck auf den Ohren sorgt. Einziger Kritikpunkt: Nach Betätigung des Schiebers zur Geräuschminimierung vergehen etwa ein bis zwei Sekunden, bis die Funktion aktiviert ist.

Jetzt kommen Telefonate an die Reihe. Die Qualität ist überraschend gut. Den Anrufer verstehen wir absolut klar. Auch unsere Gesprächspartner vernehmen unsere Stimme laut und deutlich, obwohl wir an einer geschäftigen Straße entlanglaufen. Allerdings eliminiert das Headset nicht sämtlichen Umgebungslärm – wer der Freundin vorflunkelt, er säße brav daheim, wird an der Hauptstraße spätestens durch das nächste hupende Auto verraten. Unsere Stimme klingt am anderen Ende außerdem etwas rau.

Das Nokia BH-905 bietet bei der Telefonie die typischen Headset-Funktionen wie das Beantworten, Beenden und Abweisen von Anrufen, Wahlwiederholung, Sprachwahl, Stummschaltung sowie Hin- und Herschalten von Anrufen zwischen Headset und Handy. Im Lieferumfang befinden sich eine solide Tragetasche, ein Reinigungstuch und ein Ladegerät.

Dauertelefonierer kommen beim BH-905 voll auf ihre Kosten: die Gesprächszeit beträgt 24 Stunden, bei der Musikwiedergabe verweigert das Headset erst nach 25 Stunden den Dienst. Mit aktivierter Geräuschminimierung verschlechtern sich diese Werte auf 15 beziehungsweise 16 Stunden.

Fazit

Ausgezeichneter Tragekomfort, effekte Geräuschminimierung, tolle Soundqualität und lange Akkulaufzeiten – damit überzeugt uns das Nokia BH-905. Allerdings hat soviel Leistung auch seinen Preis. Das Headset wechselt bei den günstigsten Online-Shops für knapp 200 Euro den Besitzer.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Nokia BH-905: ausgezeichnetes, aber teures Bluetooth-Headset

  • Am 3. Januar 2010 um 17:42 von jerry

    Nokia BH905 vs. Sennheiser MM 450
    Hi,

    I just ordered the Nokia BH905 for 155€. Has anyone compared it to the Sennheiser MM 450?

    Thanks

  • Am 9. Januar 2010 um 16:29 von jerry

    Nokia BH-905 Test
    Pro:

    – Absolute geniale Bluetooth Klangqualität übers iPhone.
    – Tolle Kabelgebundene Sound Qualität übers iMac.
    – Noise Cancellation ist gut
    – Eine harte Ledertasche und diverse Stecker inklusive.
    – Tragekomfort ist hoch
    – Batterie Laufzeit ist lang.
    – Verarbeitung ist hochwertig.
    – Ist leicht

    Contra

    – Bluetooth Sound Qualität mit einem iMac 2008 ist katastrophal.
    – Nicht für Extra Bass Liebhaber
    – Ich habe eine Bluetooth Maus & Tastatur an meinem iMac. Wenn ich das Nokia auch mit verbinde um Musik zu hören rauscht es ein wenig.
    – Die Forward/Reward-Taste des Nokia funktioniert mit meinem iPhone 3G (FW 3.1) nicht.
    – Lässt sich nicht mit einem Nokia 6300 koppeln, obwohl auf der Nokia Webseite steht es geht.
    – Preis/Leistung stimmt nicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *