Neue Handys im Januar: LG New Chocolate, Samsung Watchphone & Co.

Samsung Watchphone S9110

Watchphone Samsung S9110 (zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Nach LG bringt nun auch Samsung eine Kombination aus Armbanduhr und Mobiltelefon in den Handel. Will der Besitzer des Watchphones (Uhren-Handy) telefonieren, schließt er am besten ein Headset an. Das verhindert, dass er mit dem Handgelenk am Ohr herumlaufen muss und sich so blamiert. Im Lieferumfang ist das Bluetooth-Headset Samsung WEP870 enthalten.

Bedient wird das Designerstück im Retro-Look über einen 1,76 Zoll großen Touchscreen. Er bietet eine für die Displaygröße beachtliche Auflösung von 176 mal 220 Pixeln. Das Armband ist aus Leder. Damit die Telefon-Uhr nicht verkratzt, verwendet Samsung ein extra gehärtetes Glas. Über den kleinen Touchscreen sollen sich Telefonnummern und SMS bequem eintippen lassen. Via Microsoft Outlook synchronisiert das Watchphone Termine und Adressen mit dem PC. Außerdem bietet das S9110 neben einer Sprachsteuerung auch ein Diktiergerät.

Technische Daten (Zum Vergrößern auf die Tabelle klicken.)

Modell Watchphone Samsung S9110
Größe 5,9 x 3,9 x 1,2 cm
Gewicht 117 g
Display 1,76 Zoll; 176 x 220 Pixel Auflösung
Kamera nein
MP3-Player ja
Akku 630 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Herstellerangaben Sprechzeit: 4 Stunden; Standby-Zeit: 12,5 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Dual-Band: 900/1800 MHz
UMTS nein
HSDPA nein
HSUPA nein
WLAN nein
GPS nein
Integrierter Speicher 30 MByte
Speichererweiterung microSD-Karte
Preis 649 Euro (Stand 30. Dezember 2009)
Anbieter alle Anbieter

Samsung B3410

Samsung B3410 (zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur war bis vor kurzem noch den teuren Smartphones vorbehalten. Doch seit ein paar Monaten integrieren die Handyhersteller das Feature auch in günstigere Mobiltelefone. Damit eignet sich nun auch ein Modell wie das Samsung B3410 bestens für die intensive Nutzung von sozialen Netzwerken, zum Chatten oder zum Schreiben von SMS-Nachrichten und E-Mails. Die Tastatur des Samsung B3410 ist vierreihig und bietet sogar Pfeiltasten, um im Text besser navigieren zu können.

Die Bedienung funktioniert über einen 2,6 Zoll großen Touchscreen und die Systemoberfläche Touch Viz. Widgets erlauben den direkten Zugang zu Facebook und anderen Social-Networking-Tools. Weitere Community-Anwendungen wie MySpace, Flickr und Picasa sind ebenfalls vorinstalliert.

Nutzer können Erinnerungen in Form von 2-Megapixel-Fotos speichern und ihre Werke direkt online stellen. Der integrierte MP3-Player bietet Klangoptimierungen und gibt Musik auch im Hintergrund während des Tippens einer Nachricht oder des Surfens im Web wieder. Allerdings klappt die Übertragung hier maximal mit EDGE-Geschwindigkeit. Die entspricht der früheren ISDN-Bandbreite. In den 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss passt jeder handelsübliche Kopfhörerstecker. Alternativ unterstützt das Handy Stereo-Bluetooth über das Profil A2DP. Der interne Speicher beläuft sich auf knappe 29 MByte, die per microSD-Karte aufgerüstet werden können.

Wer 20 Euro sparen möchte, kann auf das B3310 zurückgreifen. Es bietet ebenfalls eine ausfahrbare QWERTZ-Tastatur, eine 2-Megapixel-Kamera, einen MP3-Player und ein UKW-Radio. Ein Touchscreen dagegen fehlt.

Technische Daten (Zum Vergrößern auf die Tabelle klicken.)

Modell Samsung B3410
Größe 10,3 x 5,3 x 1,6 cm
Gewicht 114 g
Display 2,6 Zoll; 240 x 320 Pixel Auflösung
Kamera 2 Megapixel
MP3-Player ja
Akku 960 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Herstellerangaben Sprechzeit: 3 Stunden; Standby-Zeit: 10 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Quad-Band: 850/900/1800/1900 MHz
UMTS nein
HSDPA nein
HSUPA nein
WLAN nein
GPS nein
Integrierter Speicher 29 MByte
Speichererweiterung microSD-Karte bis 8 GByte
Preis 199 Euro ohne Vertrag (Stand 30. Ddezember 2009)
Anbieter alle Anbieter

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Handys im Januar: LG New Chocolate, Samsung Watchphone & Co.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *