Benq G2220HD: viel Bildqualität für wenig Geld

von Pascal Poschenrieder und Paul Monckton am , 15:40 Uhr

Pro
  • günstiger Preis
  • exzellente Farbwiedergabe
  • DVI- und VGA-Eingang
Con
  • schlechte Bedienelemente
  • kein HDMI-Port
  • keine Lautsprecher
Hersteller: BenQ Listenpreis:
ZDNet TESTURTEIL: SEHR GUT 7,8 von 10 Punkte
Fazit:

Käufer mit kleinem Budget bekommen mit dem Benq-Monitor G2220HD ein 22-Zöller mit 1080p-Auflösung, der nicht mehr kostet als andere konventionelle 16:10-Bildschirme mit geringerer Pixelzahl. Zwar fehlen dem Gerät ein HDMI-Port und eingebaute Lautsprecher, doch dafür bietet es eine tolle Farbwiedergabe.

Qualität muss nicht immer teuer sein. Benqs 22-Zoll-Monitor G2220HD geht bereits ab rund 140 Euro über die Ladentheke. Dennoch hält das Bild des 22-Zöllers durchaus mit dem deutlich teurerer Modelle mit. Lediglich bei der Ausstattung schnallt der Hersteller den Gürtel etwas enger.

Bei Benqs G2220HD handelt es sich um einen qualitativ hochwertigen Monitor [1] mit 21,5-Zoll-Bilddiagonale und 1080p [2]-Auflösung. Er bietet die notwendigsten Ausstattungsmerkmale. Einen HDMI [3]-Port oder integrierte Lautsprecher fehlen aber. Dennoch, für den geringen Preis von rund 140 Euro ist er mit seinem schicken Design und dem dünnen Displayrahmen auf jeden Fall einen Blick wert.

Sparmaßnahmen

Dieser Bildschirm im 16:9-Format ist eine der günstigsten Möglichkeiten, 1080p-Inhalte vom PC darzustellen. Allerdings ist der G2220HD zwar schick und bietet eine gute Bildqualität, dafür fehlen ihm einige wünschenswerte Ausstattungsmerkmale.


Neben einem HDMI-Port und Lautsprechern suchen Käufer des Benq einige Ergonomie-Einstellungen vergeblich. Der Standfuß erlaubt lediglich ein Neigen des Displays.

Für einen Monitor mit Full-HD-Auflösung wirkt der Benq erstaunlich kompakt. Zudem ist er leicht genug, um ihn einfach unterm Arm zu nächsten LAN-Party zu tragen. Er verfügt über einen Dual-DVI [4]– und einen VGA [5]-Eingang. Allerdings spart der Hersteller leider am HDMI-Port. Dadurch eignet sich der Benq nicht als Anzeige für Blu-ray-Player [6] oder HD-Spielkonsolen wie die PlayStation 3 Slim [7] oder die Xbox 360 [8].

Zudem vermissen wir Lautsprecher. Das erklärt auch, warum er so leicht und sein Bildschirmrahmen derart schmal ist. Der Standfuß des Benq bietet einen Neigmechanismus. Eine Höhenverstellung oder ein Drehgelenk gibt es nicht. Auch Premium-Features wie USB-Port oder Umgebungslichtsensor hat der G2220HD nicht an Bord.

Natürliche Farben

Dafür ist die Bildqualität des Screens wirklich beeindruckend. Zwar stellen wir während unseres Tests stellenweise ein leichtes Durchscheinen der Hintergrundbeleuchtung bei dunklen Bildinhalten fest, wir haben aber schon Geräte gesehen, die deutlich stärker mit diesem Problem zu kämpfen haben. Außerdem ist die Farbwiedergabe des Displays sehr gut. Nach einigen kleinen Anpassungen während der Kalibrierung gibt der G2220HD Farben sehr akkurat wieder, wodurch Fotos und Videos sehr natürlich wirken.

Der Benq hat einen Bildprozessor namens Senseye+Photo an Bord. Er bietet fünf Preset-Modi. Standard ist zum Arbeiten und zum Lesen gedacht. Für das Ansehen von Filmen soll sich die Option Movie am besten eignen – obwohl der G2220HD mit seiner 21,5-Zoll-Diagonale nicht besonders für Videoabende geeignet ist. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Einstellung dynamisch, die Helligkeit und Kontrast für den Einsatz in hell beleuchteten Räumen erhöht, sowie einen Foto-Modus. Auch eine sRGB-Funktion für eine optimale Zusammenarbeit mit sRGB [9]-Geräten wie Druckern ist vorhanden. Alle Einstellungen liefern für den geringen Preis des Benqs erstaunlich gute und kontrastreiche Ergebnisse.


Die Bedienelemente an der unteren rechten Ecke des Gehäuses funktionieren nicht sonderlich gut. Dafür begeistert uns das Design des G2220HD.

Die Bedienung des Onscreen-Menüs verläuft über Tasten rechts an der Unterseite des Displayrahmens. Die Beschriftungen der Knöpfe druckt der Hersteller auf die Vorderseite des Gehäuses. Allerdings sind sie sehr klein und schwer zu lesen, was den gesamten Einstellungsvorgang zu einem nervenaufreibenden Spiel macht – besonders bei gedimmtem Umgebungslicht. Eine Beleuchtung der Bedienelemente wäre hier wirklich nützlich, allerdings muss Benq ja irgendwo sparen. Glücklicherweise sind die Menüs selbst übersichtlich und einfach aufgebaut. Der Wechsel zwischen den Senseye+Photo-Modi klappt sogar nur durch mehrfaches Drücken der mittleren Taste.

Wie bei allen 1080p-Monitoren dieser Größe sind kleine Bildelemente wie Text etwas schwer zu lesen. Wer einen Bildschirm zum Arbeiten sucht und nicht auf Full-HD-Auflösung verzichten will, sollte eher zu einem 23- oder 24-Zöller greifen. Diese bieten bei gleicher Auflösung größere Pixel. Auch ein 22 Zoll großes Gerät im 16:10-Format wäre eine Alternative. Diese Modelle weisen meist eine geringere Auflösung von 1680 mal 1050 Punkten auf, wodurch Text ebenfalls besser zu erkennen ist.

Fazit

Wer einen 1080p-Monitor für den kleinen Geldbeutel sucht, ist mit dem Benq G2220HD gut beraten. Er macht in puncto Bildqualität keine Kompromisse und spart dafür an Extras wie einem HDMI-Port, einer USB-Schnittstelle oder Lautsprechern. Zum Arbeiten ist der 22-Zöller aber eher ungeeignet. In diesem Fall fahren Käufer mit einem größeren Gerät besser.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41523912/benq-g2220hd-viel-bildqualitaet-fuer-wenig-geld/

URLs in this post:

[1] Monitor: https://www.cnet.de/tests/display/archiv/i3T0/

[2] 1080p: http://de.wikipedia.org/wiki/1080p

[3] HDMI: http://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface

[4] DVI: http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface

[5] VGA: http://de.wikipedia.org/wiki/Video_Graphics_Array

[6] Blu-ray-Player: https://www.cnet.de/tests/dvd/archiv/a3T3/

[7] PlayStation 3 Slim: https://www.cnet.de/tests/tv/41501733/sony+playstation+3+slim+neues+design_+alte+ausstattung.htm

[8] Xbox 360: https://www.cnet.de/tests/tv/39139068/erste+high_definition_konsole+microsoft+xbox+360.htm

[9] sRGB: http://de.wikipedia.org/wiki/SRGB