Stromberg, Southpark & Frau Holle: TV-Serien kostenlos per Stream ansehen

Um so besser, dass inzwischen unter southpark.de alle Folgen aller Staffeln auch komplett auf Deutsch zur Verfügung stehen. Auch legal, auch kostenlos, auch mit Werbung – und davon sogar erfreulich wenig. Zumindest für den Zuschauer – denn vorgesehen sind bis zu drei Werbeunterbrechungen während eines Streams und ein Prespot. Auf der deutschen Seite ist davon bislang nur wenig zu sehen. Wer Glück hat, bekommt die Folge komplett werbefrei und in Vollbild präsentiert. Aber auch drei kurze Spots sind eine durchaus akzeptable Gegenleistung – vorausgesetzt, sie wiederholen sich nicht permanent wie bei anderen Anbietern, aber dazu später mehr.

Southpark als Stream
Vorbildlich: Auf Southpark.de kommt der Nutzer über den Episodenguide direkt zu allen Folgen, um sie dann in Vollbild sehen zu können.

Hervorragend ist auch die gesamte Navigation gestaltet. Auf Wunsch gibt es direkten Zugriff auf alle Folgen, alternativ redaktionelle und nutzergenerierte Tipps, Foren und weitere Inhalte auf hohem Niveau. Neue Folgen erscheinen sofort nach ihrer TV-Ausstrahlung im Netz. Beziehungsweise sogar noch davor: Hier gibt es sogar englischsprachige Episoden, die in Deutschland bislang nicht zu sehen waren. Apropos: Wer sich inzwischen an die englischen Stimmen gewöhnt hat und sich mit den deutschen Synchronsprechern nicht anfreunden kann, stellt die Sprache einfach auf den Originalton um.

Simpsons? Nein Danke

Southpark ist allerdings auch ein besonders vorbildliches Beispiel. Der zur gleichen Gruppe gehörende Musiksender MTV mit all seinen Schwesterangeboten hat früh den Trend von Videostreams aufgegriffen, nachdem bereits vor Jahren die „Einschaltquoten“ bei Konzertübertragungen im Netz teilweise höher ausfielen als beim klassischen TV-Broadcasting.

Auf diesem Niveau sind andere Produzenten und Sendergruppen noch längst nicht angekommen. Vielleicht, weil der US-Markt in diesem Punkt schnelllebiger sein mag, vielleicht, weil der Konzern im Falle Southpark auch gleich Produzent der Serie ist und sich weltweit selbst um die Ausstrahlung kümmern kann, vielleicht, weil das Management einfach mutig ist.

Gegenbeispiele gibt es genug. So ist es schlicht nicht möglich, eine Folge der Simpsons kostenlos im Netz anzusehen. Legal, versteht sich – denn illegale Anbieter füllen solche „Lücken“ sofort. Aber weder der Heimatsender der gelben Familie, Pro Sieben, noch die Produktionsgesellschaft noch sonstirgendjemand in der Rechtekette der Kultserie, stellt Streams zur Verfügung, die sich in Deutschland betrachten ließen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Stromberg, Southpark & Frau Holle: TV-Serien kostenlos per Stream ansehen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *