Spartipps der Woche: Plasma-TV, Universalfernbedienung, Aldi-Notebook

Internetradio Freecom Musicpal für 95 Euro

Im Online-Shop von Alternate finden preisbewusste Technik-Fans diese Woche das WLAN-Radio Freecom Musicpal für rund 95 Euro. Im Vergleich mit anderen Internet-Händlern ist eine Ersparnis von circa 15 Euro drin. Der Preisvorteil gegenüber des herstellereigenen Shops liegt bei rund 35 Euro.

Freecom Musicpal
Das Internetradio Musicpal gewährt Zugriff auf über 12.000 Radiostationen.

Per integriertem WLAN-Adapter oder Netzwerkkabel stellt das Freecom Musicpal eine Verbindung zum Internet her. Neben Online-Radiosendern greifen Anwender auch auf Musik zu, die auf einem PC oder Server im Heimnetzwerk liegt. Ein USB-Anschluss zur direkten Wiedergabe von Mediendateien von einem Speicherstick ist ebenfalls vorhanden.

An Audioformaten beherrscht das zu UPnP kompatible Gerät MP3, WMA und WAV. Die Anzeige von Nachrichten aus RSS– und Weblog-Feeds auf dem integrierten Display mit 128 mal 64 Pixeln Auflösung stellt laut Hersteller kein Problem dar. Die Erstinbetriebnahme soll in weniger als 25 Sekunden vonstatten gehen.

Der eingebaute Full-Range-Lautsprecher schafft eine Ausgangsleistung von 3 Watt. Wer das Gerät an einem ordentlichen Soundsystem betreiben möchte, kann auf den integrierten Stereo-Cinch-Ausgang zurückgreifen. Eine Kopfhörerbuchse ist ebenfalls vorhanden.

Der Lieferumfang des Internetradios besteht aus Netzteil, Fernbedienung, Netzwerkkabel, vTuner-Service-Abonnement, Handbuch und Software auf CD und Kurzanleitung. Die Garantiedauer beträgt zwölf Monate.

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Spartipps der Woche: Plasma-TV, Universalfernbedienung, Aldi-Notebook

  • Am 30. Januar 2010 um 10:37 von Heinrich Berger

    Echte Schnäppchen bei GermanOffice
    "Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben GermanOffice halten Technikdirekt.de, Aldi, Alternate und NexxtDirect.de echte Schnäppchen bereit."

    GermanOffice hat am 29.01. Konkurs angemeldet. Ich bin mal gespannt, wie viele Vorkassekqufer Euch für den Tipp auf dieses "echte Schnäppchen" dankbar sein werden 🙂

    • Am 16. September 2010 um 23:52 von Killah

      Jahaaa…
      …das tolle German-Office wird dieses Lockangebot absichtlich eingestellt haben, um dadurch ihre Schulden zu decken. Mieser Fliegenfänger, sowas! xD
      Dumm gelaufen…

  • Am 1. Februar 2010 um 16:08 von Pascal Poschenrieder

    Re: Echte Schnäppchen bei GermanOffice
    Hallo Heinrich,

    leider war der Konkurs von GermanOffice zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels noch nicht absehbar.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

    • Am 16. September 2010 um 23:56 von Killah

      AW: Re: Echte Schnäppchen bei GermanOffice
      ….Wenn euch das angeblich bekannt gewesen sein sollte, so hättet ihr das ja sofort (noch vor Heinrich) den Lesern mitteilen können.
      Eines muss man euch lassen: Ihr zieht euch schön elegant aus der Affaire.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *