Nachteile

Obwohl der NWZ-B142 angenehm klein ist, sieht er nicht sonderlich schick aus. Neben seinem Rivalen iPod Shuffle wirkt der Sony fast schon billig. Es ist schon freundlich, den Player als funktional zu bezeichnen. Ginge es nur nach dem Äußeren, würden wir uns definitiv für das Apple-Gerät entscheiden. Hinzu kommt ein weiteres Problem des NWZ-B142: Sein USB-Stick-Design erspart tauschfreudigen Musikfans zwar das Mitschleppen eines Kabels, dafür sitzt der Port direkt am Gerät – geschützt durch eine abnehmbare Kappe. Letztere geht viel zu leicht ab, sodass es nur eine Frage der Zeit ist, bevor sie irgendwann nicht mehr auffindbar ist.


Die lose Kappe des USB-Ports geht im täglichen Einsatz leicht verloren.

Auf den ersten Blick sieht das Bedienelement auf dem Gehäuse wie eine Art Scrollrad oder Vierwege-Pad aus. Doch es ist keines von beidem. Stattdessen handelt es sich lediglich um eine Dreiwege-Navigation. Oben sitzt eine Taste für vor, unten eine für zurück. In der Mitte platziert der Hersteller einen Play/Pause-Knopf. In den Menüs dienen die Elemente als Hoch-, Runter und Auswahl-Taste. Das ist vom Prinzip her keine schlechte Idee. Allerdings erweist sich die Bedienung in der Praxis als etwas fummelig. Es dauert eine Weile, bis wir uns an die Steuerung gewöhnen.

Sonst gibt es aber nicht viel zu bemängeln. Rechts neben dem Display sitzt eine kleine Taste mit der Aufschrift ZAP. Wer sie drückt, bekommt eine vier Sekunden lange Vorschau der Tracks in der Liste zu hören. Das ist eigentlich ein praktisches Feature, allerdings nutzen wir es fast nie. Ein weitaus größerer Makel ist die geringe Speicherkapazität des Players. Besonders Besitzer großer Musikbibliotheken befinden 2 GByte mit Sicherheit als zu klein. Allerdings ist der Walkman als NWZ-B143 für rund fünf Euro mehr auch mit 4 GByte Speicher erhältlich.

Fazit

Für Käufer mit riesigen Festplatten voller digitaler Musik ist der Sony Walkman NWZ-B142 sicher nicht die richtige Wahl. Mit seinem 2 GByte großen Speicher ist der Player eher etwas für den Alltagseinsatz, beispielsweise als Jogging-Partner. Das Design des Sony sorgt zwar sicher nicht für neidische Blicke, dafür bietet das Gerät ein Display, ein Radio mitsamt Aufnahmefunktion und einen tollen Klang zum absolut fairen Preis. Alles in allem macht diese Kombination das Gerät zu einer Empfehlung.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Walkman B-Serie: klein, leistungsstark, preiswert

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *